fbpx

Ondrej Duda erzielte im Hinspiel gegen Frankfurt das 1:1 für den FC. (Foto: Bucco/Ligafoto)

Einzelkritik: Duda erst ohne Funktion, dann ohne Zögern

Ondrej Duda hat sein erstes Tor für den 1. FC Köln geschossen und damit die Geißböcke vor der nächsten Niederlage bewahrt. Der Slowake stand beim 1:1 (0:1) gegen Eintracht Frankfurt sinnbildlich für den FC – in einer überaus schwachen ersten Halbzeit genauso wie für die verbesserte Leistung nach der Pause. Die Noten und Zeugnisse der Geißböcke sind daher Mittelwerte schwankender Auftritte. Die Einzelkritik.

DISKUTIER MIT!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Tor & Abwehr

  • Timo Horn

    Horn spielte offensiver als sonst, bei langen Bällen aktiv an der Strafraumkante – allerdings nicht immer mit dem richtigen Gefühl, ob er mit dem Kopf oder mit den Händen hin musste. Nicht immer sicher bei Flanken in den eigenen Fünfer. Unsicher gegen Silvas Flatterball (29.). Chancenlos beim Elfmeter. In Hälfte zwei zwar unter Druck, aber nur gegen Dost gefordert (70.).

    GBK-Note: 3

  • Kingsley Ehizibue

    Etwas überraschend erneut in der Startelf. In Hälfte eins einmal mehr mit einem hibbeligen, mangelhaften Auftritt ohne jede Sicherheit. Früh mit Gelb belastet. In der 52. Minute dann aber mit seiner mit Abstand besten Aktion in dieser Saison, als er mit Zug zur Grundlinie sprintete, Rode stehen ließ und auf Duda flankte, der zum Ausgleich traf. Danach deutlich verbessert und mit weiteren Flankenläufen. In der Schlussphase angeschlagen vom Feld.

    GBK-Note: 3.5

  • Sebastiaan Bornauw

    Eigentlich ein anständiger Auftritt des Belgiers. Doch kurz vor der Pause unglücklich und ungestüm, als er gegen Kamada zu spät kam und den Elfmeter verursachte. Bewertete hinterher die Elfer-Szene als „Fifty-Fifty-Szene“. Stemmte sich in Hälfte zwei gegen das zweite Gegentor.

    GBK-Note: 4

  • Rafael Czichos

    Nach seinen Fehlern schien sein Platz in der Startelf zu wackeln, doch Gisdol vertraute dem Innenverteidiger erneut. In der Anfangsphase mehrfach mit guten Rettungstaten. Versuchte wenigstens ab und an spielerisch hinten raus zu kommen. Hatte alle Hände voll zu tun gegen Silva und Co. Blieb ohne grobe Schnitzer. Blockte mit viel Glück den Younes-Schuss ab (78.).

    GBK-Note: 3

  • Jannes Horn

    Bislang in der Saison nicht überzeugend, dennoch erneut in der Startelf. Mit Jakobs vor ihm wirkte auch Horn als Linksverteidiger stabiler als in den Spielen zuvor und konnte sich ab und an für Flanken in Position bringen. Doch im Spiel mit Ball insgesamt mit merklichen Defiziten.

    GBK-Note: 4

  • Benno Schmitz

    Kam für den angeschlagenen Ehizibue und sollte in den Schlussminuten das 1:1 über die Zeit bringen.

    GBK-Note: 

Mittelfeld

  • Ellyes Skhiri

    Der Tunesier befand sich immer wieder im Infight mit Dost. Behauptete sich gerade in Hälfte zwei immer besser. Starke Passquote, aber ohne Risiko oder Mut nach vorne.

    GBK-Note: 3.5

  • Elvis Rexhbecaj

    Ersetzte Hector auf der Doppel-Sechs. Hatte sich nach zuletzt schlechten Auftritten sichtlich etwas vorgenommen. Lief enorm viel (12,1km), aber sein Zweikampfverhalten war kaum einmal der Rede wert. Dazu am Ball viel zu unsicher und fehlerhaft.

    GBK-Note: 4.5

  • Marius Wolf

    Das erwartete Startelf-Debüt des Neuzugangs gegen seinen Ex-Klub als Rechtsaußen. Engagiert in der Rückwärtsbewegung. Verpasste einen Jakobs-Flanke knapp (41.). In Hälfte eins offensiv noch kaum auffällig, nach der Pause mit dem stärker werdenden Ehizibue aber verbessert. Mit der fast perfekten Vorlage auf Duda bei der Großchance (63.).

    GBK-Note: 3

  • Ondrej Duda

    Der Slowake wurde rechtzeitig fit und stand in der Startelf. In Hälfte eins ein Totalausfall, weil ihm der klare Auftrag fehlte, keine Ideen kamen und er körperlich komplett unterlegen war. Dann aber aus dem Nichts mit einer schönen Direktabnahme der Ausgleich. Spielte fortan viel aktiver. In der 63. Minute leitete er fast das 2:1 ein und machte es selbst, mit dem Ballgewinn im Mittelfeld, dem feinen Pass auf Jakobs und mit dem Kopfball, der Trapp zur Glanzparade zwang. Etwas überraschend danach ausgewechselt.

    GBK-Note: 3

  • Ismail Jakobs

    Nach seiner Verletzung in der Vorbereitung kehrte Jakobs zurück und durfte gleich beginnen. In der Anfangsphase einer der wenigen FC-Spieler mit Biss, aber am Ball zu hektisch und aufgrund der defensiven Grundeinstellung des FC vorne lange kaum zur Geltung gekommen. Nach dem Seitenwechsel mit etwas mehr Freiraum. Fast mit einem Ping-Pong-Tor (78.).

    GBK-Note: 4

  • Salih Özcan

    Kam in der 72. Minute für Duda und verdiente sich seine Einwechslung mit einer engagierten, robusten Vorstellung. Spielte einen Konter nicht gut zu Ende. Hätte es verdient mehr zu spielen.

    GBK-Note: 

Angriff

  • Sebastian Andersson

    Die Knie-Sorgen überschatteten die letzten zwei Wochen des Schweden, doch der Angreifer wurde fit und bekam den Vorzug vor Modeste. Wurde mit langen Bällen bombardiert, konnte aber erst nach der Pause damit etwas anfangen, weil seine Nebenleute besser in Position liefen. Blieb aber bis zur Auswechslung kurz vor Schluss ohne Torchance.

    GBK-Note: 4

  • Anthony Modeste

    Kurz-Comeback in der 89. Minute – der Franzose kam für Andersson und hätte aus 25 Metern beinahe noch den Siegtreffer erzielt.

    GBK-Note: 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
0
Diskutier mit & schreib einen Kommentar!x
()
x