fbpx

Timo Horn war mehrheitlich chancenlos. (Foto: Bucco)

Einzelkritik: Sieben Fünfen und eine Sechs für den FC

Der 1. FC Köln stieß gegen Bayer Leverkusen an seine Grenzen. Defensiv schwach, offensiv inexistent – so fielen die Zeugnisse und Noten der FC-Profis am Mittwochabend überaus schwach aus. Auch die Einwechselspieler konnten sich nicht auszeichnen, im Gegenteil. Gegen die Werkself lief nichts für die Geißböcke zusammen, entsprechend fällt die Einzelkritik aus.

DISKUTIER MIT!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Tor & Abwehr

  • Timo Horn

    Hatte sofort alle Hände voll zu tun – mit dem Holen der Bälle aus seinem Tor. Chancenlos gegen Weisers Volleyschuss, gegen Diaby spekulierte er erst auf das falsche Ecke und hatte dann keine Chance mehr an den Ball zu kommen. Gegen Schick und Wirtz dann wieder machtlos.

    GBK-Note: 4

  • Sava Cestic

    Begann wie die gesamte Abwehr mit riesigen Problemen und konnte Diaby vor dessen Torlauf nicht stoppen. Fing sich dann aber und arbeitete sich durch körperbetonte Zweikämpfe in die Partie. Dennoch eine schwache Partie mit hohem Lernfaktor. Verlor beim 0:4 Wirtz aus den Augen.

    GBK-Note: 5

  • Sebastiaan Bornauw

    Stand völlig neben sich. Begann mit einem verunglückten Befreiungsschlag. Der nächste verunglückte Klärungsversuch landete bei Weiser, der zum 0:1 einschoss. Diaby griff er nicht an und gegen Schick verlor er beinahe den Ball als letzter Mann (15.). Verpasste per Kopf den Anschlusstreffer (30.). Hatte gegen Schick beim 0:3 das Nachsehen (55.) und verlor auch beim Wirtz-Treffer völlig die Übersicht.

    GBK-Note: 6

  • Jannes Horn

    Hatte riesige Probleme gegen Bailey und großes Glück, dass Bornauw in seiner Nähe war, als er Bailey auf dessen vermeintlichem Weg zum 0:3 abräumte und nur Gelb sah. Musste anschließend akut Gelb-Rot-gefährdet noch vor der Pause runter.

    GBK-Note: 5

  • Kingsley Ehizibue

    Kam zur zweiten Hälfte für Thielmann und rückte auf die rechte Seite. Seine Zweikampfführung zwischen lässig und der Situation nicht angemessen. Seine Flanken ohne jedes Ziel. In dieser Verfassung ein Leichtathlet ohne fußballerische Kernkompetenzen.

    GBK-Note: 5

  • Jorge Meré

    Der Spanier kam beim Stand von 0:4 und sollte die Abwehr noch einmal stabilisieren. Gelang solala. Zumindest blieb der FC mit ihm ohne weiteres Gegentor.

    GBK-Note: 

Mittelfeld

  • Marius Wolf

    Musste zunächst ganz tief stehen, ehe er sich Stück für Stück nach vorne wagen konnte. In Hälfte eins noch mit einigen Vorstößen. In Hälfte zwei dann praktisch nicht mehr sichtbar.

    GBK-Note: 4.5

  • Ellyes Skhiri

    Konnte seine gute Form der Vorwochen nicht bestätigen. Hier und da gewonnene Zweikämpfe und abgefangene Pässe, dazu zwischenzeitlich als Manndecker für Wirtz. Darüber hinaus aber mit dem Tempo der Leverkusener völlig überfordert. Nicht nur beim 0:2 zu langsam, um dem Gegner zu folgen.

    GBK-Note: 5

  • Ismail Jakobs

    Musste gegen Bailey viel mit nach hinten arbeiten, das gelang aber (wie vor dem 0:2 durch seinen Fehlpass) nur selten wirklich gut. Bekam seine Grenzen aufgezeigt, auch im Spiel nach vorne, weil die Leverkusener ihm seine Stärke nahmen und keinen Platz für seine Sprints gaben.

    GBK-Note: 4.5

  • Salih Özcan

    Lief am Anfang erfolglos hinterher, so wie beim 0:2 durch Diaby. Köpfte Baileys Freistoß gedankenschnell von der Linie (37.). Sein Fehlpass führte zum 0:3. Darüber hinaus aber einer der wenigen Kölner, die sich wirklich wehrten und mit Härte und Wille dagegen hielten.

    GBK-Note: 3.5

  • Elvis Rexhbecaj

    Übernahm die Standards für den gesperrten Duda. Ließ Mitchell Weiser beim 0:1 aus den Augen. Konnte sich vorne praktisch nicht durchsetzen.

    GBK-Note: 4.5

  • Dimitris Limnios

    Kam schon in Hälfte eins für den Gelb-Rot-gefährdeten Horn und sollte über links für Gefahr sorgen. Nach einer Stunde mit einer Halbchance. Das war's. Blieb erneut schuldig, in der Bundesliga wirken zu können.

    GBK-Note: 5

  • Jonas Hector

    Feierte nach knapp drei Monaten sein Comeback und kam in der 65. Minute für Ellyes Skhiri. Das war die beste Nachricht des Tages.

    GBK-Note: 

Angriff

  • Jan Thielmann

    War komplett überfordert und chancenlos gegen die entfesselte Werkself. Ohne jede Wirkung musste er zur Halbzeit vom Feld.

    GBK-Note: 5

  • Sebastian Andersson

    Kehrte nach seinen Knieproblemen für den gesperrten Duda in die Startelf zurück. Das Ergebnis: ein neuerlicher Auftritt wie ein Fremdkörper ohne Bindung zum Spiel, diesmal aber auch ohne echte Lust oder Antrieb. Wirkte kraft- und saftlos, als sei er überspielt. Ging komplett unter.

    GBK-Note: 5.5

  • Anthony Modeste

    Kam Mitte der zweiten Hälfte für Andersson. Mit ein paar Aufregern im Zweikampf, einem völlig überhasteten und lustlosen Abschluss aus 18 Metern. Ein Schatten seiner selbst.

    GBK-Note: 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
0
Diskutier mit & schreib einen Kommentar!x
()
x