Beiträge

,

Vor Rückrundenstart: Gisdol streicht Quartett für das Wolfsburg-Spiel

Der 1. FC Köln hat sich am Freitagabend auf den Weg ins Mannschaftshotel vor dem Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg gemacht. Für den 20-Mann großen Spieltagskader musste Trainer Markus Gisdol vier Spieler zuhause lassen. Dabei traf es einige Routiniers.  Köln – Eine letzte nicht öffentliche Trainigseinheit absolvierte der 1. FC Köln am Freitagnachmittag, bevor es […]

,

Kein neuer Rechtsverteidiger: Schindler als interne Lösung

Der 1. FC Köln hätte am liebsten im Winter auch noch einen neuen Rechtsverteidiger verpflichtet. Daraus hat Sportchef Horst Heldt im Interview mit dem GEISSBLOG.KOELN keinen Hehl gemacht. Doch die finanzielle Situation ließ dies nicht mehr zu. Daher hat Trainer Markus Gisdol im Trainingslager in Benidorm Kingsley Schindler zur Alternative auf der Position hinten rechts […]

,

Ein Kader für die Stimmung statt für das Leistungsprinzip

Viel wurde beim 1. FC Köln unter der Woche diskutiert, ob Markus Gisdol für das Derby gegen Bayer Leverkusen personelle Konsequenzen aus den Auftritten gegen Leipzig, Augsburg und vor allem Union Berlin ziehen würde. Am Donnerstag hatten Gisdol und Horst Heldt die eigene Ankündigung jedoch abgeschwächt und von solchen Maßnahmen nichts mehr wissen wollen. So […]

,

Neuzugänge passen: „So haben wir uns das vorgestellt“

Der 1. FC Köln steht unmittelbar vor der Verpflichtung von Ellyes Skhiri. Er soll Neuzugang Nummer fünf werden bei den Geissböcken. Bislang richtete sich der Fokus auf Kingsley Ehizibue, Kingsley Schindler und Birger Verstraete. Darüber hinaus traten Darko Churlinov und Ismail Jakobs ins Rampenlicht. Ein Quintett, das zu dem passt, was der FC gebraucht hat.  Lohne/Köln – […]

,

Schindler: „Vielleicht war ich damals noch nicht reif genug“

Kingsley Schindler gehört beim 1. FC Köln zu einem der bislang vier Neuzugänge. Auf der rechten Seite soll der Flügelspieler in der kommenden Saison für Tempo sorgen. Dabei musste der gebürtige Hamburger einige Umwege in Kauf nehmen, um es am Ende ins Profi-Geschäft zu schaffen. Mit dem GEISSBLOG.KOELN sprach der 25-Jährige über seine ersten Eindrücke […]

,

Kingsley Schindlers Wiedersehen mit Anthony Modeste

Kingsley Schindler ist einer von vier Neuzugängen, die beim Trainingsauftakt des 1. FC Köln am Donnerstag auf dem Platz standen. Zwar trifft der ehemalige Kieler nicht mehr auf seinen früheren Trainer Markus Anfang. Mit Dominick Drexler und Rafael Czichos konnte Schindler dennoch zwei alte Weggefährten begrüßen. Außerdem verbindet der Rechtsaußen eine gemeinsame Vergangenheit mit Anthony Modeste.  […]

,

Zwei Neuzugänge als Thronfolger für die rechte Seite

Kingsley und Kingsley: Der 1. FC Köln hat mit seinen ersten beiden Neuzugängen für die kommende Bundesliga-Saison die rechte Seite neu besetzt. Ob damit auch alle Probleme der letzten Monate und Jahre behoben sind, muss sich erst noch zeigen. Mehr Dynamik versprechen Kingsley Ehizibue und Kingsley Schindler jedoch allemal. Köln – Kingsley Ehizibue kam direkt […]

,

Neuzugang Schindler holt sich Trainingsplan ab

Kingsley Schindler wechselt im Sommer bekanntlich von Holstein Kiel zum 1. FC Köln. Am Dienstag schaute der Neuzugang erstmals am Geißbockheim vorbei und traf unter anderem auf Sportchef Armin Veh und den künftigen Co-Trainer Manfred Schmid. Derweil wird der FC das Freundschaftsspiel in Porz mit Verstärkung aus der U21 bestreiten.  Köln – In der Saison […]

,

Schindler wieder fit: Erster Einsatz gegen seinen neuen Arbeitgeber?

Wenn Holstein Kiel am Sonntag beim 1. FC Köln zu Gast ist, wird auch Kingsley Schindler erstmals die Luft im RheinEnergie-Stadion schnuppern können. Der Rechtsaußen wechselt im Sommer ablösefrei von den Störchen an den Rhein. Nach seinem Außenbandriss am 21. Spieltag ist der noch Kieler mittlerweile ins Mannschaftstraining zurückgekehrt.  Köln – Mit 56 Scorerpunkten in […]

,

Ablösefrei im Sommer: FC macht Schindler-Deal perfekt

Der 1. FC Köln hat nach Johannes Geis und Florian Kainz den nächsten Transfer perfekt gemacht. Kingsley Schindler wechselt von Holstein Kiel zu den Geissböcken – allerdings erst im Sommer 2019. Dafür kommt der 25-Jährige ablösefrei von den Störchen. Köln/Mallorca – Armin Veh hatte am Dienstag angekündigt, noch eine weitere Meldung in petto zu haben. […]