Alle Vereins-News zum 1. FC Köln

, ,

TV-Tabelle: Kölns fünf Millionen Chance in Bremen

Während der SV Werder Bremen am letzten Spieltag um das nackte Überleben in der Bundesliga kämpft, geht es für den 1. FC Köln sportlich nur noch um einen gelungenen Saisonabschluss. Wirtschaftlich steht für die Geißböcke allerdings einiges auf dem Spiel, weshalb der FC die Partie im Weserstadion mitnichten abschenken will. Köln – Trotz gesichertem Klassenerhalt […]

,

Klage angekündigt: Muss der FC einen langen Kampf fürchten?

Der Stadtrat Köln hat am Donnerstagabend für die Ausbau-Pläne des 1. FC Köln am Geißbockheim gestimmt. Doch noch am Abend kündigte die Initiative „Grüngürtel für Alle“ an gegen den Entscheid zu klagen. Dies war vom FC erwartet worden. Droht nun ein langer Rechtsstreit? Sicher scheint: Die Ausbau-Gegner sind nicht verhandlungsbereit. Köln – Als der 1. […]

,

Weg frei für Ausbau: Politik folgt den Geißbockheim-Plänen

Der 1. FC Köln kann doch noch gewinnen – zumindest politisch. Der Stadtrat Köln hat am Donnerstagabend der geplanten Erweiterung des Trainingsgeländes am Geißbockheim zugestimmt. Mit 52 zu 28 Stimmen folgten die Politiker dem Antrag des FC und machten damit – Klagen ausgenommen – den Weg frei für den Bau eines Leistungszentrums, dreier Kunstrasenplätzen sowie […]

,

Kessler nur der Anfang? FC hofft auf neue Generation

Thomas Kessler beendet am Ende der Saison 2019/20 nach 20 Jahren beim 1. FC Köln die aktive Karriere. Der 34-jährige wird in die Geschäftsstelle wechseln und sich im Fußball-Management weiterbilden. Der Torhüter könnte damit der erste FC-Profi einer neuen Generation sein, die das Potential hat, künftig das Gesicht der FC-Führungsetage zu prägen. Köln – Der […]

,

Keine halben Sachen mehr! Köln muss aus den Fehlern lernen

Die Aufarbeitung des Stadionbaus vor 20 Jahren hat viele Fehler und Probleme zu Tage gefördert. Der 1. FC Köln wird die Chance bekommen diese zu korrigieren, sofern die Stadt Köln sich als Gesprächspartner an eine alte Zusage hält: dass das Müngersdorfer Stadion in den Besitz der Geißböcke übergehen kann. Dann könnte der FC mit über […]

,

Ausbau war vorgesehen: Fachjuroren favorisierten dieses Stadion

Wenn es nach dem 1. FC Köln gegangen wäre, hätten die Geißböcke vor 20 Jahren ein neues Stadion in Eigenregie gebaut, das dem Klub anschließend gehört hätte. Doch die Stadt Köln machte den Plan zunichte und baute das heutige RheinEnergieStadion selbst. Die stimmungsvolle Arena wurde zur emotionalen Heimat des FC. Doch die Fachjuroren hatten einen […]

, ,

Die Chronologie des Stadionbaus in Müngersdorf

Von 1975 bis 2001 stand das Müngersdorfer Stadion, die alte Betonschüssel, in der die Geissböcke die erfolgreichste Zeit ihrer Vereinsgeschichte erlebte, aber auch den erstmaligen Absturz in Liga zwei. Zwischen 1999 und 2001 wurde dann der Neubau beschlossen. Wie kam es zum heutigen RheinEnergieStadion? Die Rekonstruktion im Video. (Musik: New Town von Frametraxx)

,

69 Stadion-Entwürfe: So lief der Wettbewerb des heutigen Stadions

Am 8. Juni 2000 entschied die Stadt Köln, das altehrwürdige Müngersdorfer Stadion in eine reine Fußballarena umzuwandeln. Nachdem der Traum des 1. FC Köln, ein eigenes Stadion bauen zu dürfen, geplatzt war, folgte eine öffentliche Ausschreibung der Stadt Köln, bei der insgesamt 69 Stadion-Entwürfe eingereicht wurden. Der GEISSBLOG.KOELN blickt im zweiten Teil der Serie auf […]

,

Der ursprüngliche Plan: Als die Vision eines neuen FC platzte

Am 8. Juni 2000 traf die Stadt Köln eine weitreichende Entscheidung. Das altehrwürdige Müngersdorfer Stadion sollte im Auftrag der Stadt in eine reine Fußballarena umgewandelt werden. Doch das war nicht der ursprüngliche Plan. Eigentlich hätte der FC schon vor 20 Jahren bekommen sollen, was man heute verzweifelt anstrebt: ein eigenes Stadion. Doch nicht nur das, […]

,

Finanzboss gesucht: Wehrle auf Schalke im Gespräch?

Alexander Wehrle besitzt beim 1. FC Köln noch einen Vertrag bis 2023. Der Finanz-Boss der Geissböcke arbeitet mit seinem Wunschkandidaten als Sport-Geschäftsführer, Horst Heldt, zusammen. Nach der Krise im Herbst 2019 hat sich der FC sportlich gefangen, muss finanziell aber durch schwierige Zeiten. Nun wird der 45-jährige mit dem FC Schalke 04 in Verbindung gebracht. […]