Alle Vereins-News zum 1. FC Köln

,

Nur noch 15.000 Zuschauer: FC muss zehntausende Tickets zurückgeben

Im RheinEnergieStadion werden zukünftig wieder deutlich mehr Plätze leer bleiben. (Foto: Bucco)

Das Derby gegen Borussia Mönchengladbach wird für den 1. FC Köln wie erwartet das vorerst letzte Spiel vor ausverkauftem Haus gewesen sein. Nach dem jüngsten Beschluss der Bund-Länder-Runde dürfen Fußballstadien in Deutschland zunächst nur noch mit maximal 50 Prozent der Kapazität und maximal 15.000 Zuschauern ausgelastet werden. Der FC muss daher zehntausende bereits verkaufte Tickets zurückgeben. Köln […]

,

Wehrle verteidigt Vollauslastung: „Wir sind nicht die Hotspots!“

FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle. (Foto: Bucco)

Der 1. FC Köln steht nach dem Derby gegen Borussia Mönchengladbach in der Kritik. Freilich nicht aufgrund der Leistung, die die Mannschaft von Steffen Baumgart beim 4:1-Erfolg auf den Rasen brachte. Sondern vielmehr, weil sich vor Ort 50.000 Zuschauer über das elektrisierende Duell freuen durften. Zwei Tage nach dem Spiel verteidigte Alexander Wehrle jedoch die […]

,

Bayern überholen Köln: Der FC verliert seinen Rekord von 1977

43 Jahre hat er gehalten, der vermeintliche Rekord für die Ewigkeit des 1. FC Köln. Jetzt hat der FC Bayern München auch diese Bestmarke geknackt. Die Geißböcke verlieren ihre im Kalenderjahr 1977 aufgestellte Bestmarke von 101 erzielten Bundesliga-Toren in zwölf Monaten. Köln – Es war das Jahr der Tore. Die älteren unter den Fans des 1. FC […]

,

Kommt ein dritter Geschäftsführer? Diese Klausel hat Wehrle

Werner Wolf und Alexander Wehrle. (Foto: Bucco)

Der Vorstand des 1. FC Köln setzt die Umstrukturierung des Klubs fort. Unter der Woche wurde mit Christian Keller der künftige Sport-Geschäftsführer bestätigt. Darüber hinaus plant das Präsidium schon länger die Installation eines dritten Geschäftsführers. Dieser könnte nun tatsächlich bald kommen. Doch was macht dann Alexander Wehrle? Eine Klausel in seinem Vertrag gibt ihm Handlungsspielraum. Köln – […]

,

Das Fundament stimmt: Mit Keller geht der FC einen neuen Weg

Jetzt ist es also fix: Christian Keller übernimmt das Amt des Sport-Geschäftsführers beim 1. FC Köln und wird offiziell ab April 2022 am Geißbockheim arbeiten. Der ehemalige starke Mann des SSV Jahn Regensburg steht mit seiner Vita und seinen Einstellungen für jenen Wandel, dem sich der FC-Vorstand verschrieben hat. Das Fundament scheint also zu stimmen […]

,

Ab April: Christian Keller wird neuer Sportchef beim 1. FC Köln

Christian Keller wird neuer Geschäftsführer Sport des 1. FC Köln. Da gaben die Geißböcke am Dienstagnachmittag bekannt. Der ehemals Verantwortliche bei Jahn Regensburg übernimmt das Amt ab dem 1. April 2022. Zur Vertragslaufzeit äußerte sich der FC nicht. Diese wird aber mindestens zwei Jahre betragen.   Köln – Es hatte sich in den letzten Wochen bereits […]

,

Im Schatten der Anfang-Affäre: Terodde holt sich den Rekord

Simon Terodde hat sich den alleinigen Zweitliga-Rekord geholt. Der ehemalige Stürmer des 1. FC Köln traf am Samstagabend zum zwischenzeitlichen 1:0 des FC Schalke 04 beim SV Werder Bremen (Endstand 1:1) und ist damit der beste Zweitliga-Torjäger der Geschichte. Doch im Mittelpunkt des Abends stand Kölns Ex-Trainer Markus Anfang, der über eine Impfstatus-Affäre gestolpert war. […]

,

Finanzen, Verträge, Philosophie: Wie geht es beim FC weiter?

Der 1. FC Köln arbeitet im Hintergrund an einer Neuausrichtung des Klubs. Ob dies gelingt, hängt an mehr als nur an der Strategie des Vorstands („FC-Matchplan“). Die finanzielle Prognose bleibt auf Sicht düster. Daran ändern auch die Zuschauerzahlen nichts. Die Lehren gleichermaßen aus der Corona-Krise wie aus den Fehlern der Vergangenheit sollen zu einer neuen […]

,

Wendepunkt statt Zukunft: Banach verlor sein letztes FC-Spiel

Derbyheld gegen Fortuna Düsseldorf vor dem Elften im Elften, dann eine 0:3-Pleite auf Schalke: Für Maurice Banach waren dies seine beiden letzten Spiele im Trikot des 1. FC Köln. Tags drauf verunglückte der damals 24-jährige mit seinem Auto tödlich. Bis heute bleibt der Stürmer unvergessen.  Köln – Wenn ein Spieler des 1. FC Köln zwei […]

,

Gewolltes Gegeneinander: Die Wahl des Mitgliederrates muss sich ändern

Der neue Mitgliederrat des 1. FC Köln hat seine Arbeit aufgenommen. Auf drei Jahre sind die 15 Vertreter nun gewählt, ehe 2024 die nächste Wahl des Gremiums ansteht. Dass diese Wahl per Satzung verändert werden muss, hat der Vorstand der Geißböcke längst eingesehen. Doch es braucht eine weiterreichende Satzungsänderung: Denn das aktuelle Wahlverfahren fördert die […]