Beiträge

,

Leihgeschäft nach Spanien? Meré angeblich vor Abschied

Seit fast zwei Jahren ranken sich Wechselgerüchte um Jorge Meré. Der Innenverteidiger des 1. FC Köln ist nie wirklich beim FC angekommen. Nun soll der 23-jährige laut der spanischen Marca vor einem Leihgeschäft zum FC Valencia stehen. Angeblich soll ihn sein ehemaliger U21-Nationaltrainer zum Tabellen-7. der spanischen La Liga locken. Köln – Horst Heldt sagte […]

,

Wieder Gerüchte um Meré: Ex-Trainer buhlt um Spanier

Auch wenn national wie international aktuell in allen Ligen aufgrund der Coronakrise der Ball ruht, laufen im Hintergrund bereits die Planungen für die kommende Saison. Dabei tauchen aus Spanien erneut Gerüchte um Jorge Meré auf. Aus Hannover gibt es derweil die Signale, FC-Leihspieler Jannes Horn trotz Zweitligaverbleib halten zu wollen.  Köln – Als einer der größten Verlierer […]

,

Mere und Modeste: Zwei glücklich unglückliche Comebacks

Jorge Meré und Anthony Modeste galten vor der Saison als klare Kandidaten auf zwei Posten in der Startelf des 1. FC Köln. Am Freitagabend durfte sich das Duo glücklich schätzen, überhaupt mal wieder von Beginn an aufzulaufen. Der Spanier und der Franzose erlebten einen wichtigen, siegreichen und doch nicht durchweg glücklichen Abend beim 2:1-Erfolg ihrer […]

,

Leistner oder Meré? „Vielleicht spielen ja auch beide“

Es ist die wohl am meisten diskutierte Personalfrage vor dem Spiel bei Hertha BSC: Wer ersetzt beim 1. FC Köln den Gelb-gesperrten Sebastiaan Bornauw? Während Toni Leistner zuletzt die Nase als Innenverteidiger Nummer drei scheinbar vor Jorge Meré hatte, brachte Trainer Markus Gisdol am Mittwoch noch eine dritte Option ins Spiel.  Köln – Der 1. FC […]

,

Leistner oder Meré: Hat Gisdol die Antwort schon gegeben?

Der 1. FC Köln muss bei Hertha BSC am Samstag auf Sebastiaan Bornauw verzichten. Der Innenverteidiger fehlt Gelb-gesperrt. Somit muss Trainer Markus Gisdol entscheiden, welchen neuen Partner er an die Seite von Rafael Czichos stellen wird. Womöglich hat der FC-Coach vor zweieinhalb Wochen aber schon die Antwort gegeben: Toni Leistner. Köln – Dass Sebastiaan Bornauw dem […]

,

Vier Innenverteidiger: So sortiert sich Leistner in die Hierarchie ein

Nach der Verpflichtung von Toni Leistner ist der Kader des 1. FC Köln für die verbliebenen 15 Rückrunden-Spiele in der Bundesliga komplett. Am Sonntag geht es mit dem wichtigen Heimspiel gegen den SC Freiburg weiter. Gut möglich, dass der Neuzugang dann erstmals auf der Bank sitzen wird. Wie verändert sich das Kräfteverhältnis in der Innenverteidigung […]

,

Elvis Rexhbecajs erster FC-Tag – Meré reist heute nach

Der 1. FC Köln hat Elvis Rexhbecaj verpflichtet. Das gaben die Geißböcke am Montagmorgen nach der erfolgten medizinischen Untersuchung bekannt. Der Neuzugang war am Sonntagabend in Benidorm angekommen und stand bereits am Montagmorgen mit seinen neuen Kollegen auf dem Platz. Auch Jorge Meré wird heute zum Team stoßen. Derweil trainieren zwei Profis heute individuell.  Aus Benidorm […]

,

Schwierige Zeit für Jorge Meré: Was will der Spanier?

Nach einer persönlich schwierigen Hinrunde kann sich Jorge Meré derzeit nicht mit seinen Teamkollegen beim 1. FC Köln auf die Rückrunde vorbereiten. Der Spanier konnte die Reise ins Trainingslager am Samstag nach Benidorm krankheitsbedingt nicht mit antreten. Derweil halten sich die Gerüchte um sein Heimweh nach Spanien.  Aus Benidorm berichtet Sonja Eich  Hinter Jorge Meré […]

,

Gegen Union: Erhält Lasse Sobiech den Vorzug vor Jorge Meré?

Lasse Sobiech kann am Sonntag auf seinen ersten Bundesliga-Einsatz im Trikot des 1. FC Köln hoffen. Der Innenverteidiger könnte von der Sperre von Rafael Czichos profitieren. Markus Gisdol deutete am Donnerstag an, dass die Spielweise von Union Berlin dem langen Innenverteidiger zu Gute kommen könnte. Derweil muss auch Jonas Hector ersetzt werden.  Köln – Der […]

, ,

Jorge Meré: Ein Symbol für den Effzeh von 2017 bis heute

So sehr Jorge Meré in seiner Heimat Spanien als großes Defensivtalent geschätzt wird, so schwer hat es der Spanier auch in seinem dritten Jahr beim 1. FC Köln. Nach Roter Karte und Muskelverletzung ist der 22-Jährige am Dienstag wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen. Unter Markus Gisdol startet der Innenverteidiger einmal mehr von vorn, um sich einen […]