,

Rückkehr zum FC: McKenna wird Baumgarts Co-Trainer!


Sensation beim 1. FC Köln: Die Geißböcke holen Kevin McKenna zurück. Wie der FC am Dienstag bekannt gab, wird der Kanadier Assistenztrainer unter Steffen Baumgart und ergänzt das Trainerteam neben André Pawlak und René Wagner. Zwischen 2007 und 2014 hatte der inzwischen 41-jährige für die Geißböcke in der Bundesliga und Zweiten Liga gespielt.

Köln – Eigentlich galt das Trainerteam von Steffen Baumgart als komplett. Der ehemalige Paderborner hatte René Wagner vom SCP nach Köln mitgenommen, dazu blieb André Pawlak auf seinem Posten. Uwe Gosdpodarek übernahm als Torwarttrainer, alle anderen Posten – Athletik, Reha und Videoanalyse – blieben wie zuvor besetzt. Doch am Dienstag gab der FC bekannt, dass ab sofort ein weiterer Assistenztrainer auf dem Trainingsplatz stehen wird: Kevin McKenna.

Baumgart und McKenna spielten einst zusammen

„Kevin komplettiert das Trainerteam rund um Steffen, mit dem er in Cottbus zusammengespielt hat, Andre Pawlak und Rene Wagner“, sagte Interims-Sportchef Jörg Jakobs. „Er kennt den FC und die Bundesliga und wir freuen uns, dass er seine jahrelange Erfahrung bei uns einbringen wird. Mit seiner emotionalen und leidenschaftlichen Art kann er die Jungs packen und ergänzt sich bestens mit Andre und Rene.“

McKenna kann auf insgesamt 153 Pflichtspiele im FC-Trikot zurückgreifen und war bereits in der Rückrunde 2017/18 unter Stefan Ruthenbeck Co-Trainer der Profis. Zuvor und anschließend hatte er als Trainer im Kölner NLZ gearbeitet, ehe er im Sommer 2019 als Co-Trainer der U21 den FC verließ, nachdem Mark Zimmermann die zweite FC-Mannschaft übernommen hatte.

Ich brenne jetzt richtig für die Aufgabe

„Ich bin sehr froh, dass ich wieder da bin“, sagte „Macka“ zum Dienstantritt. „Aufgrund von Corona war ich lange zu Hause und ich brenne jetzt richtig für die Aufgabe. Ich kenne noch viele aus dem Team, sowohl aus der Mannschaft als aus dem Staff – natürlich auch Steffen aus unseren gemeinsamen Bundesliga-Zeit in Cottbus. Ich mag seine Art von Fußball und seine Herangehensweise, deshalb freue ich mich sehr auf die Zusammenarbeit.“

38 Kommentare
  1. andi sagte:

    Macka ist schon wenn er seine Leidenschaft und den Einsatzwillen aus seiner aktiven Zeit an die Mannschaft vermitteln kann ein großer Gewinn. Ebenso hoffe ich, dass er unsereren Abwehrstrategen mal Zweikanpfverhalten und Spielaufbau beibringt. Welcome back Macka

    moderated
  2. Besser Wisser sagte:

    Kann man machen, muss man nicht. Seine Autritte als Spieler waren vorbildlich, seine Leistungen als Co-Trainer in Lautern erfoglos. Die Frage ist, ob soviel Klüngel die Leistung fördert. Aber was will man auch von Kess erwarten.

    moderated
  3. Fred Reimer sagte:

    Hallo zusammen! Hier mein 1. Post.
    Zum Thema McKenna. Ich denke, wir können davon ausgehen, dass die sich schon was dabei gedacht haben ihn zurückzuholen. Er hat große Erfahrung und weiß, wie der FC tickt. Da wir viele junge Spieler haben, glaube ich schon, dass es sinnvoll ist. McKenna passt einfach nach Kölle. Deshalb sehe ich das nicht so negativ.

    Kommentar melden
    • kalla lux sagte:

      Hallo und Willkommen im Club(❁´◡`❁)
      Mag sein das recht hast. Aber ich kann nicht bei einen Verein mit 65 Millionen Verlust weiterhin auf vielleicht und könnte setzen.
      Es ist kurz vor 12 , aber anscheinend scheinen da ja trotzdem ein paar 5 bis 6 stellige mehr oder weniger nichts auszumachen. Ich werde mal recherchieren, aber all zu viele Clubs mit 5 Trainern + Mental+… gib es glaube ich in der BL nicht.
      Bei Firmen mit solchen Erträgen fängt genau da der Sparstrumpf an.
      Leider aber immer von unten an…..
      Gruss

      Kommentar melden
  4. Marcel sagte:

    Halte ich für eine sehr gute Sache. Alleine durch seine Mentalität ist er ein enormer Gewinn für den Verein. Man hätte ihn damals auch nicht so einfach ziehen lassen dürfen. Ich kann mir gut Vorstellen, dass unter anderem die Standarts in seinen Bereich fallen werden. Das war zumindest damals unter Ruthenbeck so. Da kam die ein oder andere nette Variante zutage.

    Kommentar melden
  5. Josef Uhlenbruch sagte:

    Sorry, aus meiner Sicht eine blödsinnige Entscheidung und lediglich eine Arbeitsbeschaffungsmaßnahme eines zugegebenermaßen sympathischen Ex-Profis des FC.

