fbpx

Machte entscheidende Fehler, die zur Niederlage führten: Rafael Czichos. (Foto: Ligafoto/Bucco)

Einzelkritik: Drei Fünfen für den FC – Skhiri der Lichtblick

Der 1. FC Köln wiederholt gegen den 1. FC Union Berlin (1:2) die gleichen Fehler der Vorwochen und serviert dem Gegner einmal mehr die drei Punkte auf dem Serviertablett. Defensiv mit unerklärlichen Blackouts, offensiv ohne jede Idee – entsprechend ernüchternd fallen die Zeugnisse und Noten für die Geißböcke aus. Die Einzelkritik zum Durchklicken.

DISKUTIER MIT!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Tor & Abwehr

  • Timo Horn

    Nach seiner Auswechslung in Bremen wieder fit und in der Startelf. Hatte außer bei hohen Bällen zunächst nichts zu tun, bis Awoniyi ihm keine Chance ließ.

    GBK-Note: 2.5

  • Marius Wolf

    Der Neuzugang begann erneut rechts hinten. Begann aggressiv, ließ jedoch früh Ingvartsen laufen (9.). Dann verlor er das Kopfballduell gegen Awoniyi vor dem 0:1. Holte den Freistoß zum 1:1 nach einem starken Vorstoß heraus. Doch die weiteren Vorstößen verliefen auch durch technischen Mängel im Nichts.

    GBK-Note: 4.5

  • Jorge Meré

    Völlig überraschend stand Meré für Bornauw in der Startelf. Stark gegen Becker (20.). Verlor das Kopfballduell gegen Ingvartsen vor dem 0:1. Im Spielaufbau mit ein paar guten Ideen, defensiv deutlich robuster als man es ihm zutrauen würde. Einer der besseren Spieler gegen Union.

    GBK-Note: 3

  • Rafael Czichos

    Abenteuerlich, wie er gegen Awoniyi beim 0:1 verteidigte. Hatte danach noch einmal Glück, dass Awoniyi seinen Stellungsfehler nicht nutzte (44.). Hob das Abseits vor dem 1:2 auf, weil er nicht schnell genug rausrückte. Ein Spiel zum Vergessen für Czichos.

    GBK-Note: 5.5

  • Noah Katterbach

    Katterbach hat sich offenbar hinten links seinen Platz wieder erkämpft. Der Verteidiger macht seine Sache anständig gegen den schnellen Becker, doch über seine Seite entstand die Szene, die zum Elfmeter und zum 1:2 führte.

    GBK-Note: 4

  • Kingsley Ehizibue

    Kam in der 79. Minute für Wolf, seine Einwechslung fiel aber kaum mehr ins Gewicht.

    GBK-Note: 

Mittelfeld

  • Ellyes Skhiri

    Nach Pause in Bremen stand der Tunesier gegen Union wieder in der Anfangsformation. Bei eigenem Ballbesitz ließ sich der Sechser tief zwischen die Innenverteidiger fallen. Gegen den Ball folgte er als Manndecker von Max Kruse dem Union-Star überall hin und nahm den Zehner so komplett aus dem Spiel. Köpfte das Tor zum 1:1 nach Duda-Flanke und hätte beinahe sogar noch Kruse am 1:2 gehindert, weil er als einziger FC-Spieler auf den Abpraller spekuliert hatte.

    GBK-Note: 2.5

  • Salih Özcan

    Versuchte das Spiel hinter der Offensivreihe aufzubauen. Oftmals blieb es jedoch bei dem Versuch. Kurz vor der Halbzeit fast mit der Führung, sein Kopfball nach Duda-Ecke war aber zu unplatziert. Hielt körperlich eigentlich sehr gut dagegen. Produzierte dann aber den nächsten Elfmeter gegen den FC und brachte die Kölner damit auf die Verliererstraße.

    GBK-Note: 4

  • Ondrej Duda

    Super Vorlage auf Jakobs (23.). Fehlpässe wechselten sich mit feinen Zuspielen ab, so wie beim Freistoß auf Skhiri zum 1:1. Weil er aber nach einer Stunde Gelb-Rot gefährdet war, musste Gisdol ihn vorzeitig auswechseln.

    GBK-Note: 4

  • Elvis Rexhbecaj

    Kam nach einer guten Stunde für den Gelb-Rot-gefährdeten Duda. Seine Rückwärtsbewegung muss der Mittelfeldspieler hinterfragen, trabte teilweise allzu gemütlich hinterher. Traf in der Nachspielzeit mit einem Freistoß den Pfosten.

    GBK-Note: 4

Angriff

  • Dominick Drexler

    Drexler übernahm die rechte Außenbahn für Limnios, der nach der Länderspielreise auf der Bank saß. Arbeitete viel, agierte am Ball aber überaus unglücklich. Ihm gelang nach vorne praktisch nichts, und so musste er nach 65 Minuten vom Feld.

    GBK-Note: 5

  • Ismail Jakobs

    Versuchte immer wieder über schnelle Vorstöße nach vorne zu kommen. Bekam die Chance durch einen Duda-Geistesblitz, doch sein Schuss aufs kurze Eck war zu ungenau (23.). Insgesamt aber viel zu wirkungsarm. Bestes Beispiel: Als er Mitte der zweiten Halbzeit zu einer guten Flanke von links kam, lief Andersson auf den kurzen Pfosten. Jakobs’ Hereingabe jedoch segelte weit über den zweiten Pfosten hinweg.

    GBK-Note: 4.5

  • Sebastian Andersson

    Gerade noch rechtzeitig nach seiner Knie-OP fit geworden, war die Frage: Wie fit würde Andersson sein? Gar nicht, muss die Antwort lauten. Der Schwede war ein Fremdkörper und wirkte überhaupt nicht belastbar. Lief zwar mit, das war’s aber auch. Nie in der Lage sich oder die Anspiele zu behaupten, ging komplett unter. Ein Totalausfall.

    GBK-Note: 5.5

  • Dimitris Limnios

    Kam nach einer guten Stunde für Drexler. War engagiert, ohne dabei jedoch Wirkung zu zeigen.

    GBK-Note: 4

  • Jan Thielmann

    Kam in der 79. Minute für Katterbach, konnte aber nichts mehr ausrichten.

    GBK-Note: 

  • Toluwalase Arokodare

    Kam in der 83. Minute für Özcan. Bemerkenswert ist, dass er sich trotz seiner zwei Meter körperlich kaum durchsetzen kann.

    GBK-Note: 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
0
Diskutier mit & schreib einen Kommentar!x
()
x