Beiträge

, ,

Ausverkauft – aber eine Halbzeit ohne Ultra-Support

Die aktive Fanszene des 1. FC Köln wird am Samstag im ausverkauften Heimspiel der Geissböcke gegen Greuther Fürth in der ersten Halbzeit auf die Unterstützung der eigenen Mannschaft verzichten. Dafür hat die Wilde Horde zu einer Aktion aufgerufen, die auf Vizepräsident Toni Schumacher zurück geht. Köln – Am Wochenende herrscht deutschlandweit wieder Schweigen allenthalben in […]

,

Pyroshow zum vorletzten Tag des alten Böllenfalltors

Die Ultras des 1. FC Köln haben den Geissböcken wohl erneut eine Geldstrafe beschert. Zum Beginn der zweiten Halbzeit beim SV Darmstadt 98 flammten diverse Leuchtmittel in der Gästekurve auf. Es war das letzte Mal, dass die Kölner am alten Böllenfalltor spielten. Am 10. Dezember wird die altehrwürdige Gegengerade abgerissen. Auch die Haupttribüne wird 2019 […]

,

Vorstand als Dreigestirn – Özcan nach Foul mit viel Glück

„Ey Jungs, wir machen uns Sorgen um Euch!“ So stand es am Samstagmittag in der Südkurve am Zaun. Eine Botschaft an den Vorstand des 1. FC Köln, mit der die Proteste der Ultras auch im Spiel gegen den 1. FC Heidenheim weitergingen. Nach der Partie zogen mehrere hundert Fans zudem hinter der Haupttribüne entlang und […]

,

Ein Eigentor, das der FC nicht retuschieren kann

Eigentore gehören zum Fußball dazu. Sie unterlaufen nicht selten dann, wenn ein Spieler eigentlich nur das Beste für seine Mannschaft will, aber eine unglückliche Entscheidung trifft. Doch Eigentore auf dem Rasen lassen sich korrigieren. Genau deswegen ist das Eigentor, das dem 1. FC Köln nun abseits des Spielfelds unterlaufen ist, umso verheerender.  Köln – Als […]

, ,

Neue Fan-Kritik am Vorstand: Wirbel um Anti-WH-Plakat

Die Ultras des 1. FC Köln haben auch am Montagabend im Spiel gegen den MSV Duisburg (1:2) ihre Kritik am amtierenden Vorstand der Geissböcke fortgesetzt. Unter dem Motto „Mit Vollgas gegen die Wand“ protestierte die aktive Fanszene mit mehreren Plakaten gegen das Präsidium um Werner Spinner. Allerdings gab es auch Aufregung in der Südkurve um […]

,

Wie erwartet: Zwischen Ultras und FC kracht es weiter

Auch beim Spiel des 1. FC Köln gegen den SC Paderborn haben die Ultras gegen den Vorstand der Geissböcke protestiert. Darüber hinaus wurden auch Armin Veh und Alexander Wehrle in einer Karikatur kritisiert. Aufregung gab es zudem wegen eines Flugblattes, das der FC von Ordnern wieder entfernen ließ. Köln – „Hambi bleibt – Vorstand raus!“ Ob die […]

,

Streit um Regress: Was ist legal und was ist legitim?

Der 1. FC Köln fordert insgesamt 14.000 Euro von zwei seiner Fans ein. Diese Inregressnahme als Folge des Fahnenklaus im Heimspiel der Geissböcke gegen Borussia Mönchengladbach im vergangenen Januar lässt den Konflikt zwischen dem Klub und seinen Ultras weiter hochkochen. Viele Fans stellen sich die Frage: Was ist legal und was legitim? Köln – Es herrscht […]

,

Seltenes Interview: FC-Capo Schell spricht über den FC

Stephan Schell ist seit zehn Jahren Vorsänger in den Kurve des 1. FC Köln und eines der Gesichter der aktiven Fanszene. Dass sich das Mitglied der Wilden Horde medial äußert, gehört zu den Ausnahmen. Gegenüber der Süddeutschen Zeitung hat er nun eine solche gemacht und über die Ultra-Szene, den Dialog mit dem FC und ein […]

,

Kommentar: Eine bedenkliche Entwicklung – nicht nur für den FC

Kölns Polizeipräsident Uwe Jacob fand in der vergangenen Woche aus seiner Sicht klare Worte für den Vorfall in Bocklemünd: „Ich bin tief entsetzt. Was wir da auf Kölner Straßen erleben mussten, hat eine neue Dimension.“ Die Vorfälle in Bocklemünd waren widerwärtig, keine Frage. Doch weder die Polizei noch die Politik scheinen sich eingestehen zu wollen, worum […]

,

Nach Angriff auf Union-Busse: FC erteilt Stadionverbote

Nach dem Zweitliga-Spiel zwischen dem 1. FC Köln und Union Berlin ist es in der Nacht von Montag auf Dienstag zu Ausschreitungen gekommen. Nach Angaben der Polizei sollen nach der Partie bis zu 100 gewaltbereite FC-Anhänger Busse der Gästefans und teilweise auch Polizisten angegriffen haben. Die Kriminalpolizei ermittelt bereits, nun zieht auch der Verein Konsequenzen. […]