Peter Stöger kann es nicht fassen. Sein Team verliert mit 0:1 gegen Hannover. (Foto: MV)

Stöger gewinnt mit "Auch das hat er nicht gesehen…"

Da soll noch einer sagen, Schiedsrichter-Entscheidungen hätten nichts Komisches! Peter Stöger ist mit dem Preis für den Fußballspruch des Jahres ausgezeichnet worden. Dabei hatte er im Moment des Ausspruchs eher Frustration verspürt.

Köln/Nürnberg – Der 1. FC Köln hatte sein Heimspiel gegen Hannover 96 gerade mit 0:1 verloren, weil Leon Andreasen das Tor mit der Hand hatte erzielen dürfen. Da sagte Stöger:  „Ich habe dem Linienrichter meine Brille angeboten. Aber auch das hat er nicht gesehen.“

5000 Euro für einen guten Zweck

Nun wurde dieser Ausspruch zum Fußballspruch des Jahres gewählt. Selbst Lukas Podolski mit seinem Kommentar zum Hosen-Griff von Joachim Löw während der EM („In der Mannschaft ist das kein Thema. Ich denke, 80 Prozent von euch und ich kraulen sich auch mal an den Eiern.“) landete hinter Stöger. Der beste Spruch des Jahres ist mit 5000 Euro für einen gemeinnützigen Zweck dotiert.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen