Beiträge

,

Nach Angriff auf Union-Busse: FC erteilt Stadionverbote

Nach dem Zweitliga-Spiel zwischen dem 1. FC Köln und Union Berlin ist es in der Nacht von Montag auf Dienstag zu Ausschreitungen gekommen. Nach Angaben der Polizei sollen nach der Partie bis zu 100 gewaltbereite FC-Anhänger Busse der Gästefans und teilweise auch Polizisten angegriffen haben. Die Kriminalpolizei ermittelt bereits, nun zieht auch der Verein Konsequenzen. […]

,

WH erhebt schwere Vorwürfe – Effzeh widerspricht deutlich

Zwischen den Ultras und dem Verantwortlichen des 1. FC Köln herrscht seit Monaten Funkstille. Das hat sich auch im fußballfreien Sommer nicht gebessert. Nun ist die Wilde Horde mit einem Statement an die Öffentlichkeit gegangen und beschuldigt die FC-Bosse der gezielten Einflussnahme auf Vereinskritiker. Der Klub widerspricht deutlich. Köln – In einem Statement am Dienstag […]

UEFA reduziert Belgrad-Strafe: Kein Fan-Ausschluss

Die UEFA hat die Strafe für den 1. FC Köln wegen der Vorkommnisse in Belgrad deutlich reduziert. Das gab der Klub am Mittwochnachmittag bekannt. Der Effzeh hatte in Teilen Berufung eingelegt – und das mit Erfolg. Köln – Es geht um die Partie in Belgrad, bei der einige FC-Anhänger Pyrotechnik gezündet hatten. Zudem landete eine […]

, ,

Polizei in der Kritik: Warum kam es zur Eskalation?

Die Vorfälle rund um das Spiel des 1. FC Köln beim VfL Wolfsburg erhitzen noch immer die Gemüter. Das überharte Vorgehen der offenbar überforderten Polizei steht dabei im Mittelpunkt der Kritik. Darüber hinaus gibt es unterschiedliche Interpretationen des vermeintlichen Blocksturms.  Wolfsburg/Köln – Für den Effzeh trudelt die Saison nur noch aus. Am Sonntagabend trafen sich […]

, ,

FC-Ultras kontra Polizei bei versuchtem Blocksturm

Die Ultras des 1. FC Köln wollten noch einmal ein Zeichen setzen in der Bundesliga – doch das ist nach hinten losgegangen. Vor dem Spiel beim VfL Wolfsburg versuchten rund zwei Dutzend FC-Anhänger den Gästeblock im Oberrang zu stürmen. Die Polizei fuhr dabei groß auf und griff hart durch. Wolfsburg – Sie kamen mit über […]

,

Ultras antworten auf offenen Brief: „Der Vorstand ist gescheitert“

Im Februar hatte der 1. FC Köln einen offenen Brief zum Konflikt zwischen der Kölner Ultraszene und den Verantwortlichen beim 1. FC Köln veröffentlicht. Am Mittwoch bezogen die „Wilde Horde“ und die „Coloniacs“ erstmals Stellung. Köln – Mit der Reaktion auf den offenen Brief des 1. FC Köln haben die Ultras bis Anfang Mai gewartet, […]

,

„Boyz“ ohne Fahne im Stadion: Ultras haben sich aufgelöst

Die Ultragruppierung „Boyz Köln“ hat sich nach Informationen des GEISSBLOG.KOELN aufgelöst. Am Samstag beim Heimspiel des 1. FC Köln gegen den 1. FSV Mainz 05 fehlte das Banner der „Boyz“ in der Südkurve. Die Verantwortlichen zogen die Konsequenzen aus dem Fahnenklau von Sinsheim. Köln – In der Vorwoche beim Auswärtsspiel in Hoffenheim war den „Boyz“ […]

,

Nach dem Fahnenklau: Wie geht es mit den „Boyz“ weiter?

Steht die Ultra-Gruppierung „Boyz“ beim 1. FC Köln vor der Auflösung? Wenn es nach den ungeschriebenen Gesetzen der Szene geht, ist dies wahrscheinlich. Beispiele gibt es genug. Was würde das für die Südkurve des Effzeh bedeuten? Klar ist: Es könnte jetzt alles ganz schnell gehen. Köln/Sinsheim – Im Januar 2018 traf es die Ultragruppe „Groningen Fanatics“, […]

,

„Nicht zielführend“ – Mitgliederrat äußert sich zu Offenem Brief

Rund drei Wochen ist es hier, dass sich der FC in einem siebenseitigen, heiß diskutierten Offenen Brief unter anderem an die Ultra-Gruppierungen wandte. Nun hat sich der Mitgliederrat erstmals in einer Stellungnahme zu dem Schreiben geäußert – und verweigert die Zustimmung. Köln – Der Offene Brief mit dem Titel „ZUSAMMEN FAIR BLEIBEN“ wurde Mitte Februar […]

,

Nach Beleidigungen gegen Zieler: FC hat Täter identifiziert

Nach den Anfeindungen gegen Stuttgart-Torwart Ron-Robert Zieler hat der 1. FC Köln Ermittlungen gegen die entsprechenden Personen eingeleitet. Auch der DFB-Kontrollausschuss ermittelt. Nun hat der FC die Übeltäter identifiziert. Köln – Am Montagmorgen distanzierte sich der 1. FC Köln nicht nur von den üblen Beleidigungen gegen Zieler. Der Verein drohte zudem Konsequenzen gegen die Täter […]