horn

Woodcock: Darum passt Timo Horn zum FC Liverpool

Für wen schnürt Timo Horn in der kommenden Saison seine Fußballschuhe? Der Torhüter des 1. FC Köln plant seine Karriere, erhofft sich im Falle eines Wechsels einen Schub, insbesondere im Hinblick auf seine Nationalmannschafts-Ambitionen. England-Kenner Tony Woodcock glaubt an Horns Chancen in der Premier League. Derweil wird in Polen ein Supertalent als Horns Nachfolger gehandelt. RB Leipzig hat dagegen wohl keine Chance auf den 22-Jährigen.

Köln – Mit 2,5 Millionen Mark war er ein Rekordtransfer für den 1. FC Köln. Er war der erste Engländer in den Reihen der Geissböcke. Er holte mit dem Effzeh zwar keine Titel, seine insgesamt 131 Pflichtspiele in Rot und Weiß machten ihn aber zu einem festen Bestandteil der Kölner Klubgeschichte. Tony Woodcock gilt auch heute noch am Geißbockheim als schildernde Figur der FC-Historie.

Tony Woodcock im Kreis des FC-Stammtisch. (Foto: GBK)

Tony Woodcock im Kreis des FC-Stammtisch. (Foto: GBK)

Der mittlerweile 60-Jährige lebt in England, kommt aber regelmäßig nach Köln. Er pendelt zwischen jenen Welten, zwischen denen Timo Horn wohl in den nächsten Wochen wird wählen müssen. Zieht es den Torhüter in die Premier League oder bleibt er ein weiteres Jahr in Köln? Die Gerüchte um RB Leipzig sind nach Horns jüngsten Aussagen nicht mehr als Gerüchte. Der Torhüter hatte erklärt, den Effzeh nur für einen „Top-Klub“ verlassen zu wollen, der ihm auch internationale Perspektiven aufzeigen könne. „Dafür kämen nur wenige Vereine in Frage.“ Der Aufsteiger aus Leipzig dürfte nicht dazu gehören.

Der FC Liverpool hingegen schon – vor allem, da die Reds nun im Europa-League-Finale stehen, sich bei einem Titelgewinn für die Champions League qualifizieren würden, aber auch in der Liga noch in Schlagdistanz zu den internationalen Rängen liegen. Für Woodcock wäre die Bindung Horn-LFC eine Ehe, die Sinn machen würde. Aus zwei Gründen: Einerseits, weil die aktuelle Nummer eins der Reds, Simon Mignolet, seit Monaten für seine schwankenden Leistungen zwischen Weltklasse und Liga-Untauglichkeit in der Kritik steht. Andererseits, weil Horn eben gerade für seine Konstanz bekannt ist. „Ich weiß zwar nicht, ob Timo Horn wirklich beim FC Liverpool auf der Liste steht. Aber als ich gehört habe, dass er eine Ausstiegsklausel hat, habe ich gedacht, es könnte passen“, sagte Woodcock am Montagabend beim FC-Stammtisch mit Ralf Friedrichs.

Weiterlesen: Dieser 18-Jährige wird als Horn-Nachfolger gehandelt