Beiträge

,

Aktive Fanszene des FC protestiert gegen Polizeieinsätze

Die aktive Fanszene des 1. FC Köln hat am Samstag gegen übertriebene Polizeieinsätze, Überwachung und Misstrauen gegenüber Fußballanhängern protestiert. Entsprechende Aktionen hatten nicht nur die FC-Fans am DFB-Pokal-Spieltag in Richtung des DFB und der DFL angekündigt. Die Kölner Szene stand zuletzt durch die Vorfälle von Wolfsburg und Union Berlin besonders im Fokus. Die Bilder vom […]

,

Kommentar: Eine bedenkliche Entwicklung – nicht nur für den FC

Kölns Polizeipräsident Uwe Jacob fand in der vergangenen Woche aus seiner Sicht klare Worte für den Vorfall in Bocklemünd: „Ich bin tief entsetzt. Was wir da auf Kölner Straßen erleben mussten, hat eine neue Dimension.“ Die Vorfälle in Bocklemünd waren widerwärtig, keine Frage. Doch weder die Polizei noch die Politik scheinen sich eingestehen zu wollen, worum […]

,

Wegen Bocklemünd: Wolfsburgs Polizei verweigert Treffen

Eigentlich hätte es Ende August zu einem wichtigen Treffen kommen sollen. Nach den Auseinandersetzungen zwischen Fans des 1. FC Köln und der Wolfsburger Polizei am 34. Bundesliga-Spieltag im Mai diesen Jahres hatten alle Parteien eine gemeinsame Besprechung zur Aufarbeitung angesetzt. Diese wurde nun von der Polizei abgesagt – wegen den Vorfällen in der vergangenen Woche […]

,

Nach Angriff auf Union-Busse: Kriminialpolizei ermittelt

Nach dem Zweitliga-Spiel zwischen dem 1. FC Köln und Union Berlin ist es in der Nacht von Montag auf Dienstag zu Ausschreitungen gekommen. Nach Angaben der Polizei sollen nach der Partie bis zu 100 gewaltbereite FC-Anhänger in Bocklemünd Reisebusse der Gäste-Fans angegriffen haben. Nun ermittelt die Kriminalpolizei. Köln – Am Dienstagnachmittag hielt die Kölner Polizei […]

,

Strafe wegen Fans – aber FC fordert Treffen mit Polizei

Der 1. FC Köln muss einmal mehr eine Strafe wegen des Fehlverhaltens einiger Fans an den Deutschen Fußball-Bund zahlen. Die Rechnung beläuft sich dieses Mal auf 24.000 Euro. Dafür wurden alle weiteren Verfahren der letzten Saison eingestellt. Für den Effzeh ist die Sache damit aber nicht abgeschlossen. Köln – Der FC stimmte dem Urteil des […]

, ,

Polizei in der Kritik: Warum kam es zur Eskalation?

Die Vorfälle rund um das Spiel des 1. FC Köln beim VfL Wolfsburg erhitzen noch immer die Gemüter. Das überharte Vorgehen der offenbar überforderten Polizei steht dabei im Mittelpunkt der Kritik. Darüber hinaus gibt es unterschiedliche Interpretationen des vermeintlichen Blocksturms.  Wolfsburg/Köln – Für den Effzeh trudelt die Saison nur noch aus. Am Sonntagabend trafen sich […]

, ,

Fans zwischen Wahnsinn und Wahnsinns-Unterstützung

Die Fans des 1. FC Köln haben im Hamburger Volksparkstadion für eine knisternde Atmosphäre gesorgt. Beim 2:0-Auswärtssieg feierten über 5000 Anhänger die Geissböcke lautstark während und nach der Partie. Vor dem Spiel hingegen gab es mal wieder dunkle Momente. Hamburg – Marco Höger hatte nur lobende Worte für die eigenen Anhänger. „Die Unterstützung der Fans ist […]

,

Schlägerei vor HSV-Spiel: Rund 80 FC-Fans festgenommen

Rund 80 Fans des 1. FC Köln sind am Samstag vor dem Spiel der Geissböcke beim Hamburger SV festgenommen worden. Ein Polizeieinsatz verhinderte, dass die Anhänger das Fanhaus der Rothosen in der Stresemannstraße stürmten.  Hamburg – Wie der GEISSBLOG.KOELN erfuhr, nahm die Polizei rund 80 Kölner in Gewahrsam, nachdem es bereits zu einer Schlägerei vor […]

,

Wird das Europa-Comeback in Müngersdorf ein Fest?

Müngersdorf wird wieder europäisch: Am Donnerstag ist es endlich soweit, dann lädt der 1. FC Köln zum ersten Heimspiel auf europäischer Bühne seit 25 Jahren. Roter Stern Belgrad kommt nach Köln. Es steht ein feuriges Duell bevor – nicht nur auf dem Platz. Köln – Am Montag gab es das verspätete Lob von Präsident Werner […]

,

Effzeh verurteilt Gewalt-Fans – scharfe Kritik am FC Arsenal

Der 1. FC Köln hat sich am Freitagnachmittag zu den Fan-Vorkommnissen vor dem Spiel der Geissböcke beim FC Arsenal geäußert. Der Effzeh veröffentlichte eine ausführliche Stellungnahme, in der der Klub die Gewaltszenen verurteilte, aber auch das Sicherheitskonzept der Gastgeber harsch kritisierte. London/Köln – Man hatte es Peter Stöger schon angemerkt, der seinem Ärger über das […]