fbpx

Sebastian Andersson im Zweikampf mit Bielefelds Lucoqui. (Foto: imago images/Nordphoto)

Einzelkritik: Vor allem in der Kölner Offensive hakt es

Der 1. FC Köln hat auch sein zweites Saisonspiel verloren. Mit 0:1 (0:0) unterlagen die Geißböcke am Samstag bei Aufsteiger Arminia Bielefeld. Dabei erspielten sich die Geißböcke kaum eine klare Torchance heraus. Zwar stand der FC hinten weitestgehend sicher und ließ auch von den Arminen so gut wie nichts zu, am Ende sorgte ein individueller Patzer aber in einem eigentlich klassischen 0:0-Spiel für die nächste Niederlage. Die Noten und Zeugnisse der FC-Profis in der Einzelkritik. 

DISKUTIER MIT!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Tor & Abwehr

  • Timo Horn

    Hatte eine ruhige erste Halbzeit, ehe er das erste Mal in der 40. Minute eingreifen musste. Den Distanzschuss von Lucqoqui lenkte er aber souverän über die Latte. Bekam dann im zweiten Durchgang auch nichts auf sein Tor, bis er völlig hanebüchen in der 78. Minute aus seinem Tor lief, aber nicht so richtig wusste was er dort machen sollte. So traf Edmundsson aus spitzem Winkel in sein Eck.

    GBK-Note: 5

  • Kingsley Ehizibue

    Bekam gegen Bielefeld den Vorzug vor Marco Höger. Stand hinten sicher und suchte mit seiner Geschwindigkeit immer mal wieder den Weg nach vorne. Seine Flanken sind allerdings verbesserungswürdig. Insgesamt ein anständiger Auftritt des 25-jährigen.

    GBK-Note: 3.5

  • Sebastiaan Bornauw

    Stand hinten gemeinsam mit Czichos sicher. Musste in Halbzeit eins einmal ins Laufduell mit Soukou, löste das aber souverän und ohne Foul. Verpasste kurz vor den Schluss den Ausgleich.

    GBK-Note: 3

  • Rafael Czichos

    Gewohnt stabil im Zentrum der Abwehrreihe. Vergab in der 42. Minute aber die erste Großchance für den FC kläglich, als er auch drei Metern Ortega in die Arme spielte. Rang im Mittelfeld seinen Gegenspieler nieder und sah dafür zurecht die Gelbe Karte.

    GBK-Note: 3

  • Jannes Horn

    Ließ über seine linke Seite gegen Doan wenig zu und gewann 80 Prozent seiner Zweikämpfe. Wenn er sich offensiv einschaltete, bekam das Kölner Spiel auch plötzlich Dynamik. Mit einer guten Hereingabe auf Andersson. Hob vor dem Gegentreffer aber das Abseits auf.

    GBK-Note: 3

  • Frederik Sörensen

    Musste in der Schlussphase wieder als Stürmer agieren. Sah einmal Gelb, das war dann aber auch.

    GBK-Note: 

Mittelfeld

  • Ellyes Skhiri

    Rückte im Spielaufbau immer wieder zwischen die beiden Innenverteidiger, lief gewohnt viel, hatte auch eine starke Passquote. Dafür aber mit so gut wie keinem Einfluss auf das Kölner Offensivspiel. Traute sich erst in der Schlussphase mit nach vorne.

    GBK-Note: 4

  • Jonas Hector

    Bekam gemeinsam mit Skhiri im ersten Durchgang überhaupt keinen Zugriff auf das Kölner Offensivspiel. Zur Pause dann auch angeschlagen ausgewechselt, nachdem der Kapitän bereits in der 17. Minute einen mitbekommen hatte. Wieder ein unglücklicher Nachmittag für den Kapitän.

    GBK-Note: 4.5

  • Elvis Rexhbecaj

    Blieb trotz unglücklichem Auftritt gegen Hoffenheim als Rechtsaußen in der Startelf. Schien aber im Vergleich zum ersten Spieltag vor allem in der Rückwärtsbewegung dazugelernt zu haben. Rückte nach der Pause für Hector auf die Sechs. Brachte offensiv aber keine Gefahr.

    GBK-Note: 4.5

  • Ondrej Duda

    Nicht so auffällig wie gegen Hoffenheim. Hatte einige Fehlpässe in seinem Spielaufbau und war insgesamt nicht so gut eingebunden. In der 76. Minute für Özcan vom Feld.

    GBK-Note: 4.5

  • Jan Thielmann

    Im ersten Durchgang völlig ohne Einfluss auf das Spiel. Tauschte zwischenzeitlich mit Rexhbecaj die Seiten, konnte sich aber nach seiner guten Leistung gegen Hoffenheim auch über rechts nicht entscheidend in Szene setzen. Insgesamt ein unglücklicher Auftritt des Youngster in Bielefeld, der vor allem in der Ballverarbeitung und dem Passspiel große Probleme hatte. Nach rund einer Stunde für Limnios vom Feld.

    GBK-Note: 5

  • Dominick Drexler

    Kam zur Pause für den angeschlagenen Hector aufs Feld und übernahm die linke Seite. Hatte offensiv aber ebenfalls nicht die nötige Durchschlagskraft und traf zudem einige falsche Entscheidungen im Abspiel.

    GBK-Note: 4.5

  • Dimitris Limnios

    Feierte nach rund einer Stunde sein Bundesliga-Debüt und kam für Thielmann in die Partie. Ließ hin und wieder sein Tempo und seine Dribbelkünste aufblitzen, ging aber mit einer schwachen Kölner Offensive gemeinsam unter.

    GBK-Note: 3.5

  • Salih Özcan

    Kam 15 Minuten vor dem Ende für Duda ins Spiel, konnte die Niederlage aber auch nicht mehr abwenden.

    GBK-Note: 

Angriff

  • Sebastian Andersson

    Wurde nach seiner Knie-Blessur zum Glück rechtzeitig fit. Hatte in der Nachspielzeit der ersten Hälfte seine erste gefährliche Aktion, als ein Bielefelder seinen Abschluss gerade noch klärte. Ansonsten kamen die Bälle meist gar nicht erst bei dem Angreifer an. Rieb sich an den Bielefelder Innenverteidigern auf und ging nach 77 Minuten ausgepumpt vom Feld.

    GBK-Note: 4

  • Toluwalase Arokodare

    Der zweite Bundesliga-Debütant an diesem Tag. Gisdol brachte ihn 15 Minuten vor dem Ende für Andersson. Kam aber nur einmal im Strafraum aus aussichtsreicher Position an den Ball, legte dabei ab zu Bornauw.

    GBK-Note: 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
0
Diskutier mit & schreib einen Kommentar!x
()
x