Der 1. FC Köln verliert gegen den VfB Stuttgart verdient mit 1:3 (1:1). (Foto: MV)

Trotz Führung! Schwacher FC geht gegen den VfB baden

Es folgte einmal mehr ein Auszug aus der Serie: “Der 1. FC Köln hat ein Standard-Problem.” Nach einer Ecke des VfB stieg Werner, nicht gerade als Kopfball-Ungeheuer verschrien, völlig freistehend am Fünfmeterraum hoch und konnte zur Stuttgarter Führung einköpfen (51.). Es war der achte (!) Gegentreffer durch einen Kopfball für den FC in dieser Saison. Damit liegen die Geissböcke in dieser Statistik am Tabellenende der Bundesliga.

Kramny-Defensive macht den Unterschied

Und weil der VfB nicht mehr von Alexander Zorniger, sondern von Jürgen Kramny trainiert wird, machten es die Schwaben anschließend clever. Sie gestatteten den Kölnern kaum Räume, und auch die Wechsel auf Kölner Seite (Zoller für Olkowski, Mladenovic für den angeschlagenen Bittencourt und Jojic für Vogt) brachten nicht die Wende.

Im Gegenteil: Auf der einen Seite vergaben Osako und Modeste noch gute bis sehr gute Gelegenheiten und scheiterten am starken Stuttgarter Keeper Tyton. Und hinten konterten die Schwaben den FC schließlich geschickt aus. Nach einem Ballverlust von Jojic an der Mittellinie tauchte Lukas Rupp frei vor Horn auf, legte noch einmal quer auf Gentner und der Kapitän des VfB musste nur noch ins leere Tor einschieben (83.). Damit bleiben die Geissböcke bei 24 Punkten und auf Rang neun der Tabelle.

Müssen das geschickter spielen

Peter Stöger sagte nach der Partie: “Wir haben schleppend ins Spiel gefunden, nach der Führung war es dann aber in Ordnung, da waren wir gut im Spiel. Wir haben das Spiel verloren, weil wir zu viele einfache Fehler gemacht haben und die Stuttgarter das mit ihrer offensiven Qualität ausgenutzt haben. Wir haben noch mal alles versucht, aber wir müssen das nach der Führung geschickter nach Hause spielen.”

Hier könnt Ihr den Liveticker zur Partie nachlesen!

Wie habt Ihr das Spiel gesehen? Nutzt die Kommentarfunktion weiter unten und diskutiert mit!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen