, ,

Gab es schon Anfragen anderer Vereine, Herr Stöger?

Wenn Ihr Vertrag ausläuft, wären es auch sieben Jahre.
Ich bin als österreichischer Meister mit Austria Wien hierher gekommen und hätte die Chance auf die Champions League gehabt. Aber der FC war für mich ein großer Klub, eine Chance. Jetzt sind wir in der Bundesliga. Was soll ich über irgendetwas anderes fantasieren?

Es gibt für mich nichts besseres als den Effzeh

Es gibt also keinen Traum-Klub, den sie unbedingt mal trainieren wollten?
Schauen Sie, ich habe 2012 die Chance bei Austria Wien nur bekommen, weil Franco Foda nach Kaiserslautern gegangen ist. Nur deswegen ist die Position frei geworden, nur deswegen bin ich jetzt hier. Warum soll ich über irgendeinen anderen Klub nachdenken? Es gibt für mich nichts Besseres als den Effzeh.

Jörg Schmadtke und Peter Stöger. (Foto: GBK)

Peter Stöger und Jörg Schmadtke. (Foto: GBK)

Gab es in den letzten Monaten denn Anfragen anderer Vereine?
Nicht, dass ich wüsste. Ich fühle mich hier in Köln sehr wohl, das weiß jeder. Ich bin relativ wenig in Wien und es kann sein, dass ich irgendwann regelmäßig viel Zeit in Köln und in Wien verbringe. Aber das Geschäft ist nicht planbar. Vor fünf Jahren hätte ich nie gedacht, dass ich in Köln sitze und über meine Zukunft nachdenke. Und leider Gottes, das muss ich immer wieder sagen, gibt es anderswo mehr und mehr Situationen für Trainer, die sich ihre Wohnungen nicht mal richtig einrichten können, da sind sie schon wieder weg. Das darf man bei allem nicht vergessen. Deswegen weiß ich Köln so sehr zu schätzen.

Wie denkt Ihr über die Arbeit von Peter Stöger? Diskutiert mit!


Das könnte Euch auch interessieren:


1 Antwort
  1. Alex says:

    Das „Dreigestrin“ Schmadte, Wehrle und Stoeger haben den FC endlich wieder in serioese sportliche und auch finanzielle Fahrwasser gebracht. Es ist natuerlich denkbar, dass die Fans, im Falle einer Pechstraehne, wohlmoeglich Stoeger nicht mehr stuetzen wuerden. Einige moegen ihn auch fuer den, langfrsitig, falschen Trainer halten. Die Meinungne gehen da eben auseinander. Ich persoenlich schaetze Stoeger und der Gedanke, mit ihm so eine Art, Ferguson oder Wenger des FC zu kreieren ist mehr als verlockend. Anscheinend laeuft es derzeit so gut beim FC weil da eben eine langfristigere Planung und Entwicklung zugelassen wurde. Nicht umsonst haben viele SSpiele ihre Vertraege verlaengert, nicht um unsosnt hat Stoeger bis 2020 unterschrieben. Dieser Prozess zeigt, dass der Kader, die Spieler vertrauen zueinander und zum Trainer haben und umgekehrt. Leider ist der moderne Fussball gar nicht mehr so. Es geht um viel Geld und schnelle Erfolge. Wenn man nach England schaut gruselt es einen ein wenig. Aber auch hier gibt es kaum noch Mannschaften, denen die Zeit gegeben wurde zu wachsen. Da gibt es kaum Spieler, welche die Ruhe bekommen sich zu entwickeln. Das Ergebniss genau dieser Arbeit sieht man aber z.Z. beim FC. Ich hoffe, dass diese Entwicklung weiter positiv gedeihen wird, am Besten und am Liebsten unter und mit Stoeger.

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar