Gegen Dortmund schießen Anthony Modeste und Simon Zoller den 1. FC Köln zum emotionalen 2:1-Sieg zum Hinrundenabschluss. (Foto: JP)

Zoller, Osako oder Mr. X? Wer stürmt neben Modeste?

Wofür wird sich Peter Stöger entscheiden? Oder zaubert er gar eine ganz andere Aufstellung aus dem Hut, wie er es schon mehrfach getan hat in dieser Saison? Bekanntlich sind die Diskussionen um Systeme (4-4-2, 4-2-3-1, 4-1-4-1, etc.) für den Österreicher nur Zahlenspiele. Es geht ihm vielmehr um die Laufwege, Raumaufteilung und Zuordnung.

Flexibilität des Kaders erschwert Vorhersage

Solange Stöger entscheidet, mit einer Viererkette in der Defensive zu spielen, sind alle Systeme ab dem Mittelfeld denkbar – und somit auch die personelle Besetzung. Auch die Nominierung des Trios Lehmann/Vogt/Gerhardt im Mittelfeld wäre denkbar. Die Flexibilität des Kaders, die Stöger immer wieder hervorgehoben hatte, macht eine Vorhersage der Aufstellung daher in der Rückrunde nur noch schwerer.

Zumal nun auch die Dreierkette als veritable Alternative hinzugekommen ist. Frederik Sörensen zeigte sich nicht nur gegen den BVB als potentielle Stammkraft. Er machte auch im Training in der Vorbereitung einen konzentrierten Eindruck. Da gerade er die Dreierkette aus seiner Zeit aus Italien aus dem “Effeff” kennt, hat sich Stöger längst intensiv mit dieser Möglichkeit befasst.

Stöger für Überraschungen immer gut

Bringt der 49-Jährige sie nun erneut gegen den VfB? Die Tendenz aus den Eindrücken der Vorbereitung geht weiterhin zur Viererkette. Doch Stöger wäre nicht Stöger, wenn er auch am Samstag wieder mit einer personellen Überraschung aufwarten würde.

Der GEISSBLOG.KOELN tippt auf folgende Effzeh-Startelf: Horn – Olkowski, Maroh, Heintz, Hector – Risse, Gerhardt, Lehmann, Bittencourt – Zoller, Modeste

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen