Beiträge

,

Finnes Abschied ist eine Warnung an die FC-Talente

Bard Finne verlässt den 1. FC Köln und schließt sich dem 1. FC Heidenheim an. Der Norweger unterschrieb am Freitag einen Vertrag bis 2018 beim FCH. Der Verkauf des 20-Jährigen ist die logische Konsequenz aus der stockenden Entwicklung des Sturmtalents einerseits und der rasanten Entwicklung der Geissböcke andererseits. Talente in Köln haben es immer schwerer. Köln […]

,

Finne-Deal vor Abschluss: "Sind mit Heidenheim klar"

Bard Finne wird den 1. FC Köln am Samstag wohl verlassen. Der Norweger trainierte am Freitag bereits nicht mehr mit der Mannschaft, weilte stattdessen beim 1. FC Heidenheim, um seinen Wechsel zum Zweitligisten perfekt zu machen. Zwischen den Klubs ist bereits alles geklärt. Köln – Jörg Schmadtke bestätigte am Freitag: „Ich gehe davon aus, dass er morgen […]

,

Finne muss sich entscheiden – keine Anfrage für Mavraj

Bard Finne und Mergim Mavraj: Um diese beiden Spieler dreht sich noch das Transferkarussell beim 1. FC Köln. Während Finne sich wohl nur noch entscheiden muss, ob er nach Heidenheim wechseln möchte, ist die Sache bei Mavraj diffiziler. Peter Stöger machte jedenfalls klar: Zwischen beiden Fällen besteht ein großer Unterschied. Köln – Ein Satz von FC-Coach […]

,

Was passiert mit Finne? "Für ihn ist es schwierig"

Sie standen im Regen und unterhielten sich. Peter Stöger sprach nach dem Vormittagstraining am Montag mit Bard Finne. Der Norweger hörte zu, nickte. Dann ein kurzer Klaps, Stögers Arm auf Finnes Schulter: Es wirkte, als habe der Trainer seinem Schützling gerade eine wenig erfreuliche Nachricht überbracht. Über seine Zukunft ging es angeblich nicht. Seine Situation beim 1. FC Köln ist klar. […]

, ,

Horn, Finne und Cueto – die aktuellen Transfergerüchte

Fast täglich scheinen sich die internationalen Medien überbieten zu wollen, welchen Torhüter der FC Liverpool nun ins Visier genommen hat. Immer wieder fällt der Name Timo Horn vom 1. FC Köln, ohne dabei konkreter zu werden. Anders sieht das bei Bard Finne und Lucas Cueto aus. Beide könnten die Kölner noch im Winter verlassen. Köln […]

,

Wintertransfers: "Es kann sein, dass wir reagieren"

Eigentlich wollte der 1. FC Köln im Winter nicht auf dem Transfermarkt aktiv werden. Nun könnte sich die Situation ändern, da Kazuki Nagasawa und Bard Finne den Klub in der Winterpause verlassen könnten. Beim Effzeh ist man darauf vorbereitet. Neuzugänge sind deswegen nicht mehr ausgeschlossen. Köln – Es könnte sein, dass Kazuki Nagasawa am Mittwoch seinen letzten […]

,

Winter-Abgänge? Suche nach "einvernehmlicher Lösung"

Dem 1. FC Köln stehen im Winter zwei Abgänge bevor: Bard Finne und Kazuki Nagasawa kommen nicht zum Zuge und führen bereits Gespräche über mögliche Wechsel im Januar. Ob Leihe oder Verkauf, hängt von mehreren Faktoren ab. Beim Effzeh ist man jedenfalls für alles offen. Köln – Sie trainieren tadellos, verhalten sich trotz ihrer Situation so, […]

,

Derby-Held Finne: Einsatzzeit als Knackpunkt

Bard Finne weiß, wie man Bayer Leverkusen ärgert. Der Norweger war es, der vergangenen April das 1:1 gegen die Werkself erzielte und damit zum Helden von Müngersdorf für einen Tag wurde. Ein halbes Jahr später steht der Stürmer des 1. FC Köln am Scheideweg: Bis zum Ende des Jahres gibt er sich Zeit, beim Effzeh endlich mehr Spielzeit […]

,

Sturm-Frage: "Tony und ich passen gut zusammen"

Beim 1. FC Köln läuft der Offensivmotor so wie gut wie vor zwei Jahren in der Aufstiegssaison 2013/14. Mit 13 Treffern haben die Geissböcke nach acht Spielen mehr als doppelt so viele Tore wie vergangene Saison (sechs) zum gleichen Zeitpunkt – und fünf Punkte mehr. Dennoch fragen sich die Effzeh-Fans noch immer, wer das beste Sturm-Duo ist. Köln – […]

,

Schalke-Kader fix: Effzeh mit Finne, aber ohne zwei

Der 1. FC Köln muss am Sonntag beim FC Schalke 04 auf Milos Jojic und Dusan Svento verzichten. Dafür steht Bard Finne erstmals seit der Partie gegen den Hamburger SV wieder im Kader der Geissböcke. Köln – Sie fehlten am Samstag beim Abschlusstraining und auch später bei der Abfahrt des Mannschaftsbusses vom Geißbockheim in Richtung Gelsenkirchen: Milos […]