,

Die Rückkehr der Brille: Modeste bringt die Freude zurück


Anthony Modeste hat ein umjubeltes Tor-Comeback für den 1. FC Köln gefeiert. Der Franzose zeigte gegen Hertha BSC eine starke Leistung, wurde unmittelbar nach dem 3:1 (1:1)-Erfolg aber mit nicht näher bekannten privaten Sorgen konfrontiert. Beim FC freute man sich derweil über den Treffer des Stürmers. Modeste wird in den kommenden Monaten dringend gebraucht.

Aus Müngersdorf berichten Sonja Eich und Marc L. Merten

Endlich wieder der Brillen-Jubel: Anthony Modeste hat 434 Tage auf ein Bundesliga-Tor warten müssen. In der 41. Minute gegen Hertha BSC war es endlich wieder soweit. Jan Thielmann flankte in den Strafraum, der Franzose setzte sich im bester Modeste-Manier gegen Trainer-Sohn Dardai durch und köpfte den Ball zum 1:1 in die Maschen.

Modeste visiert Baumgart mit Trinkflasche an

Der anschließende Jubel des Stürmers ging in ausgiebige Fan-Gesänge für den 33-jährigen über. Die 16.500 Zuschauer hatten sich diesen Treffer ähnlich herbeigesehnt wie Modeste selbst. Zuletzt hatte der Franzose am 30. Spieltag der Saison 2019/20 im Heimspiel gegen den FC Augsburg in einem Bundesliga-Spiel getroffen. Eine lange Zeit für den stolzen Angreifer. Nun ist das Warten vorbei.

Das frisch gewonnene Selbstvertrauen sah man dann auch in der zweiten Halbzeit, als Modeste das 2:1 durch Florian Kainz mit einer abgefälschten Flanke vorbereitete und hinterher beim Jubellauf eine Trinkflasche schnappte und den Inhalt seinem Trainer Steffen Baumgart ins Gesichts spritzte. Es war der alte Modeste, der Spaßvogel und Gute-Laune-Bär, wie man ihn in seiner ersten Zeit bei den Geißböcken unter Peter Stöger kennen gelernt hatte.

Familiäre Sorgen nach Schlusspfiff

„Ich verzeihe ihm die Wasserdusche“, sagte Baumgart hinterher. Allzu viel Lob wollte er seinem Stürmer aber nicht zukommen lassen. Das 1:1 war von seiner Entstehung bis zur Vollendung – vom Ballgewinn aus dem Pressing heraus über den schnellen Pass auf die Außenbahn bis zur Flanke auf Modeste und dessen Abschluss – der Inbegriff dessen, was Baumgart sehen will. Modeste war da nur das letzte Puzzlestück. „Tony hat sehr gut gearbeitet, jetzt muss er dran bleiben. Wenn wir ihn in den Strafraum bekommen, hat er die Qualität, und man sieht, wie gefährlich er da sein kann.“

Als der Stürmer in der 76. Minute für Sebastian Andersson ausgewechselt wurde, feierten ihn die FC-Fans noch einmal. Balsam auf die Seele des Franzosen, der danach jedoch offenbar mit privaten Sorgen konfrontiert wurde. Wie der Klub zunächst mitteilte, stand Modeste kurz davor, das Stadion vorzeitig zu verlassen. Hinterher erklärte Baumgart, der Stürmer sei letztlich doch im Stadion geblieben, nachdem man ihm eine offenbar schlechte Nachricht aus dem familiären Umfeld mitgeteilt habe. Der Trainer bat darum, die Privatsphäre des Spielers zu schützen, und so blieb es bei dieser knappen Information.

30 Kommentare
  1. Micha Kreibl sagte:

    Ich würde es toll finden, wenn man bei den Kommentaren insgesamt keine Beleidigungen mehr lesen müsste…ich möchte gerne über Fußball und unseren Verein diskutieren. Sich miteinander freuen und ärgern! Es nervt einfach Beleidigungen zu lesen! Respektiert doch alle Meinungen auch wenn Sie einem nicht gefallen! Hat was mit Respekt und Anstand zu tun! Zwei Tugenden die man seinen Kindern bei bringt und die man auch als Erwachsener vorleben sollte!

    Kommentar melden
    • FC Neukoelln sagte:

      Hey Micha, ein ehrbarer Appell! Die gemeinsame Fanzugehörigkeit ist aber ein Ehevertrag, und ganz wie im richtigen Leben steht er allzu oft unter dem Motto „Der Feind in meinem Bett“. Zu allem Unglück sieht hier leider niemand aus wie Julia Roberts in ihren 20ern. Das bemitleidenswerte Ergebnis lässt sich dann Tag für Tag hier verfolgen :-)

      Kommentar melden
          • FC Neukoelln sagte:

            Ja weiß ich. Du bist sensibel und oftmals verletzen Dich die ruppigen Umgangsformen Deiner Mitmenschen. Das weiß und anerkennt hier jeder von Dir. Du verstehst nicht, warum wir einander nicht voller Liebe begegnen. Zum Beispiel könnten wir uns gegenseitig Gedichte schreiben. Oder einfach nur gegenseitig knuffen. Oft macht Dich dieser Mangel an echter Herzlichkeit betrübt. Und deswegen tut es mir Leid lieber kalla, das ich dieses Mal vergaß einleitend zu schreiben:

            BITTE LIEBER KALLA AN DIESER STELLE NICHT WEITERLESEN! DAS IST NICHTS FÜR DICH! GLAUB MIR!

