Beiträge

,

Ruthenbeck zu den Transfergerüchten: “Mir gefällt das nicht!”

Der 1. FC Köln wird in der kommenden Saison in der 2. Bundesliga spielen. Daran bestehen kaum noch Zweifel. Derweil brodelt die Gerüchteküche. Welche Spieler werden den Effzeh im Abstiegsfall verlassen? Für FC-Trainer Stefan Ruthenbeck ist das ein Unding. Köln – Strahlender Sonnenschein am Geißbockheim. Doch die wichtigen Geschehnisse spielen sich aktuell wohl nicht auf […]

,

1998. 2002. 2004. 2006. 2012. 2018?

Seit dem Sieg des 1. FSV Mainz 05 über den SC Freiburg am vergangenen Montag haben wohl auch die letzten kölschen Optimisten die Flinte ins Korn geworfen. Der 1. FC Köln wird am Ende der Saison 2017/18 mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit in die Zweite Liga absteigen. Neun Punkte Rückstand bei noch vier ausbleibenden Spielen – die Zahlenreihe […]

,

Risse im Teamgefüge: Es darf keine Tabus mehr geben

Monatelang scheuten die Verantwortlichen des 1. FC Köln den harten Schnitt. Immer wieder stellten sie sich vor die Spieler, schützten die Mannschaft, lobten den Teamgeist. Ausgezahlt hat es sich nie. Im Gegenteil: Die FC-Bosse verpassten diverse Chancen, deutliche Veränderungen im Team zu vollziehen aus Angst, das Mannschaftsgefüge zu gefährden. Doch das ist längst nicht mehr […]

,

Kommentar: Dieser FC ist nur noch auf Abschiedstournee

Der 1. FC Köln ist abgestiegen. Zwar steht der sechste Gang in die Zweitklassigkeit rein rechnerisch noch nicht fest, dennoch glaubt vier Spieltage vor dem Ende niemand mehr an die Rettung. Das bedeutet: Für die Spieler und den Verein geht es bis zum Saisonende noch darum, sich gebührend aus dem Oberhaus zu verabschieden und den […]

,

Nächste Saison geht’s nur noch in die Alte Försterei

Dieses Jahr noch Olympiastadion, nächstes Jahr wohl Alte Försterei: Der 1. FC Köln hat wohl vorerst das letzte Mal gegen Hertha BSC gespielt. Die 1:2-Niederlage hat die Abschiedstournee der Geissböcke durch die Liga eingeleitet. Das war den Spielern nach dem Spiel mehr als bewusst. Entsprechend enttäuscht fiel der Gang in die Kurve aus. Die Bilder […]

, ,

Kommentar: Der FC darf sich nicht in die Tasche lügen

Die Wahrheit tut manchmal weh. Das muss der 1. FC Köln nach dem 1:1 gegen den 1. FSV Mainz 05 bitter erfahren. Die Zahlen sprechen eindeutig gegen die Geissböcke. Und auch die schönen Worte, man spiele eine achtbare Rückrunde, sind in Wahrheit nichts wert. Der Effzeh darf sich nicht selbst belügen: Auch in der Rückrunde […]

,

Sieg verpasst! Glaube an die Rettung schwindet beim Effzeh

Der 1. FC Köln hat die große Chance, noch einmal am Klassenerhalt zu schnuppern, leichtfertig hergeschenkt. Gegen den 1. FSV Mainz 05 reichte es nach 90 schwachen Minuten trotz früher Führung nur zu einem 1:1 (1:0). Damit ist der Abstieg wohl nur noch theoretisch zu verhindern. Aus Müngersdorf berichten Jonas Klee und Marc L. Merten […]

, ,

Liveticker: Heute zählt es! Der Effzeh gegen Mainz 05

Wir schreiben den 29. Bundesliga-Spieltag der Saison 2017/18 und der 1. FC Köln kann noch einmal auf drei Punkte an den Relegationsplatz heranrücken. Dafür aber müssen die Geissböcke den 1. FSV Mainz 05 bezwingen. Nichts anderes als ein Sieg zählt. Gegen 17.15 Uhr wird klar sein, ob der Effzeh noch einmal auf den Klassenerhalt hoffen darf.

, ,

Heute in der WDR-Lokalzeit: GBK tippt das Restprogramm

FC-Fans, aufgepasst! Am Freitagabend (6. April) ab 19.30 Uhr thematisiert der WDR das Restprogramm im Abstiegskampf der Bundesliga in der WDR Lokalzeit. Im Vorfeld des Kellerduells zwischen dem 1. FC Köln und dem 1. FSV Mainz 05 bat der Sender den GEISSBLOG.KOELN um seine Einschätzung. Köln – GBK-Reporter Marc L. Merten hat für den WDR […]

,

Das falsche Gefühl des zu optimistischen Umfelds

Stefan Ruthenbeck verbrachte einen nachdenklichen Nachmittag in Hoffenheim. Seine Mannschaft sah er untergehen, es in der zweiten Hälfte geschehen lassen. Der 0:6 war ohne Frage ein großer Rückschritt für den 1. FC Köln. Es geht also weiter in der Achterbahn Abstiegskampf. Köln – Den Ostermontag hat Stefan Ruthenbeck seinen Spielern frei gegeben. Die Profis sollten […]