,

DFB-Pokal: Effzeh muss zu Ujah und dem SV Werder

Der 1. FC Köln trifft im DFB-Pokal in der zweiten Runde auf Werder Bremen. Einmal mehr müssen die Geissböcke dabei in der Ferne ran. Am 27. oder 28. Oktober 2015 kommt es somit zum Duell der Tor-Tonys: Anthony Ujah gegen Anthony Modeste.

Es waren nur noch vier Lose im Topf am späten Freitagabend bei der Ziehung der Zweitrunden-Partien: Werder Bremen, 1. FC Köln, VfL Wolfsburg und FC Bayern München. „Glücksfee“ Felix Neureuther griff in die Schüssel mit den Losen und fischte zunächst die Grün-Weißen von der Weser raus. Das nächste Los brachte halb Erleichterung, halb Enttäuschung für die Kölner.

Wieder kein Heimspiel, wieder ein Pokal-Auftritt in der Fremde, wieder keine K.o.-Spiel-Atmosphäre im RheinEnergieStadion. Dafür aber blieben zumindest die beiden Hammer-Lose Bayern und Wolfsburg im Topf und dem Effzeh erspart. Der Einzug ins Achtelfinale wie schon im Vorjahr ist somit deutlich realistischer.

Schade, wieder kein Heimspiel

Schließlich gewannen die Geissböcke in der vergangenen Saison mit 1:0 an der Weser, wenngleich damals auch noch Robin Dutt dort Trainer war und die Mannschaft wie ein Absteiger spielte. Unter Viktor Skripnik hat Werder deutlich an Qualität gewonnen, es ist alles andere als ein Wunschlos für die Kölner.

„Das ist ein interessantes und natürlich sehr schweres Spiel“, sagte FC-Cheftrainer Peter Stöger. „Es ist schade, dass wir wieder kein Heimspiel zugelost bekommen haben. Aber wir werden alles daran setzen, dass wir diese Chance auch in der dritten Runde wieder bekommen.“

Daran soll auch Anthony Modeste mitwirken. Der Neuzugang im Sturm trifft Ende Oktober somit erstmals auf seinen Vorgänger Anthony Ujah, der im Sommer an die Weser gewechselt war. Es ist das erste Aufeinandertreffen der beiden Torjäger, denn in der Liga muss Köln erst am 16. Spieltag im Dezember nach Bremen. Ujah war es übrigens auch, der den Kölner letzte Saison mit seinem Treffer den Auswärtssieg in Bremen beschert hatte. Modeste will ihm da bestimmt in nichts nachstehen.

Weiterlesen: Die zweite Pokal-Runde im Überblick

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar