Einträge von Marc L. Merten

,

Leihe nach Slowenien: Voloder kann international spielen

Der 1. FC Köln hat sich mit Robert Voloder auf ein einjähriges Leihgeschäft geeinigt. Der Innenverteidiger schließt sich für die Saison 2021/22 NK Maribor an und hofft beim slowenischen Vize-Meister auf Spielpraxis – sogar auf internationaler Bühne. Voloder besitzt bei den Geißböcken noch einen Vertrag bis 2023. Köln – Neben den ausgelaufenen Leihgeschäften und Marco […]

, ,

Geld schießt doch Tore: So sieht die „Matchplan“-Strategie aus

Der Vorstand des 1. FC Köln hat am Donnerstagabend auf der Mitgliederversammlung die angekündigte Sieben-Jahres-Strategie vorgestellt, mit der sich der Klub wieder unter den Top Ten der Bundesliga etablieren will. Die Zahlen zeigen, dass der FC seinen Kaderwert verdoppeln müsste bei gleichzeitig 25 bis 30 Millionen Euro Mehrinvestitionen in den Lizenzspieleretat. Dafür will sich der […]

,

Mit Uth und Duda: Der FC und die Suche nach der Torgefahr

Mark Uth kehrt also zum 1. FC Köln zurück. Der Transfer des Angreifers ist der erste Schritt, der Kölner Offensive wieder Leben einzuhauchen. Er wird kaum der letzte sein. Doch mit dem bald 30-jährigen haben die Geißböcke einen Profi verpflichtet, der in seiner Profi-Karriere nur beim FC Schalke 04 nicht auf mindestens zehn Scorerpunkte pro […]

,

Vorstand auf Bewährung: Kommen jetzt die Veränderungen?

Sie haben es überstanden und dabei zumindest einen kleinen Sieg erringen können: Werner Wolf, Eckhard Sauren und Carsten Wettich bleiben der Vorstand des 1. FC Köln bis zum Ende der Amtszeit im Herbst 2022. Die Mitglieder haben dem Trio das Vertrauen ausgesprochen, wenngleich nur auf Bewährung. Die FC-Bosse müssen nun liefern und zeigen, dass sie […]

,

Uth-Rückkehr perfekt! Stürmer unterschreibt bis 2023

Der 1. FC Köln hat den zweiten Neuzugang für die Saison 2021/22 offiziell gemacht. Nach Dejan Ljubicic wechselt auch Mark Uth zu den Geißböcken. Der Angreifer wechselt ablösefrei vom FC Schalke 04 zum FC und unterschreiben einen Vertrag bis 2023, der eine Option auf eine weitere Saison verankert hat. Sein Gehalt soll bei rund 1,8 […]

, ,

Nach Wolf-Attacke auf Struth: Uth-Wechsel vor Abschluss

Mark Uth steht vor einer Rückkehr zum 1. FC Köln. Zwischen dem Spieler und den Geißböcken herrscht schon länger Einigkeit. Nun haben sich offenbar auch der FC Schalke 04 und der Stürmer auf eine Vertragsauflösung geeinigt. Damit steht einer erneuten Rückkehr des einstigen Nachwuchsspielers der Kölner nichts im Wege. Eingetütet hat den Transfer jener Spielerberater, […]

,

Bornauw, Uth, Özcan: So sieht es bei den Transfers aus

Der 1. FC Köln ist auf der Suche nach neuen Spielern und muss gleichzeitig Teile seines Tafelsilbers bestmöglich verkaufen. Am Donnerstagabend hatte Interims-Sportchef Jörg Jakobs auf der Mitgliederversammlung zwar keine offizielle Berichtsfunktion. Trotzdem stand er den Fragen der Mitglieder Rede und Antwort und gab einen Einblick in den Stand der Kaderplanung. Köln – Nein, Wahlgeschenke […]

,

Heimlicher Star: Ältestes Mitglied liest FC-Familie die Leviten

Es war die befürchtete Marathon-Sitzung, auf der letztlich sogar nicht einmal alle Tagesordnungspunkte diskutiert werden konnten. Doch der 1. FC Köln hat nun die Sicherheit, bis Herbst 2022 einen Vorstand zu haben: Werner Wolf, Eckhard Sauren und Carsten Wettich wurden entlastet, Wettich als Vizepräsident gewählt. Doch der heimliche Star war ein anderer: Max Esser fand […]

,

Tief in der Nacht: FC-Vorstand entlastet, Wettich gewählt!

Durchatmen beim Vorstand des 1. FC Köln: Die noch anwesenden Mitglieder der Geißböcke haben in der Nacht von Donnerstag auf Freitag den Vereinsvorstand für das Geschäftsjahr 2019/20 entlastet. Über eine Stunde später wurde Carsten Wettich zum Vizepräsident gewählt und damit in jenem Amt bestätigt, das er seit dem Rücktritt von Jürgen Sieger kommissarisch ausgeführt hatte. […]

,

Wolf zeigt Größe – und wird von Kim und Podolski kritisiert

Die Mitgliederversammlung des 1. FC Köln hat knapp 6000 Mitglieder virtuell zusammengeführt. Der Vorstand musste sich in einer stundenlangen Aussprache viel Kritik gefallen lassen. Zuvor hatte Werner Wolf in einem bemerkenswerten Moment seiner Rede Demut gezeigt und sich bei den Mitgliedern entschuldigt. Allerdings gab es hinterher nicht nur Kritik von Mitgliederrat Ho-Yeon Kim. Lukas Podolski […]