Beiträge

,

Wolf verabschiedet sich: Will der FC den Flügelspieler behalten?

Marius Wolf hatte sich nach dem erreichten Klassenerhalt eigentlich vom 1. FC Köln verabschiedet. Der 26-jährige war von Borussia Dortmund für eine Saison ausgeliehen und besitzt bei den Schwarz-Gelben noch einen Vertrag bis 2023. Dieses Arbeitspapier würde es dem Spieler jedoch erlauben, sich noch einmal ein Jahr ausleihen zu lassen. Die Geißböcke sind interessiert, sehen […]

,

„Hier geht um alles! Wir müssen das Ding jetzt in Kiel holen“

Der Matchball liegt nach dem Hinspiel der Relegation bei Holstein Kiel. Trotz spielerischer Überlegenheit hat es der 1. FC Köln am Mittwochabend nicht geschafft, dem Zweitligisten gefährlich zu werden. Zwar ist nach der 0:1 (0:0)-Niederlage noch nichts verloren, dennoch hat sich das Momentum nun zugunsten der Kieler gedreht. Die Stimmen zum Spiel.  Aus Müngersdorf berichtet […]

,

Zweiter Sieg in Folge: „Köln lebt auf jeden Fall!“

Der 1. FC Köln hat durch den 3:2 (3:0)-Erfolg nicht nur seinen ersten Bundesliga-Sieg beim FC Augsburg gefeiert, sondern den Druck auf die Konkurrenz im Abstiegskampf noch einmal deutlich erhöht. Nach der wahrscheinlich besten ersten Halbzeit der Saison brachten sich die Kölner hintenraus aber beinahe noch um den Lohn. Mit sechs Punkten aus der Englischen […]

,

FC-Spieler loben Funkel: „Er bringt das Feuer mit“

Der 1. FC Köln hat sich beim Debüt von Friedhelm Funkel gegen Bayer 04 Leverkusen mit 0:3 geschlagen geben müssen. Böse Zungen mögen behaupten, dass Markus Gisdol das als Trainer wohl auch gelungen wäre. Doch der Auftritt der Geißböcke machte trotz des deutlichen Ergebnisses Hoffnung für das Saisonfinale. Die Spieler scheinen diese zumindest nach dem Trainerwechsel zurückgewonnen zu […]

,

Wolf selbstkritisch: „Es liegt nicht an der Position“

Marius Wolf gehört beim 1. FC Köln in dieser Saison zu den Leistungsträgern und Führungsspielern. Zuletzt steckte der 25-jährige jedoch in einer Formkrise. Mit seinen Leistungen ist Wolf dabei aktuell selbst unzufrieden, wie er am Donnerstag zugab. In einer virtuellen Medienrunde sprach die Leihgabe von Borussia Dortmund über… …das bevorstehende Spiel gegen den BVB: „Im Hinspiel […]

,

Andersson und Kainz mischen mit – Neue Rollen für Wolf und Jakobs

Der 1. FC Köln hat am Dienstagvormittag die Vorbereitungen auf das Spiel gegen Borussia Dortmund aufgenommen. Veränderungen gab es dabei nach der jüngsten Niederlage gegen Union Berlin weder im Kader noch im Ablauf. Allerdings trainierten Ismail Jakobs und Marius Wolf auf anderen Positionen als zuletzt, während Sebastian Andersson und Florian Kainz weiter Fortschritte machen konnten.  Köln […]

,

Marius Wolf als Sinnbild des Kölner Problems

Die letzten drei Spiele waren für Marius Wolf beim 1. FC Köln ernüchternd. An fast einem halben Dutzend der letzten Gegentore beteiligt, wird immer mehr deutlich, dass die BVB-Leihgabe bei den Geißböcken positionsfremd eingesetzt wird. Trotzdem scheint Wolf auf dieser Position für Markus Gisdol aktuell die vielversprechendste Lösung zu sein.  Köln – Als Markus Gisdol […]

,

Sechs Jahre, elf Rechtsverteidiger, null Lösungen

Der 1. FC Köln hat hinten rechts ein riesiges Problem, das auch Offensivspieler Marius Wolf nicht lösen kann. Der FC Bayern München deckte diesen Schwachpunkt gnadenlos auf. Seit sechs Jahren krankt es im Kader der Geißböcke auf der Position des Rechtsverteidigers. Elf Spieler hat man dort seitdem ausprobiert. Funktioniert hat auf Dauer niemand. Köln – Als Eric-Maxim Choupo-Moting in […]

,

Ohne sieben Spieler: FC nimmt Kurs auf die Bayern

Ohne Kapitän Jonas Hector an Bord hat der 1. FC Köln am Dienstagvormittag die Vorbereitungen auf das Spiel gegen den FC Bayern München aufgenommen. Der ehemalige Nationalspieler fehlte genauso wie die langzeitverletzten Kainz, Andersson und Bornauw. Auch Jakobs, Wolf und Katterbach traten am Dienstag kürzer.  Köln – Während sich der FC Bayern München am Dienstagmorgen in […]

,

Ismail Jakobs wieder fit – Hector und Kainz am Ball

Der 1. FC Köln hat am Mittwochvormittag die Vorbereitungen auf das Heimspiel gegen den VfB Stuttgart aufgenommen. Nicht mit dabei waren die angeschlagenen Ondrej Duda, Marius Wolf und der am Rücken  operierte Sebastiaan Bornauw. Auch der Langzeitverletzte Sebastian Andersson kann aktuell noch nicht wieder mit der Mannschaft trainieren. Jonas Hector und Florian Kainz absolvierten derweil ein […]