fbpx

Einzelkritik: Zwei glatte Zweien und eine Fünf für den FC

Der 1. FC Köln hätte gegen Borussia Dortmund eigentlich einen Sieg einfahren können, in der derzeitigen Situation der Geißböcke womöglich müssen. Doch eine Fehlerkette in der Schlussminute machte die drei Punkte zunichte. Das 2:2 (1:1) war aus Kölner Sicht aber eine deutliche Verbesserung zu den Vorwochen. Gerade im zentralen Mittelfeld kontrollierte der FC den Gegner. Entsprechend fallen die Noten und Zeugnisse aus. Die Einzelkritik zum Durchklicken!

    Tor & Abwehr

  • Timo Horn

    Kaum hatte das Spiel begonnen, da wurde er von Haaland getunnelt (3.). Stark gegen Bellingham. Stark gegen Haaland, der allerdings im Abseits stand (46.). Danach zweimal im Glück, als er Haalands Versuchen nur hinterherschauen konnte. Diskussionswürdig, ob er bei der Flanke zum 2:2 hätte versuchen müssen an sie heranzukommen.

    GBK-Note: 3

  • Kingsley Ehizibue

    Nachdem Wolf sich für die Position hinten rechts disqualifiziert hat, durfte nun mal wieder Ehizibue ran. Er machte seine Sache in der ersten Hälfte ordentlich. Als der FC etwas zu verlieren hatte, wurde er zunehmend nervöser. Schmitz kam dann für ihn.

    GBK-Note: 4.5

  • Jorge Meré

    Hätte Haaland beim 0:1 auch gleich den roten Teppich ausrollen können (3.), ließ den Stürmer ohne Gegenwehr passieren. 25 Minuten später nur wenig besser, aber im Glück, weil Haaland verpasste. Danach deutlich besser. Starke Rettungstat gegen Moukoko (58.). Aber beim Ausgleich im luftleeren Raum, weder im Passweg der Flanke, noch an seinem Gegenspieler Haaland.

    GBK-Note: 5

  • Rafael Czichos

    Ließ sich beim 0:1 mit einem langen Pass in seinen Rücken aus dem Spiel nehmen. Hat man in dieser Saison schon ein paar Mal gesehen. Schaltete sich nach 20 Minuten erstmals nach vorne ein und trat den Dortmunder Schönspielern mit Härte entgegen. Hatte Glück, als er gegen Haaland zu spät kam und dieser an den Pfosten köpfte (79.).

    GBK-Note: 3

  • Noah Katterbach

    89 Minuten mit einem wirklich guten Vortrag. Schaltete sich nach der kalten Dusche schnell vorne ein und holte mit einer mutigen Einzelleistung den Elfmeter zum 1:1 heraus (31.). In der 90. Minute dann aber mit dem Fehler gegen Knauff, ließ sich viel zu leicht an der Seitenlinie ausspielen.

    GBK-Note: 4

  • Benno Schmitz

    Kam in der 82. Minute für Ehizibue. Bitter, dass er gegen Haaland beim 2:2 zu spät kam. Sein Fehler war es jedoch nicht.

    GBK-Note:

    Mittelfeld

  • Marius Wolf

    Durfte vor Ehizibue endlich wieder offensive ran und wollte seinen Ex-Klub ärgern. Konnte aber nicht so großen Einfluss auf das Spiel nehmen wie erhofft. Jakobs auf links deutlich präsenter, auch weil dieser von Katterbach unterstützt wurde, was Wolf von Ehizibue fehlte. In der Schlussphase ausgewechselt.

    GBK-Note: 4

  • Ellyes Skhiri

    Enorm präsent im Mittelfeld, lauf- und zweikampfstark und mit vielen Balleroberungen. Beim 2:2 konnte er Katterbachs Fehler nicht mehr retten. Ließ seinen Gegenspieler stehen, um die Flanke zu verhindern, kam aber zu spät.

    GBK-Note: 2.5

  • Jonas Hector

    Endlich wieder eine überzeugende Vorstellung des FC-Kapitäns! Hatte den Ausgleich auf dem Fuß (22.). Mit der Chance zum 2:1, doch von der Fußspitze über das Tor (53.). Ging immer wieder an Dudas Stelle in die vorderste Reihe neben Drexler. Leitete mit starker Ballbehauptung das 2:1 im Mittelfeld ein. In der Schlussphase ausgepowert für Rexhbecaj ausgewechselt.

    GBK-Note: 2

  • Ismail Jakobs

    Bereitete Hectors erste Chance vor (22.). Diesmal mit besseren Flanken und mit steigendem Selbstbewusstsein im Laufe des Spiels. Dann der Drexler-Pass, den er eiskalt über Hitz hinweg zum 2:1 ins Tor jagte.

    GBK-Note: 2.5

  • Elvis Rexhbecaj

    Kam in der 82. Minute für Hector und hatte eine Chance zum 3:1. Konnte nicht verhindern, dass hinten raus doch noch der Ausgleich fiel.

    GBK-Note:

    Angriff

  • Ondrej Duda

    War der Spieler, der die mit Abstand meisten Zweikämpfe auf dem Platz gewann (24). Zum Vergleich: Dortmunds Bester (Dahoud) gewann nur 13. In der 23. Minute gedanklich nicht schnell genug, als sich der BVB fast selbst ausspielte. Dafür eiskalt vom Punkt: Verwandelte den Handelfmeter sicher (34.). Wechselte sich mit Hector ab, ließ sich mitunter fallen und schickte den Kapitän vorne rein. In dieser Form extrem wertvoll.

    GBK-Note: 2

  • Dominick Drexler

    Drexler stand etwas überraschend in der Startelf und rückte neben Duda in die Spitze. Machte ein anständiges Spiel mit einigen guten Ideen. Zweikampfstark und passsicher, wenngleich, wie so häufig, mit leichter Fallsucht. Gute Idee, als er Hector fast das 2:1 auflegte (53.). Starker Pass auf Jakobs, mit dem er das 2:1 vorbereitete.

    GBK-Note: 3

  • Jan Thielmann

    Kam in der 87. Minute für Wolf und sollte den Sieg über die Zeit bringen. Das gelang nicht.

    GBK-Note:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
0
Diskutier mit & schreib einen Kommentar!x
()
x