,

Modeste fehlt im Training – Schonung für Samstag

Anthony Modeste hat am Mittwoch nicht mit der Mannschaft des 1. FC Köln trainiert. Der Franzose absolvierte im Kraftraum eine Einheit auf dem Rad. Der Grund: Achillessehnenprobleme. Das Spiel am Samstag gegen den FC Augsburg ist aber nicht in Gefahr. Der 27-Jährige dürfte dann erneut von Beginn an auf dem Platz stehen.

Köln – Nein, das Turnier, das die FC-Profis am Dienstagnachmittag gespielt hatten, war nicht nach dem Geschmack des Stürmers gewesen. Modeste war nahezu nichts gelungen auf dem tiefen Rasen. Mit jeder missglückten Aktion schien er genervter. Sich Selbstvertrauen nach neun torlosen Stunden in der Liga zu holen, sah anders aus.

Um den Körper freizukriegen

Am Mittwoch blieb Modeste daraufhin in der Kabine – allerdings aus medizinischen Gründen. Schon am Dienstag hatte sich der Franzose mit Achillessehnenproblemen rumgeschlagen, war auch deswegen bei der Turnierform nicht in Tritt gekommen. Nun die Pause. „Wir hatten überlegt, ob die Einheit am Dienstag überhaupt was für ihn sei“, sagte Peter Stöger am Tag danach. „Aber es war ihm wichtig, sie mitzumachen.“ Es sei alles gut, so Stöger. „Er ist morgen wieder mit dabei.“

Die individuelle Einheit sei auch keine Maßnahme gewesen, um Modeste mal einen Tag rauszunehmen, damit dieser den Kopf frei bekomme, so Stöger. „Eher, um den Körper freizukriegen“, sagte der 49-Jährige mit einem Schmunzeln, um dann ernst anzufügen: „Wenn jemand den Kopf frei bekommen soll, geben wir ihm zwei Tage frei.“ Das aber stand bei Modeste nicht zur Debatte, nachdem dieser sich Anfang der Woche bereits selbstkritisch und energisch geäußert hatte.

Ich weiß es schon

Es dürfte ihn zudem noch anspornen, dass seine Konkurrenten im Sturm am Dienstag punkteten. Simon Zoller war sehr aktiv, traf mehrfach sehenswert. Das galt auch für Philipp Hosiner. „Das war eine gute Einheit. Wir wollten sehen, dass die Stürmer in Abschlüsse kommen. Das hat gut geklappt“, lobte Stöger.

Dennoch dürfte Anthony Modeste am Samstag gegen den FC Augsburg erneut von Anfang an auflaufen. Der FC-Coach erklärte, sich schon festgelegt zu haben, was er mit Modeste machen werde. „Ich weiß es schon“, sagte er grinsend, obwohl er seine Entscheidung natürlich noch nicht offiziell verraten wollte.

Weitere News

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar