Beiträge

, ,

Neue Fan-Kritik am Vorstand: Wirbel um Anti-WH-Plakat

Die Ultras des 1. FC Köln haben auch am Montagabend im Spiel gegen den MSV Duisburg (1:2) ihre Kritik am amtierenden Vorstand der Geissböcke fortgesetzt. Unter dem Motto „Mit Vollgas gegen die Wand“ protestierte die aktive Fanszene mit mehreren Plakaten gegen das Präsidium um Werner Spinner. Allerdings gab es auch Aufregung in der Südkurve um […]

United by Money: Der Missbrauch der Fan-Stimme

Die EM 2024 soll in Deutschland stattfinden. Zumindest, wenn es nach dem Willen des Deutschen Fußball-Bundes, seines Präsidenten Reinhard Grindel und OK-Chef Philipp Lahm geht. Unter dem Slogan „United by Football“ wirbt Deutschland um die EM. Worte, die wie Hohn klingen. Ein Kommentar von Marc L. Merten „United by Football. Vereint im Herzen Europas.“ stand […]

,

20-minütiges Schweigen: Fan-Proteste auch in Köln

Wenn am Dienstagabend die Partie des 1. FC Köln gegen den FC Ingolstadt 04 angepfiffen wird, wird die aktive Fanszene der Geissböcke zunächst schweigen. Dieser Protest ist Teil des „bundesweiten Aktionsspieltags“, angekündigt durch den Zusammenschluss der Fußball-Fanszenen in Deutschland. In allen drei Profiligen soll der Spieltag am Dienstag und Mittwoch als Plattform ausgedehnter Proteste genutzt werden. […]

,

Wie erwartet: Zwischen Ultras und FC kracht es weiter

Auch beim Spiel des 1. FC Köln gegen den SC Paderborn haben die Ultras gegen den Vorstand der Geissböcke protestiert. Darüber hinaus wurden auch Armin Veh und Alexander Wehrle in einer Karikatur kritisiert. Aufregung gab es zudem wegen eines Flugblattes, das der FC von Ordnern wieder entfernen ließ. Köln – „Hambi bleibt – Vorstand raus!“ Ob die […]

,

Streit um Regress: Was ist legal und was ist legitim?

Der 1. FC Köln fordert insgesamt 14.000 Euro von zwei seiner Fans ein. Diese Inregressnahme als Folge des Fahnenklaus im Heimspiel der Geissböcke gegen Borussia Mönchengladbach im vergangenen Januar lässt den Konflikt zwischen dem Klub und seinen Ultras weiter hochkochen. Viele Fans stellen sich die Frage: Was ist legal und was legitim? Köln – Es herrscht […]

,

Seltenes Interview: FC-Capo Schell spricht über den FC

Stephan Schell ist seit zehn Jahren Vorsänger in den Kurve des 1. FC Köln und eines der Gesichter der aktiven Fanszene. Dass sich das Mitglied der Wilden Horde medial äußert, gehört zu den Ausnahmen. Gegenüber der Süddeutschen Zeitung hat er nun eine solche gemacht und über die Ultra-Szene, den Dialog mit dem FC und ein […]

,

FC greift durch: Union-Täter fliegen aus dem Verein

Der 1. FC Köln hat in einer weiteren Maßnahme auf den Angriff einiger FC-Fans in Bocklemünd auf einen Fanbus von Union Berlin reagiert. Neun Täter waren als Vereinsmitglieder der Geissböcke identifiziert worden. Sie werden nun aus dem Klub ausgeschlossen. Das erklärte Vizepräsident Markus Ritterbach auf einem Mitgliederstammtisch am Dienstagabend. Köln – Du kannst dir deine Fans […]

,

Nach Union-Vorfällen: Südkurve e.V. kritisiert Stadionverbotskommission

Der Südkurve 1. FC Köln e. V. hat die Stadionverbotskommission der Geissböcke scharf kritisiert und betroffenen Personen abgeraten, vor dieser Kommission auszusagen. Beim FC nimmt man insbesondere den Zeitpunkt der Stellungnahme verwundert zur Kenntnis. Das Verhältnis zwischen der aktiven Fanszene und dem Klub verschlechtert sich damit weiter. Köln – Der Dachverband der aktiven Fanclubs hatte am Freitag […]

,

Aktive Fanszene des FC protestiert gegen Polizeieinsätze

Die aktive Fanszene des 1. FC Köln hat am Samstag gegen übertriebene Polizeieinsätze, Überwachung und Misstrauen gegenüber Fußballanhängern protestiert. Entsprechende Aktionen hatten nicht nur die FC-Fans am DFB-Pokal-Spieltag in Richtung des DFB und der DFL angekündigt. Die Kölner Szene stand zuletzt durch die Vorfälle von Wolfsburg und Union Berlin besonders im Fokus. Die Bilder vom […]

,

Kommentar: Eine bedenkliche Entwicklung – nicht nur für den FC

Kölns Polizeipräsident Uwe Jacob fand in der vergangenen Woche aus seiner Sicht klare Worte für den Vorfall in Bocklemünd: „Ich bin tief entsetzt. Was wir da auf Kölner Straßen erleben mussten, hat eine neue Dimension.“ Die Vorfälle in Bocklemünd waren widerwärtig, keine Frage. Doch weder die Polizei noch die Politik scheinen sich eingestehen zu wollen, worum […]