    Wir haben eine Unzahl an Spielern, die unseren Gehaltsetat unnötig belasten, die wir loswerden müssen, wir haben innerhalb des Kaders Baustellen ohne Ende (Zwei invalide Stürmer, nur einen -Kainz – tauglichen Spieler für die Außenbahn, bei einem wahrscheinlichen Weggang von Bornauw erhebliche Probleme in der IV), so das wir eigentlich jeden Cent der übrigbleibt in Neuzugänge bzw. Leihen stecken sollte und holt den gefühlt 426. Co-Trainer…aus meiner Sicht Schwachsinn.

    Kommentar melden
    • Anti Raute sagte:

      Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Die Trainer haben heute ganz andere Aufgaben als es früher der Fall war. Ich wäre vorsichtig mit der Behauptung, dass die Verpflichtung von McKenna schwachsinnig ist.

      Wir werden mit Sicherheit noch einige Spieler abgeben, aber das hat NULL mit der Verpflichtung von McKenna zu tun.

      Kommentar melden
  6. Norbert Furmanek sagte:

    Jetzt mal ohne Scheiss ! Warum wurde Kenna jetzt geholt ? Nur zum aufheitern? Als Pausenclown? Komisch an sich dass er erst geholt wurde nachdem er sich positiv über Baumgart äusserte. Er wird zwar nicht das Gehaltsgefüge sprengen aber in Zeiten knapper Kasse schon merkwürdig. Für Mc. persönlich freut es mich, weil er immer positiv auf dem Platz agierte. Hoffe ,dass er sich positiv einbringen kann. Und schön wäre es wenn Jacobs , Kessler und Co ihn aus ihrer Tasche bezahlen würden. Warten wir es ab.

    Kommentar melden
  7. Geisbock514 sagte:

    Trainerstab laut transfermarkt.de
    Beispiele:
    Bayer München 13 Leute
    Bayer lebkusen 10
    M.gladbach 12
    Bvb 14
    Bochum 7
    Mainz 8
    Stuttgart 9
    Der böse FC 8
    Nach zu lesen bei transfermarkt.de unter „Trainerstab“

    moderated
  8. Geisbock514 sagte:

    Lt. Transfermarkt.de, Z. B. Mgladbach die Trainer genannt werden:
    Trainer: Adi Hütter
    Co trainer: Frank Geideck, Oliver Neuville, Armin Reutershahn, Christian Peintinger
    Torwarttrainer: Uwe Kamps, Fabian Otte
    = 7 Personen die Trainer genannt werden.
    Plus weitere 5 Personen die zum Trainerstab gehören, macht in Summe 12 Personen.
    Weiß jetzt nicht wie dämlich die beim Transfermarkt.de sind und nicht den geissblock lesen, da hier das absolute Fachwissen vertreten ist.

    Kommentar melden
  9. Marcel sagte:

    Ist schon amüsant zu lesen. Über Monate hieß es der Verein habe zu wenig Personal mit Fußballsachverstand. Ein Umstand den auch ich zurecht bemängelt habe. Jetzt holt der Verien eine zusätzliche Person mit eben jenem Fußballsachverstand und das ist dann auch nicht gut.

    Kommentar melden
    • kalla lux sagte:

      Eigentlich war bei den Leuten mit Fussballsachverstand auf anderen Ebenen die Rede.
      Bei einem Trainer mit Schein setzt man das Voraus, was leider auch nicht immer so passt. Und ob man unbedingt noch einen Trainer mit Lizenz brauchte, der im Endeffekt 0 Entscheidungsgewalt hat, bleibt mal abzuwarten und auch im Sinne des Betrachters liegen!

      Kommentar melden
      • Marcel sagte:

        Sagen wir es anders. Zu kritisieren, dass der Verein einen weiteren Co. Trainer verpflichtet, der zusätzliche Expertise mitbringt um an Feinheiten zu schleifen damit das Optimum aus dem Kader geholt werden kann und der dann noch FC Vita hat, ist schon das Haar in der Suppe zu finden.
        Es ist erstaunlich, aber ich gebe zu, mit der Verpflichtung McKennas hat der Club mal vernünftig gehandelt.

        Kommentar melden
        • Gerd1948 sagte:

          Richtig Marcel. Zusätzlicher Sachverstand kann sich ziemlich schnell amortisieren. Ich denke es gibt ein gewisses Budget was den Kader betrifft sowie was den Trainerstab betrifft. Was ist denn wenn alle weiter auf einen Teil ihres Gehaltes verzichten und somit Platz für einen zusätzlichen Co Trainer wurde? Macka schätze ich jetzt auch nicht so ein, dass er nach ner Rückholaktion auf jede Mark guckt. Ist nur ne Einschätzung jetzt natürlich.

          Kommentar melden
  10. Ernie sagte:

    Ich hatte auf der MV verstanden, dass der FC ein Ausbildungsclub werden soll und jedes Jahr mindestens ein Talent in die Profi-Mannschaft integrieren soll.
    Junge Talente brauchen mehr Betreuung und Anleitung als 30 jährige, somit kann ich verstehen, warum noch ein Co-Trainer geholt wird.

    Kommentar melden

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar