Beiträge

,

Kainz als Symbol des Kölner Wohlfühl-Systems

Nicht viele Experten dürften Florian Kainz als eine der Überraschungen der Vorbereitung beim 1. FC Köln auf der Liste gehabt haben. Doch der Österreicher blüht nach längerer Anlaufzeit bei den Geissböcken auf. Seine beiden Tore beim 3:1-Sieg des Effzeh gegen den FC Bologna waren Beleg für seine starke Form und für das positive Gefühl, das […]

,

Kainz-Doppelpack verhilft dem FC zum Sieg über Bologna

Der 1. FC Köln hat sein erstes Testspiel in Kitzbühel gegen den FC Bologna in beeindruckender Manier mit 3:1 (2:0) gewonnen. Die Geissböcke waren von der ersten Minute an die bessere Mannschaft. Florian Kainz sorgte mit zwei ebenso frühen wie sehenswerten Treffern für klare Verhältnisse schon in Hälfte eins. Aus Kitzbühel berichtet Marc L. Merten […]

,

Turniersieg! Aber gegen Bremen gibt es die erste Pleite

Der 1. FC Köln hat das Blitzturnier in Lohne gewonnen. Nach dem 3:0-Erfolg über den VfL Osnabrück gab es jedoch gegen den SV Werder Bremen die erste Niederlage unter Trainer Achim Beierlorzer. Der FC war beim 0:1 (0:0) gegen die Weser-Elf zwar lange das bessere Team, konnte die Überlegenheit aber nicht in Tore umwandeln.   Aus Lohne berichtet […]

,

Souveräner FC gibt sich gegen Osnabrück keine Blöße

Der 1. FC Köln hat sein erstes von zwei Testspielen am Samstag beim Turnier in Lohne gewonnen. Im Heinz-Dettmar-Stadion setzten sich die Geissböcke gegen den VfL Osnabrück mit 3:0 (2:0) durch. Jhon Cordoba brachte den FC gegen den Zweitligisten früh in die Erfolgsspur. Um 16.15 Uhr trifft Köln im zweiten Spiel auf den SV Werder Bremen. Aus Lohne […]

,

Abfahrt nach Lohne: Der FC vor seinen ersten Härtetests

Bereits am Freitagmittag hat sich der 1. FC Köln auf den Weg nach Lohne gemacht. Dort bestreiten die Geißböcke morgen ein Blitzturnier gegen den Zweitliga-Aufsteiger VfL Osnabrück und den Bundesliga-Konkurrenten Werder Bremen. Nach den ersten drei Testspielen gegen unterklassige Gegner, kommt es für die Kölner damit am Samstag erstmals zum Härtetest. Für Kevin Wimmer wird […]

,

Klarer Sieg zum Abschluss in Vehs alter Heimat Reutlingen

Der 1. FC Köln hat sein Trainingslager in Donaueschingen mit einem 5:1 (4:0)-Sieg beim SSV Reutlingen abgeschlossen. Jhon Cordoba erzielte dabei gegen den Oberligisten innerhalb von nur neun Minuten einen lupenreinen Hattrick. Im zweiten Durchgang bauten die Kölner schließlich ab und mussten aufgrund einer Verletzung von Kingsley Schindler die Partie in Unterzahl zu Ende bringen.  Aus […]

, ,

Liveticker: Trainingslagerabschluss gegen den SSV Reutlingen

Der 1. FC Köln hat sein Trainingslager in Donaueschingen beendet. Doch bevor die Mannschaft die Heimreise nach Köln antritt, steht noch ein weiteres Testspiel auf dem Programm. Gegner ist der Oberligist SSV Reutlingen. Wie schon beim 16:0-Erfolg gegen den FC Bad Dürrheim will Trainer Achim Beierlorzer auch heute mit drei Dritteln statt zwei Halbzeiten agieren. Dabei werden […]

,

Bei lockerem Sieg: Kein Bewerbungsschreiben von Wimmer

16 Tore bekamen die 3600 Zuschauer am Mittwochabend im Salinenstadion in Bad Dürrheim vom 1. FC Köln zu sehen. Kevin Wimmer stand beim Testspiel gegen den Landesligisten in der Anfangself, konnte aber nur wenig von sich überzeugen. Für Achim Beierlorzer gab es unterdessen einen Sieger im internen Wettstreit.  Aus dem Trainingslager in Donaueschingen berichtet Sonja […]

,

FC gewinnt ohne Mühe gegen Landesligisten Bad Dürrheim

Der 1. FC Köln hat auch sein zweites Testspiel der Vorbereitung gewonnen. Nach dem 7:1 gegen Frechen folgte am Mittwochabend im Trainingslager gegen den FC Bad Dürrheim ein lockerer 16:0-Erfolg. Achim Beierlorzer tauschte seine Elf dabei im 30-Minuten-Rhythmus.  Aus Bad Dürrheim berichtet Sonja Eich  Achim Beierlorzer hatte es im Vorfeld der Partie beim Siebtligisten aus […]

, ,

Liveticker: Bad Dürrheim empfängt den FC zum Test

Am dritten Tag des Trainingslager in Donaueschingen bestreitet der 1. FC Köln sein zweites Testspiel der Vorbereitung. Die Geißböcke reisen ins zehn Kilometer entfernte Bad Dürrheim, wo der ortsansässige Siebtligist auf den Bundesliga-Aufsteiger wartet. Schon im Vorfeld kündigte Trainer Achim Beierlorzer an, drei Mannschaften jeweils 30 Minuten spielen lassen zu wollen. Dabei sollen alle 25 […]