Einträge von Marc L. Merten

,

Cordobas Knoten ist geplatzt – Horns Verdienst am Erfolg

Mit 17 Punkten geht der 1. FC Köln in die Winterpause. Wer darauf vor acht Tagen gewettet hätte, hätte wohl ein ordentliches Sümmchen einstreichen können. Doch der Effzeh hat sich zusammengerissen. Plötzlich besann sich die Mannschaft von Markus Gisdol auf die ursprünglichsten Eigenschaften im Fußball. Gegen Bremen zollten die Spieler dafür am Ende Tribut, brachten […]

,

Ein strahlend helles Leuchtfeuer, das den FC nicht blenden darf

Was für ein furioser Schlussspurt in der Hinrunde! Der 1. FC Köln holt an den Spieltagen 15 bis 17 mehr Punkte (neun) als in den 14 Spieltagen zuvor (acht). Drei Siege, die den Effzeh mit einem guten Gefühl in die Winterpause gehen lassen. Drei Siege, die aber nicht darüber hinweg täuschen dürfen, dass die Mannschaft […]

,

„Man muss immer an sich glauben, auch wenn es kein anderer tut“

Der 1. FC Köln hat das noch vor einer Woche kaum für möglich gehaltene geschafft: Durch den 1:0 (1:0)-Sieg über den SV Werder Bremen holten die Geissböcke alle neun Punkte aus der Englischen Woche und retteten sich damit kurz vor Weihnachten noch auf die Nichtabstiegsplätze. Trotz des guten Laufs freuen sich die Spieler nun aber […]

,

Heldts Rolle auf der Bank – Kainz gegen Ex-Klub in der Startelf?

Horst Heldt erlebt die ersten Wochen als neuer Sportchef des 1. FC Köln emotional mit. Auf der Ersatzbank war keiner seiner Vorgänger während der letzten Jahre so aktiv und emotional wie der 50-Jährige. Vor der Partie gegen Werder Bremen nahm er seine Rolle mit Humor, hätte aber nichts dagegen, am Samstag wieder zum Jubellauf anzusetzen. […]

,

Plötzlich Favorit? Umgekehrte und doch identische Vorzeichen

Vor zwölf Tagen, nach dem erschreckenden 0:2 bei Union Berlin, lag der 1. FC Köln am Boden. Zwei Siege gegen Leverkusen und Frankfurt später muss sich der Effzeh mit einer neuen Situation arrangieren: Am Samstag im letzten Heimspiel des Jahres werden die Geissböcke plötzlich als leichter Favorit gehandelt. Doch für den FC ist das ein […]

, ,

Jakobs setzt wichtiges Zeichen – FC rüstet im Nachwuchs auf

Lange Zeit war es still um die Nachwuchsspieler beim 1. FC Köln. Der Weg für FC-Talente zu den Profis schien verstopft. Doch in dieser Saison trainieren die Youngster aus der U19 und U21 nicht nur bei der Bundesliga-Mannschaft mit. Sie dürfen auch spielen – und überzeugen. Dieser Erfolg ist ein wichtiges Zeichen an viele Talente, […]

,

Beharrlich und selbstbewusst hat Gisdol den FC geweckt

Nur wenige FC-Fans dürften nach dem erschreckenden Auftritt der Geissböcke bei Union Berlin vor zwölf Tagen für möglich gehalten haben, dass der 1. FC Köln in den folgenden Spielen gegen Bayer Leverkusen und Eintracht Frankfurt zwei verdiente Siege einfahren würde. Auch, weil die Zweifel des Umfelds an Markus Gisdol vom ersten Tag an den neuen […]

,

Gisdols Glück: Es ist nicht alles Gold, was glänzt

Dass der 1. FC Köln bei Eintracht Frankfurt eine bemerkenswerte Leistung hingelegt hat, kann nicht darüber hinweg täuschen, dass die Geissböcke weiter viel Arbeit vor sich haben. Das 4:2 (1:2) bei der SGE war ein verdienter Sieg. Doch wie schon gegen Leverkusen führten besondere Umstände zu dem Dreier. Der FC hat noch einen langen Weg […]

,

Millionen-Streit um China-Projekt: FC weist Müller-Römer zurecht

Der 1. FC Köln legt ein Millionen-Projekt in China auf Eis. Auch, weil Stefan Müller-Römer dieses in seiner Zeit als Vorstand verhindert hatte. Nun legte der Chef des Mitgliederrates öffentlich nach. Präsident Werner Wolf ging daraufhin auf Distanz zum 51-Jährigen und erklärte, Kooperationen in China seien weiter möglich. Die Einnahmen in Höhe von 1,8 Millionen […]

,

Mit Thielmann, zwei Rückkehrer und drei Torhütern

Der 1. FC Köln ist am Dienstag mit einem erweiterten Kader nach Frankfurt aufgebrochen. Die Geissböcke stiegen mit 21 Spielern in den Bus zum Bahnhof, von wo aus per ICE in die Finanzmetropole ging. Mit dabei: Youngster Jan Thielmann, die Rückkehrer Florian Kainz und Kingsley Schindler sowie drei Torhüter. Köln – Markus Gisdol muss neben […]