,

Stöger: "Aubameyang und Tony könnten gemeinsam spielen"

Das sagte Peter Stöger über…

…den Kader für das kommende Spiel: „Die Langzeitverletzten sind sowieso raus. Bei Kocka Rausch sieht es auch eher schwierig aus. Bei den Jungs, die gestern im Training wieder dabei waren – Zoller und Jojic – müssen wir heute und morgen abwarten. Die waren zumindest wieder im Traingsbetrieb dabei. Ob es für das Spiel reicht, wird sich erst noch zeigen. Heute Abend sind wir ein bisschen schlauer.

Kann nicht fassen, dass sein Tor nicht zählen soll: Pierre-Emerick Aubameyang. (Foto: MV)

…das Duell der Torjäger Modeste und Aubameyang: „Es sind auf jeden Fall zwei außergewöhnliche Spieler. Tony ist jemand, der über seine Robustheit kommt und im Strafraum sehr gefährlich ist. Aubameyang ist ein Spieler, der viele Stärken vereint, der auch sehr torgefährlich ist, sonst hätte er diese Quote nicht. Er besitzt eine außergewöhnliche Schnelligkeit, ist mehr unterwegs und öffnet mehr Räume als Tony das macht. Ich glaube, die könnten auch gemeinsam spielen. Also in Köln. (lacht) Die würden sich nicht im Weg stehen.“

…das Verhalten der Fans gegen Hoffenheim: „Am letzten Wochenende war gefühlt etwas mehr los. Ich glaube, ich bin nicht der einzige, der das so gesehen hat. Egal, ob das Plakate, Schmäh-Gesänge oder Pyrotechnik sind – ich halte davon nichts. Aber ich wäre jetzt nicht die Person, die das verhindern kann – leider Gottes.“


Das könnte Euch auch interessieren: 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar