Anthony Modeste im Abschlusstraining des 1. FC Köln.

Pokal-Aus vergessen machen: "Wollen Spiel bestimmen"

Insgesamt sei er zufrieden, wie seine Spieler mit der schwierigen Situation umgehen würden. “Sie wollen zeigen, was sie können. Das zeigt, dass wir mit den Charakteren, nach denen wir die Mannschaft zusammengestellt haben, richtig gelegen haben.”

Tony hat Köln intensiv kennen gelernt

Das gilt auch und insbesondere für Anthony Modeste. Der Stürmer war am Mittwoch in die Offensive gegangen und hatte mit einem offenen Auftritt vor der Presse Stellung zu seiner “beschissenen Situation” bezogen. Das hat dem Trainer gefallen. “Ich finde es gut, wie er mit der Situation umgeht”, so Stöger, der wohl auch in Bremen wieder auf den Franzosen in der Startformation setzen wird. “Er hat so intensiv wie kein anderer Neuzugang in den letzten Monaten Köln kennen gelernt.” Die Begeisterung in den ersten Wochen, die Pfiffe zuletzt – keine leichte Situation, mit der der 27-Jährige aber umzugehen weiß.

Jetzt muss er sich nur noch wieder daran erinnern, wie es sich anfühlt, mit den Kölner Fans eines seiner Tore zu bejubeln. 3300 Anhänger in Rot und Weiß könnten sich jedenfalls nichts schöneres vorstellen.

Weitere News

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen