Alle Videos zum 1. FC Köln

, ,

Gisdol: „Das müssen wir Tag für Tag leben“

Markus Gisdol nimmt seine Mannschaft in die Pflicht. Horst Heldt freut sich über die Entscheidung des DFB zu den Protesten gegen Rassismus in der Bundesliga. Der Cheftrainer und der Sportchef des 1. FC Köln haben am Donnerstag über den Schlussspurt in der Liga, über die Tabellensituation des FC, über das Hygienekonzept und über die Leihspieler […]

, ,

Gisdol: „Wenn wir so weiterspielen, bin ich ganz ruhig“

Markus Gisdol und Julian Nagelsmann haben sich nach dem 2:4 des 1. FC Köln gegen RB Leipzig zum Duell der beiden Mannschaften am 29. Bundesliga-Spieltag geäußert. Der FC-Trainer drückte dabei seine weitgehende Zufriedenheit mit der Leistung seiner Spieler aus, freute sich über das Comeback von Rafael Czichos und ist davon überzeugt, dass sein Team die […]

, ,

PK vor Leipzig: „Wir waren nie weg aus dem Abstiegskampf“

Seit vier Spielen wartet der 1. FC Köln inzwischen auf einen Sieg. Damit erleben die Geißböcke aktuell die längste Sieglosserie seit Markus Gisdol im Amt ist. Nun kommt am Montag mit RB Leipzig jener Gegner ins RheinEnergieStadion, gegen den der Trainer in der Hinrunde erstmals auf der Bank gesessen hatte. Seit der 1:4-Niederlage im Hinspiel […]

, ,

„Darüber werden wir in aller Deutlichkeit reden müssen“

Der 1. FC Köln zeigt beim 1:3 in Hoffenheim eine Leistung, die auf einer Skala von Gut bis Schlecht sehr viel zu bieten hatte. Entsprechend haderte Cheftrainer Markus Gisdol nach der Partie mit der fehlenden Konstanz und Konzentration seiner Spieler. Beide Trainer waren sich auf der Pressekonferenz einig, dass der vergebene Elfmeter von Mark Uth […]

, ,

Gisdol: „War sofort zu spüren, dass Tony etwas bewegen wollte“

Markus Gisdol sprach von „gemischten Gefühlen“ nach dem 2:2 (0:1) des 1. FC Köln gegen Fortuna Düsseldorf. Der FC-Trainer lobte insbesondere Anthony Modeste und Dominick Drexler für ihren Einfluss auf das Spiel. Die beiden Offensivkräfte waren entscheidend an den beiden Kölner Toren beteiligt gewesen. Düsseldorfs Coach Uwe Rösler gestand derweil ein, seiner Mannschaft nach dem […]

, ,

PK vor Düsseldorf: „Im Hinspiel war alles anders“

Der 1. FC Köln steht vor seinem zweiten Geister-Heimspiel seit dem Bundesliga-Restart. Gegen Mainz 05 kam die Mannschaft von Trainer Markus Gisdol trotz doppelter Führung nicht über ein 2:2-Unentschieden hinaus. Die noch offenbarten Rückstände der Spieler nach der langen Pause hat die Mannschaft unter der Woche versucht weiter aufzuholen. Im Derby am kommenden Sonntag gegen Fortuna Düsseldorf […]

,

So lief das Geisterspiel: Fan-Proteste und ein abgeriegeltes Stadion

Der GEISSBLOG.KOELN hat das erste Geisterspiel in Müngersdorf dokumentiert: Wie sah es rund um das RheinEnergieStadion aus? Wie wurde das Stadion gesichert? Welche Änderungen gab es in den Abläufen? Und gab es einen spürbaren Heimvorteil? Unsere Reporterin Sonja Eich war vor Ort und durfte als eine der wenigen Journalisten das Spiel im Stadion verfolgen.

, ,

Beierlorzer und Gisdol – die Trainer-PK im Video

Nach dem 2:2 im Geisterspiel des 1. FC Köln gegen den 1. FSV Mainz 05 fand auch die Pressekonferenz der beiden Trainer unter besonderen Bedingungen statt. Achim Beierlorzer wurde von der Mainzer Sprecherin Silke Bannick moderiert, Markus Gisdol von FC-Sprecherin Lil Zercher. Die Fragen der Journalisten wurden digital eingespielt. Was das Trainer-Duo zum Spiel sagte, […]

, ,

„Ein Stück Menschlichkeit muss dabei bleiben“

Der 1. FC Köln steht vor seinem ersten Pflichtspiel nach der zwei Monate langen Corona-Unterbrechung. Am Sonntag empfangen die Geißböcke zum 26. Spieltag den 1. FSV Mainz 05 mit Ex-Trainer Achim Beierlorzer. Auf der ersten virtuellen Pressekonferenz der Vereinsgeschichte sprachen Trainer Markus Gisdol und Geschäftsführer Horst Heldt unter anderem über den Heimvorteil trotz Zuschauerausschluss, die […]

, ,

Europa? “Sind noch immer in einer brenzligen Situation”

Der 1. FC Köln hängt in der Warteschleife: Wann klingt die Coronavirus-Pandemie ab? Wann kann die Bundesliga wieder losgehen? Und was können die Geissböcke dann noch erreichen? Vier Punkte auf Rang sieben, fünf Zähler auf Rang sechs, vor allem aber zehn Punkte auf die Abstiegsränge lassen den Effzeh mehr von Europa träumen als noch um […]