Beiträge

, ,

Talente im Abstiegskampf: Der FC braucht auch Erfahrung

Der 1. FC Köln steht vor der schwierigen Mission, die Klasse trotz einer katastrophalen Hinrunde noch zu halten. Aufgrund von einigen Verletzungen kamen zum Ende der Hinrunde zahlreiche U21- und sogar U19-Spieler zu ihrem Profi-Debüt. Doch im Abstiegskampf setzt Ruthenbeck vor allem auf Erfahrung. Köln – Es war eine Verletzungsmisere, die ihresgleichen suchte. Zum Ende […]

,

Kommentar: Wie der Flügelschlag eines Schmetterlings

Edward Norton Lorenz war Mathematiker und Meteorologe. Auf ihn geht der Begriff „Schmetterlingseffekt“ zurück. Er hielt 1972 einen Vortrag mit dem Titel: „Kann der Flügelschlag eines Schmetterlings in Brasilien einen Tornado in Texas auslösen?“ In der Bundesliga fragt man sich seit Sonntag, ob sich diese Theorie zum zweiten Mal innerhalb eines Jahres beim 1. FC […]

, ,

70 Jahre FC: Abstieg ausgerechnet im Traditionstrikot?

Es war der 13. Februar 1948: die Geburtsstunde des 1. FC Köln. Vor fast 70 Jahren wurde der Effzeh durch den Zusammenschluss der Vereine Kölner BC 01 und SpVgg Sülz 07 gegründet. Im neuen Jahr steht der runde Geburtstag des Effzeh kurz bevor. Dieser soll gebührend gefeiert werden. Aber was hat das Jubiläumsjahr 2018 für […]

, ,

Alle Abstiege des Effzeh: Traurige Historie mit Parallelen

Nein, abgestiegen ist der 1. FC Köln noch nicht. Doch es sieht danach aus, dass die Domstädter im Mai 2018 zum sechsten Mal den bitteren Gang in die Zweite Liga antreten müssen. Insbesondere bei einem Vergleich mit den bisherigen Abstiegen. Köln – Der 5. Mai 2012 war ein trauriger Tag für den 1. FC Köln. […]

, ,

Wie ein junger Fan den Erfolg und den Absturz verkraftet

Der 1. FC Köln ist Tabellenletzter. Der Kater nach dem 20. Mai dauert mittlerweile schon ziemlich lange an. Wird am Ende alles nur ein böser Traum gewesen sein? Wohl eher nicht. Mit dem Effzeh habe ich in diesem Jahr so viele Höhen und Tiefen erlebt, dass ich bei einer Achterbahnfahrt wohl schon längst wegen Übelkeit […]

, ,

Diese Saison zeigt: Dieser Effzeh braucht keinen Investor

Wenn doch dieses Tagesgeschäft nicht wäre! Die Perspektiven lasen sich so rosig wie nahezu noch nie beim 1. FC Köln. Doch der Klub hat in seiner Historie schon mehrfach bewiesen, aus aussichtsreichen Situationen nichts zu machen. Da würde auch ein Investor nicht helfen. Köln – Der GEISSBLOG.KOELN präsentiert in dieser Saison die Double-Serie der Saison […]

, ,

„Es muss auch für mich eine Perspektive da sein“

Es werden noch einmal interessante 48 Stunden für den 1. FC Köln. Erst die große Herausforderung Schalke 04 im DFB-Pokal. Dann die Auflösung des Trainerrätsels. Richtungsweisend werden beide Entscheidungen sein. In der Trainerfrage deutet vieles auf Stefan Ruthenbeck hin. Aber in welcher Rolle? Köln – Er übernahm im Sommer die U19 des 1. FC Köln, […]

,

Kommentar: Köln muss die neue Marschroute beibehalten

Neun Punkte. Eine Mammutaufgabe für den 1. FC Köln, diesen Rückstand auf den Relegationsplatz noch aufzuholen. Der Sieg gegen den VfL Wolfsburg wirkt zwar wie ein kleiner Mutmacher. Aber reicht das für die Rückrunde? Die Geissböcke sind gut beraten, ihre Marschroute beizubehalten und die Fehler intern aufzuarbeiten. Köln – Armin Veh brauchte bei seiner Antrittsrede […]

,

Kölns wichtige Erkenntnis vor dem Winter-Schlussspurt

Der 1. FC Köln hat die peinliche Bundesliga-Realität hinter sich gelassen. Drei Punkte nach 16 Spielen? Schlechter als Tasmania Berlin? Das soll ab sofort keine Rolle mehr spielen. Das Spiel beim FC Bayern soll der Startschuss zu einem anderen Effzeh gewesen sein, einer Mannschaft ohne Druck und doch noch mit Zielen. Köln – Die nackten […]

,

Der mentale Abstieg: Eine Gefahr für den Wiederaufbau

„Irgendwann ist der Kopf am Arsch.“ Niemand dürfte Matthias Lehmann am Sonntag nach der Niederlage gegen Berlin widersprochen haben. Der 1. FC Köln erlebt vor dem sportlichen Abstieg, der immer unvermeidlicher scheint, bereits einen mentalen Abstieg. Kaum einer glaubt noch ernsthaft an die Rettung. Und das nach gerade einmal 13 Spieltagen. Das birgt große Gefahren. […]