Einzelkritik: Desolate Defensive und Anderssons Blackout

Die Abwehr des 1. FC Köln ist gegen Borussia Mönchengladbach phasenweise völlig überfordert, das Spiel nach vorne zwischenzeitlich inexistent. Der Derby-Auftritt der Kölner beim 1:3 (0:2) gibt zu denken. Was wäre wohl gewesen, wenn Sebastian Andersson das leere Tor getroffen hätte? Letztlich fallen Noten und Zeugnisse für den schwachen Auftritt verheerend aus. 

Tor & Abwehr

  • Timo Horn

    Der viel kritisierte Keeper holte sich zunächst Selbstvertrauen zurück. Sehr stark in der Anfangsphase gegen Hofmann (3.), Thuram (6.) und Bensebaini (15.). Dann aber beim 0:2 am kurzen Eck viel zu ungelenk. Nach der Pause legte er sich eine Flanke von Hofmann fast selbst rein (46.). Viel Licht und viel Schatten, wieder einmal.

    GBK-Note: 4

  • Frederik Sörensen

    Der erste Startelf-Einsatz des Dänen für den FC seit zweieinhalb Jahren. Zu Beginn mit enormen Problemen im Stellungsspiel. Ließ Plea bei dessen Großchance laufen (6.). Verteidigte im Laufe des Spiels besser als seine Nebenmänner und traute sich auch mal einen scharfen Ball im Aufbauspiel.

    GBK-Note: 4.5

  • Sebastiaan Bornauw

    Kratzte nach 6 Minuten einen Stindl-Schuss für den geschlagenen Horn von der Linie und verhinderte direkt nach der Pause das 0:3. Häufig aber mit unsauberem Spielaufbau, bereitete immerhin das 1:3 mit gutem Nach-vorne-Verteidigen vor.

    GBK-Note: 4

  • Rafael Czichos

    Das 0:1 ging auf seine Kappe. Wieder war es ein langer Ball, der die FC-Abwehr aushebelte, weil Czichos Stindl laufen ließ. Dann attackierte er Plea nicht, der eiskalt abzog. Hatte enorme Probleme mit den Gladbachern und musste nach schwacher Leistung zur Halbzeit raus.

    GBK-Note: 5.5

Liebe GBK-User,

die GEISSBLOG-Redaktion hat sich dazu entschlossen, den Kommentarbereich vorübergehend zu deaktivieren.

Wir arbeiten an einer neuen Form dieser Funktion, in der sich unsere User weiterhin offen und intensiv austauschen können. So emotional dies mitunter zugehen kann, wollen wir jedoch Beleidigungen künftig von vorne herein einen klaren Riegel vorschieben.

Wann und in welcher Form diese Funktion wieder zur Verfügung stehen wird, ist noch nicht entschieden. Wir halten Euch auf dem Laufenden und bitten bis dahin um Verständnis, dass in dieser Zeit keine Kommentare beim GEISSBLOG.KOELN veröffentlicht werden können.

Beste Grüße

Eure GBK-Redaktion