Beiträge

,

Standby-Profi Podolski? „Das ist kein Thema mehr“

Lukas Podolski spielt künftig für Antalyaspor an der türkischen Riviera. Einige Fans des 1. FC Köln hätten es sich anders gewünscht. Eine sportlichen Rückkehr war für den FC aber keine Option. Stattdessen wurde eine Partnerschaft für die Zukunft vereinbart. Nun erklärte Podolski, er wolle helfen, das Potential des Klubs wieder zu entfachen. Köln – Er […]

,

Podolski und FC beziehen Stellung zur gemeinsamen Zusammenarbeit

Der 1. FC Köln und Lukas Podolski haben sich am Dienstagmorgen zusammengesetzt, um ein gemeinsames Konzept zur zukünftigen Zusammenarbeit auszuarbeiten. Dabei soll es sowohl um eine kurzfristige Einbindung als auch um eine festes Engagement nach dessen aktiver Karriere gehen.  Köln – Lukas Podolski wird nicht mehr für den 1. FC Köln als Spieler auf dem Platz […]

,

Podolski in die Türkei: FC wählt Realismus statt Fußballromantik

Lukas Podolski und der 1. FC Köln – eigentlich gehören Spieler und Verein zusammen. Während dessen aktiver Karriere werden der Stürmer und der FC aber offenbar nicht mehr gemeinsam arbeiten. Der 34-Jährige wechselt in die Türkei zu Antalyaspor. Für die Geissböcke ist das eine Chance, denn eine Verpflichtung des Idols hätte sportlich große Risiken bedeutet […]

,

Podolski nach Malaysia? Knoche wohl keine Höwedes-Alternative

Lukas Podolski überrascht einmal mehr mit seinen Karriereplänen und verhandelt aktuell über einen möglichen Wechsel nach Malaysia. Derweil zieht sich eine Entscheidung bei Benedikt Höwedes hin, sodass sich der 1. FC Köln wohl auch anderweitig umhören muss. Robin Knoche ist dabei aber offenbar keine Alternative. Köln – Die Social-Media-Kanäle von Lukas Podolski und Johor Darul […]

,

Keine Rückkehr auf den Platz: Podolski soll in den FC-Nachwuchs

Lukas Podolski steht wohl vor der letzten großen Entscheidung seiner aktiven Karriere: Hört der 34-jährige in diesem Winter auf oder schließt er sich noch einmal einem anderen Verein an? Zum 1. FC Köln wird der Angreifer als Spieler wohl nicht mehr auf den Platz zurückkehren. Trotzdem nehmen die Pläne einer FC-Rückkehr langsam Formen an.  Aus […]

,

Podolski kritisiert Trainerwahl: „Wieder einmal Chance verpasst“

Ob Lukas Podolski zum 1. FC Köln als Spieler oder Funktionär zurückkehren wird, darüber wird seit Wochen spekuliert. Auch, weil der Vertrag des 34-Jährigen bei Vissel Kobe am 31. Januar 2020 ausläuft. Aus der Ferne hat der Stürmer die (ehemalige) Sportliche Leitung nun kritisiert. Man habe im Sommer „wieder einmal“ einen zentralen Fehler gemacht. Köln […]

,

Podolski mit Dreierpack: Abschied als Pokalsieger?

Die Zukunft von Lukas Podolski elektrisiert weiterhin viele Fans des 1. FC Köln. Am Samstag erzielte der 34-Jährige in seinem letzten Ligaspiel für Vissel Kobe einen Dreierpack. Mit einem 4:1-Sieg über Jubilo Iwata beendete das Team des Weltmeisters von 2014 die Saison auf Rang acht. Dennoch befindet sich Podolski mit Kobe noch auf Titeljagd, ehe […]

,

Gisdol korrigiert seinen Fehler – Fans träumen von Podolski

Das Unentschieden des 1. FC Köln gegen den FC Augsburg lässt die Geissböcke im Abstiegskampf nicht wirklich aufatmen. Etwas Hoffnung, aber auch die Erkenntnis, dass vieles weiterhin nicht stimmt – vor allem spielerisch. Deshalb musste Markus Gisdol am Samstag einen personellen Fehler in der Halbzeit korrigieren. Derweil hoffen einige Fans, dass Gisdol schon bald eine […]

, ,

Podolski wartet auf Anruf: Heldt macht Tür zum FC auf

Lukas Podolski und eine Rückkehr zum 1. FC Köln – unter Armin Veh als Sportchef wäre sie zumindest als Spieler ausgeschlossen gewesen. Das Verhältnis galt als angespannt. Nun hat Horst Heldt die sportliche Leitung bei den Geissböcken übernommen – und schon geht man aufeinander zu. Köln – Horst Heldt dürfte die Frage am Donnerstag erwartet […]

,

„Und alle so: Yeah!“ Freut sich Podolski über das Veh-Aus?

Der 1. FC Köln und Armin Veh werden spätestens ab Juni 2020 getrennte Wege gehen. Das gab der Klub am Donnerstag bekannt. Wenige Minuten nach der Mitteilung sorgte ein Tweet von Lukas Podolski für Aufregung. Ohne den direkten Bezug zum Effzeh zu nennen, erklärte der Ex-Kölner: „Und alle so: Yeah!“ Köln – Beim 1. FC […]