,

Auswärtstrikot wird vorgestellt: So laufen die Tests am Wochenende

Der 1. FC Köln hat am Donnerstag nach einem freien Tag das Training wieder aufgenommen. In zwei Einheiten feilt die Mannschaft von Markus Anfang heute erneut an der Taktik. Diese soll am Wochenende bei zwei Testspielen auf den Platz gebracht werden. Dann wird auch das nächste Trikot der neuen Saison vorgestellt. 

Köln – Nach dem 5:2-Testspielerfolg am vergangenen Sonntag beim VfB Eichstätt testet der 1. FC Köln am kommenden Wochenende gleich zwei Mal. Am Samstag trifft die Elf von Trainer Markus Anfang auf den Bonner SC (13 Uhr), ehe es am Sonntag gegen den Wuppertaler SV (15 Uhr) geht. Anfang wird dabei jeweils zu beiden Partien alle Spieler mitnehmen und ihnen Spielzeit schenken.

Regionalligisten auf hohem Niveau

Für Markus Anfang und sein Trainerteam sind die Testspiele von enormer Bedeutung, um zu sehen, wie die Spieler das neue System im Spiel umsetzen können.“Für uns ist es wichtig, uns im Wettkampf messen zu können und unsere Erfahrungen auf dem Platz zu machen.“ Dass es dabei gegen zwei Regionalligisten geht, die schon Ende Juli in die Saison starten, ist dabei bewusst ausgewählt. „Wir wollen schon erstmal gegen Mannschaften testen, gegen die die Jungs aufgrund des Fitnessstandes das abrufen können, was sie sich im Training erarbeitet haben“, erklärt Anfang. „Nur weil sie in der Regionalliga spielen, heißt das nicht, dass es schlechte Mannschaften sind. Die können auch richtig gut Fußball spielen.“ Im Trainingslager in Kitzbühel trifft der Effzeh dann mit Werder Bremen und dem Watford auf FC auf höherklassige Gegner. „Dann wird das Spieltempo und die Zweikampfführung auch noch einmal anders werden.“

Wehrle und Schumacher im neuen Auswärtstrikot

Neben dem Testspiel am Sonntag gegen den Wuppertaler SV wird der Effzeh dann auch traditionell beim stattfindenden CSD mit einem Wagen vertreten sein. Toni Schumacher und Alexander Wehrle fahren in den neuen Auswärtstrikots gekleidet mit. Am Nachmittag werden auch die Profis in Wuppertal mit dem neuen Trikot auflaufen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar