Beiträge

,

FC-Kader: Mit diesen 18 Profis reist Köln nach Hoffenheim

Der 1. FC Köln ist mit Leonardo Bittencourt, Frederik Sörensen und Simon Terodde nach Hoffenheim aufgebrochen. Die Geissböcke müssen dagegen krankheitsbedingt auf Jannes Horn verzichten. Darüber hinaus blieben Milos Jojic und Christian Clemens in Köln. Köln – Als der Mannschaftsbus des 1. FC Köln um kurz nach zwei am Karfreitag das Geißbockheim verließ, saßen der wiedergenesene […]

,

Der einstige Hoffenheim-Held ist nur noch Statist

Pawel Olkowski hat beim 1. FC Köln keine Zukunft mehr. Das weiß der Pole nicht erst seit der Rückrunde, in der er noch kein einziges Mal im Kader der Geissböcke stand. Nun geht es für seine Teamkollegen zur TSG 1899 Hoffenheim. Dort, wo der Pole sein bestes Spiel für den Effzeh machte. Köln – Wenn […]

,

Die Ruthenbeck-PK vor Hoffenheim in voller Länge

Stefan Ruthenbeck hat sich am Donnerstag vor Ostern zum Spiel des 1. FC Köln bei der TSG 1899 Hoffenheim geäußert. Der Chefcoach der Geissböcke sprach über die Personalsituation, den Gegner, aber auch über die Äußerungen von Timo Horn zu dessen Zukunft sowie über die Stimmung im eigenen Team. Die Pressekonferenz in voller Länge im Video.

,

Entwarnung: Startelf-Chancen für Bittencourt

Leonardo Bittencourt hat am Donnerstag wieder mit der Mannschaft des 1. FC Köln trainiert. Der Offensivspieler der Geissböcke steht damit nach seinem Magen-Darm-Infekt für das Spiel am Samstag gegen 1899 Hoffenheim zur Verfügung. Er dürfte sogar in der Startformation stehen. Köln – Stefan Ruthenbeck muss am Samstag wohl nur auf Sehrou Guirassy und Milos Jojic […]

,

Sorgen um Bittencourt: Droht Leo krank auszufallen?

Der 1. FC Köln bangt fünf Tage vor dem Spiel bei der TSG 1899 Hoffenheim um den Einsatz von Leonardo Bittencourt. Der Mittelfeldspieler fehlte am Dienstag krankheitsbedingt im Training. Köln – Gegen Bayer 04 Leverkusen war Leonardo Bittencourt der überragende Mann beim 1. FC Köln. Ein Ausfall in Hoffenheim wäre ein herber Schlag für die […]

, ,

Kommentar: Es wird Zeit für einen Realitätscheck

Der 1. FC Köln will nicht über die Zweite Liga sprechen. Klingt komisch, ist aber so. Abstieg? Ach was. Dafür sei die Mannschaft zu gut, das Verhältnis zum Trainer intakt, intern stünden sie alle zusammen, alles sei nur eine Frage der Zeit. Doch wofür es wirklich Zeit wird, ist ein Realitätscheck. Köln – Werner Spinner […]

,

Homophobes Plakat: FC-Fans gehen wieder zu weit

„Mutter: Hure, Vater: Nazi“ – mit diesem Plakat sorgten die Fans des 1. FC Köln in der vergangenen Saison für einen Skandal und beleidigten Dietmar Hopp. Im Spiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim ist am Sonntag nun eine weitere Zeichnung gezeigt worden: Hopp als Homosexueller beim Geschlechtsverkehr. Köln – Dieses Mal blieb es nicht bei […]

,

Nach Abstieg in China: Ujah sieht desolate Kölner

Der 1. FC Köln ist im Sommer mit dem FC Liaoning in China eine Kooperation eingegangen. Inzwischen ist der chinesische Klub in die Zweite Liga abgestiegen – mit dabei: der Ex-Kölner Anthony Ujah. Am Sonntag war der Nigerianer in Müngersdorf zu Gast und sah von der Haupttribüne des RheinEnergieStadions, wie wiederum der Effzeh gegen 1899 […]

,

Verdiente Pleite: Das war gut, das war schlecht

Nach dem Tor-Spektakel in der Europa League wollte der 1. FC Köln auch in der Bundesliga endlich den Umschwung schaffen. Doch mit Hoffenheim kam dafür kein guter Gegner nach Müngersdorf. Statt des erhofften Befreiungsschlags stürzt die Niederlage den Effzeh noch tiefer in die Krise. Köln – Für die Geissböcke stand gegen Hoffenheim wieder die Bundesliga […]

,

Klare Worte nach Rückschlag: „Das war einfach schlecht“

So langsam wird es ziemlich finster für den 1. FC Köln. Auch der klare Erfolg in der Europa League sorgte nicht für die erhoffte Befreiung. Im Gegenteil. Gegen die TSG 1899 Hoffenheim (0:3) waren die Geissböcke weitestgehend chancenlos. Auch die Spieler fanden nur schwer Worte für ihre eigene Leistung. Die Stimmen zum Spiel. Dominique Heintz: […]