Einzelkritik: Eine Zwei, eine Fünf und eine Höchststrafe

Der 1. FC Köln hat sich mit einem 1:1 (1:1) beim VfB Stuttgart den zweiten Punkt in der Bundesliga-Saison gesichert. Anders ausgedrückt: Die Geißböcke haben schon wieder nicht gewonnen. Das lag vor allem an dem katastrophalen Start ins Spiel mit einem Gegentor nach 24 Sekunden. Danach wurde es besser, aber nicht auf allen Positionen. Die Noten und Zeugnisse für die FC-Profis in der Einzelkritik. 

Mittelfeld

  • Ellyes Skhiri

    Schwächster FC-Spieler am Freitagabend! Schlief beim 0:1 komplett. Erst, als er den Pass auf Castro nicht abfing und vom VfB-Kapitän stehen gelassen wurde wie eine Fahnenstange. Dann, weil er auf den Ball ging, anstatt sich zu Mangala zu orientieren. Auch danach mit großen Problemen gegen Castro und mit schlechtem Timing für die Zweikämpfe. Sein Tempodefizit war teils dramatisch.

    GBK-Note: 5

  • Elvis Rexhbecaj

    Nach einer Viertelstunde schien Rexhbecaj wieder auf dem schwachen Kurs der Vorwochen. Lief hinterher, ließ sich schubsen, war ein Unsicherheitsfaktor. Dann aber biss er sich in die Partie und wurde energischer. Verpasste das 2:1 nur um Zentimeter (60.).

    GBK-Note: 4

  • Marius Wolf

    Das Spiel war eine Viertelstunde alt, da übernahm Wolf für Ehizibue die Position hinten rechts. Passte bei Coulibalys Großchance nicht auf (45.), darüber hinaus aber mit anständiger Defensivleistung und im Zusammenspiel mit Limnios vielversprechend. Das könnte ein interessantes Duo auf rechts sein.

    GBK-Note: 3.5

  • Ondrej Duda

    War 20 Minuten praktisch gar nicht zu sehen, fand erst danach die Räume, um aufdrehen zu können. Schöner Schuss kurz vor der Pause (44.). Mit fortlaufender Spieldauer aber tauchte der Slowake ab, sodass dem FC im Mittelfeld die Ballsicherheit fehlte. Zehn Minuten vor Schluss für Özcan aus der Partie.

    GBK-Note: 4.5

  • Ismail Jakobs

    Führte sich mit einem schönen Hackentrick ein, dann mit dem Geistesblitz-Einwurf auf Andersson, der zum Elfmeter führte. In den Zweikämpfen aber viel zu leicht. Läuferisch sehr stark, fuhr eine hohe Intensität, brannte die meisten Sprints des Abends in den Rasen. Das Problem: Am Ball war Jakobs viel zu überhastet und ungenau.

    GBK-Note: 4

  • Dimitris Limnios

    Kam nach nur 16 Minuten für Ehizibue. Schöner Schuss aus der zweiten Reihe (33.). Mit zwei ausgezeichneten Vorlagen für Andersson innerhalb einer Minute (53.). Arbeitete auch defensiv gut zurück und lief mehrere Male die Gegenspieler ab. Zeigte erstmals, dass er eine Verstärkung sein kann.

    GBK-Note: 3

  • Salih Özcan

    Kam in der 81. Minute für Duda und sah wegen einer Schwalbe im VfB-Strafraum die Gelbe Karte.

    GBK-Note: 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar