Einträge von Marc L. Merten

,

Kommentar: Spinner hatte einen anderen Abgang verdient

Werner Spinner tritt also vorzeitig als Präsident des 1. FC Köln ab. Ein halbes Jahr, ehe er sowieso gegangen wäre. Doch statt eines respektvollen Abschieds wurde der 70-Jährige vorzeitig durch die Hintertür hinaus komplimentiert. Dazu hätte es in dieser Form niemals kommen dürfen. Doch die Trennung passt zum Gesamtzustand des 1. FC Köln. Ein Kommentar von Marc […]

,

Das Spinner-Aus: Die wichtigsten Fragen und Antworten

An Aschermittwoch war es tatsächlich vorbei: Werner Spinner ist als Präsident des 1. FC Köln zurückgetreten. Der langjährige Vereinsboss schmiss vorzeitig hin, nachdem er sich mit Sportchef Armin Veh überworfen hatte. Eine neuerliche Amtszeit hätte er ohnehin nicht angestrebt. Doch jetzt könnte das eintreten, was der 70-Jährige eigentlich unter allen Umständen hatte verhindern wollen. Köln […]

,

Das Gremium, das über Veh und Spinner entscheiden könnte

Der Gemeinsame Ausschuss des 1. FC Köln hat sich nach GBK-Informationen am Mittwochnachmittag getroffen. Der einzige Tagesordnungspunkt: der Konflikt zwischen Präsident Werner Spinner und Geschäftsführer Armin Veh. Ob das Vereinsgremium zu einem Entschluss über den weiteren Gang der Dinge kommen wird, ist offen. Auch, ob eine potentielle Entscheidung noch am Abend kommuniziert werden würde. Köln – Sieben Köpfe, […]

,

„Die Herren sind erwachsen genug, wenn Redebedarf herrscht“

Marco Höger hat am Mittwoch betont, dass die Spieler des 1. FC Köln sich nicht durch den Streit in der Führungsspitze aus dem Konzept bringen dürften. Gleichzeitig erklärte er, alle beim Effzeh müssten sich dem sportlichen Ziel des Aufstiegs unterordnen – dann könne schon bald wieder Ruhe herrschen. Köln – Um zwölf Uhr brach am […]

,

Anfang will Führungskrise von Mannschaft fern halten

Markus Anfang will den politischen Machtkampf zwischen Präsident Werner Spinner und Sportchef Armin Veh von der Mannschaft des 1. FC Köln fern halten. Der Trainer der Geissböcke will mit Blick auf die beiden Partien gegen Arminia Bielefeld und den MSV Duisburg vor der Länderspielpause den Lauf der letzten Woche am Leben erhalten. Köln – „Wir haben […]

,

Geplatzte Konfrontation: Kommt es zum Misstrauensvotum?

Werner Spinner gegen Armin Veh – am Dienstagabend hat der offene Bruch beim 1. FC Köln ein nächstes Kapitel erfahren. Dass der FC-Präsident ein Krisentreffen zwischen Vorstand und Geschäftsführung platzen ließ (mehr dazu hier), machte deutlich, dass schon in den nächsten Tagen personelle Konsequenzen beim 1. FC Köln folgen könnten. Nur auf welchem Posten, ist offen. […]

Krisensitzung beim Effzeh – ohne Präsident Spinner

Die Bosse des 1. FC Köln haben sich am späten Dienstagnachmittag am Geißbockheim zu einer Krisensitzung versammelt. Armin Veh, Alexander Wehrle, Toni Schumacher und Markus Ritterbach besprachen sich, um einen Ausweg aus der festgefahrenen Situation in der Führungsetage des Zweitligisten zu finden. Nicht mit dabei: Präsident Werner Spinner. Köln – Armin Veh saß bereits an […]

,

Eine Woche zwischen Effektivität und viel Spielglück

Der 1. FC Köln zwischen der Rückkehr zum sportlichem Erfolg und dem Rückfall in alte Zeiten politischer Zwiste: Auf dem Rasen haben die FC-Profis gegen Sandhausen, Aue und Ingolstadt zwar nicht geglänzt. Inzwischen scheint aber ohnehin nur noch das Endergebnis zu zählen. Vor allem mit Blick auf die nächsten Wochen. Köln – Die Englische Woche des 1. FC […]

,

Kommentar: Der Ausgang des Konflikt ist völlig offen

Am Dienstag um 15 Uhr beginnt für die Spieler des 1. FC Köln wieder der Trainingsalltag. Hinter verschlossenen Türen aber dürfte der Streit zwischen Armin Veh und Werner Spinner erst richtig Fahrt aufnehmen. Was Veh will, ist offen. Was Spinner will, auch. Beide sind jetzt gefordert, um im Sinne des Vereins eine Lösung zu finden. […]

,

Veh gegen Spinner: Droht dem FC das führungslose Chaos?

Der 1. FC Köln hätte am Rosenmontag eigentlich geschlossen Karneval feiern wollen. Doch von Geschlossenheit ist bei den Geissböcken zumindest auf Führungsebene keine Rede mehr. Der Bruch zwischen Armin Veh und Werner Spinner ist am Sonntag offen zutage getreten. Jetzt droht dem Effzeh ein Machtkampf, in dem es nur Verlierer geben könnte – vor allem den […]