Beiträge

,

Wehrle gewählt: So sieht das neue DFL-Präsidium aus

Alexander Wehrle hat es geschafft und gehört ab sofort bis 2022 dem Präsidium der Deutschen Fußball Liga an. Der Geschäftsführer des 1. FC Köln wurde am Mittwoch in Berlin auf der Generalversammlung gewählt und vertritt in den kommenden drei Jahren die Interessen des FC und des Bundesliga-Mittelstandes in der DFL. Berlin – Wie die DFL […]

,

Heute in Berlin: Wird Wehrle ins DFL-Präsidium gewählt?

Am heutigen Mittwoch wählt die Deutsche Fußball Liga in Berlin ihr neues Präsidium. Im Vorfeld waren die Wahlen zu einem Politikum um die Macht im deutschen Fußball geworden. Alexander Wehrle vom 1. FC Köln will sich unbenommen davon wählen lassen. Der Geschäftsführer der Geissböcke hält an seiner Kandidatur fest, wie er dem GEISSBLOG.KOELN bestätigte. Derweil […]

,

Wehrle: „Staat greift in das Wettbewerbsgeschehen ein“

Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat im Rechtsstreit um Polizeikosten im Rahmen von Fußballspielen zurück an das Oberverwaltungsgericht Bremen verwiesen. Es ging um die Frage, ob zusätzliche Polizeikosten für Hochsicherheitsspiele künftig auch durch die beteiligten Fußballvereine getragen werden müssten. Prinzipiell erklärte das Gericht dies als rechtmäßig. FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle hingegen ist anderer Auffassung, so auch die Deutsche […]

,

Hoffen auf Modeste – doch die Tormaschine läuft längst

Der 1. FC Köln hofft, noch in dieser Woche die Spielgenehmigung für Anthony Modeste zu erhalten. Der Stürmer könnte im besten Fall am Freitagabend beim SC Paderborn erstmals seit dem 20. Mai 2017 wieder für den Effzeh im Kader stehen. Doch weder gibt es eine Garantie noch eine Frist, die eine zeitnahe und positive Entscheidung […]

,

Köln und Hamburg sorgen für Zuschauer-Boom in Liga zwei

Durch den Abstieg des 1. FC Köln und des Hamburger SV erfreut sich die 2. Liga an einem gesteigerten Interesse der Zuschauer. Das macht vor allem der gestiegene Ticketverkauf deutlich. Insgesamt konnten die 36 Proficlubs in erster und zweiter Bundesliga mehr Zuschauer anlocken als noch im Vorjahr, wobei der Verkauf in der Bundesliga moderat zurück […]

,

Der Nachholtermin steht fest! Köln muss kurz vor Karneval nach Aue

Die DFL hat das am Sonntag abgesagte Spiel zwischen dem FC Erzgebirge Aue und dem 1. FC Köln neu terminiert. Der Nachholtermin dürfte den Karnevalsjecken beim Effzeh nur bedingt gefallen. Köln – Zwei Tage nach dem geplatzten Spiel zwischen Aue und Köln steht der Nachholtermin fest. Der Effzeh muss am Mittwoch, den 27.02 um 19:30 […]

,

„Transparenter!“ Berater-Honorare ab 2019 öffentlich

Die Deutsche Fußball Liga hat beschlossen: Ab der Saison 2019/20 werden die Klubs der Bundesliga und Zweiten Liga mehr Finanzkennzahlen veröffentlichen als bislang. Darunter auch: die Honorare, die für Transfers an Spielerberater fließen. Alexander Wehrle lobte den Beschluss. Köln/Frankfurt – Die DFL gab bereits am Freitag bekannt, dass die Klubs der ersten und zweiten Liga […]

,

„Alles positiv!“ FC erhält Zweitliga-Lizenz ohne Auflagen

Der 1. FC Köln hat die Lizenz für die Zweite Liga ohne Auflagen erhalten. Die Deutsche Fußball Liga hat am Donnerstag alle Klubs über mögliche Nachbesserungen informiert. Der Effzeh kann sich zurücklehnen und hat die Gewissheit, finanziell den Neubeginn ohne Probleme in der Zweiten Liga angehen zu können. Köln – Wie Geschäftsführer Alexander Wehrle auf […]

,

Effzeh plädiert für 50+1, doch Fans ist das nicht genug

Die Mitgliederversammlung der Deutschen Fußball Liga hat am Donnerstag für die Beibehaltung der umstrittenen 50+1-Regel gestimmt. Auch der 1. FC Köln sprach sich in der Abstimmung dafür aus. Was ein schwerer Rückschlag für Martin Kind bei Hannover 96 und alle interessierten Investoren bedeutet, geht einigen Anhängern in Köln aber noch nicht weit genug. Frankfurt/Köln – […]

,

„Montag ist Ruhetag!“ Ärger um Trillerpfeifen bei Protesten

Die Fans des 1. FC Köln sind am Montag nicht vollzählig zum Auswärtsspiel beim SV Werder Bremen angereist. Rund 2000 Anhänger unterstützten die Mannschaft vom Gästeblock aus. Ein Großteil der Ultras war dem Spiel ebenso fern geblieben wie die Werder-Ultras. Eine Protestaktion, die aber auch für Ärger sorgte. Aus Bremen berichtet Marc L. Merten Auch […]