            Wie gesagt: tut mir Leid!

            PS: einfach mal bei Gelegenheit die Antenne justieren. Dann muß man auch keine harmlosen Jokes in den falschen Hals opfern :-)

          • kalla lux sagte:

            Ach Icke. Auch wen ich in deinen Augen der Samariter schlechthin bin. So ist es mir doch relativ egal ob oder wie sich hier manche begegnen.
            Vielleicht liegt das aber daran, das ich manche Art von Gürtellinien Humor nicht so prickelnd finde. Und siehe da, andere sehen das ähnlich.
            Nicht wundern, liegt bestz nicht an dir und deiner netten Art

        • Gerd1948 sagte:

          andi, das kann ich so nicht stehen lassen. Neukölln nimmt das ganze eben hier nicht so bierernst wie mach anderer. Aber er vertritt ne Meinung, tut sie auch ab und zu sehr deutlich und ausführlich kund. Auf alle Fälle, deshalb meld ich mich hier zu Wort bei dir, ist es ihm ziemlich schnuppe ob jemand auf seinen Zug aufspringt. Du weißt ,ich meins bei dir nicht böse, aber ich wollts einfach „los werden“.

          Kommentar melden
          • Herrmann sagte:

            Ich muss zugeben, dass ich die Kommentare von Neuköĺln eigentlich am coolsten finde. Muss zumindest regelmäßig schmunzeln beim Lesen. Und das, obwohl wir mal eine gewisse Diskrepanz haben in Sachen Politik.

          • FC Neukoelln sagte:

            Ah ok, ich bin in der automatischen Texterkennungsschranke hängen geblieben und muss ein Wort korrigieren:

            Ich dachte eigentlich, mein Abend wäre nicht mehr zu toppen – ich bin gerade zufällig som Typ im schwarzen Effzeh-Kapuzi begegnet. Im Regen. In Kreuzberg. Wir haben kurz das Trömmelsche gehen lassen. War magisch.

            Gerd treffe ich ja ohnehin einmal die Woche in der virtuellen (AN DIESER STELLE HÄTTE EIN SYNONYM GLEICHGESCHLECHTLICHER LIEBE GESTANDEN)sauna für Heteros, dem werde ihm also noch meinen „speziellen“ Dank für soviel Ultraliebe zukommen lassen :-)

            Aber dass Du Herrmann so einen raus haust – geil! Das müssen wir eigentlich mal beim Bier vertiefen. Natürlich langen wir uns gegenseitig mal kurz eine wegen diesem politischen Zeug. Aber nur der Vollständigkeit halber und nur kurz :-)
            Respekt. Ich freue mich sehr über Deine sehr menschliche Geste.

            PS: Wozu übrigens auch kalla herzlich eingeladen wäre. Ich frage mich lange schon was das eigentlich fürn Vogel ist. Aber der steht ja noch auf der Leitung und fühlt sich angegriffen, wo ihn überhaupt niemand angreift. Totale Ressourcenverschwendung :-)

          • kalla lux sagte:

            Ach Icke wofür ich meine Ressourcen verschwende ist und bleibt zum Glück meine Sache. Du bist halt der Vorstand,Aufsichtsrat und M.R. Anti und ich äußere mich eher zu Kommentaren.
            Und Voila, du hast ja 2 Follower wie man hier gerade liest.
            Ziel erreicht! Ich fühle mich im übrigen nicht angegriffen, nein ich habe Andi nur recht gegeben, nicht mehr nicht weniger.
            Was für ein Vogel ich bin kann und will ich nicht beurteilen.
            So etwas überlasse ich dann Zynikern wie dir.
            Die hier zu 80 % nicht über Fussball schreiben .
            Das manche das gut finden zeigt auch einiges auf, was überlasse ich deiner hochangesehenen Meinung

  2. Micha Kreibl sagte:

    1. Spiel- 1. Sieg …Super! Wir sollten nicht vergessen das wir letzte Saison beinahe abgestiegen wären…es ist doch erkennbar das sich was zum positiven verändert hat…natürlich ist noch nicht alles perfekt…wird es auch vielleicht nie werden…aber gestern stand eine Mannschaft auf dem Platz auf die man als Fan stolz sein kann! Völlig egal wer gespielt hat…die Jungs haben gekämpft…und das ist das Wichtigste! Freue mich auf alles was kommen wird wenn die Mannschaft kämpft und fightet!

    Kommentar melden
  3. kalla lux sagte:

    Es freut mich echt für MO und den FC.
    Aber trotzdem brauchen wir eigentlich da noch Ersatz.
    Leider scheint Georgios Giakoumakis wohl nach Bremen für 2 Millionen. zu gehen So ist das halt wen man Fan eines Hungerleider Clubs ist,der 0 Euro auf der Kante hat.
    Hoffen wir mal das es trotzdem gut geht.

    Kommentar melden
  4. andi sagte:

    Ich habe schon vorher in einem Kommentar erklärt das ich von der Mannschaftsleistung sehr positiv überrascht war. Aber ich rede hier von einer Teamleistung. Klar war es geil dass Toni endlich wieder genetzt hat. Aber die gute Leistung muss nun erst auch bestätigt werden. Ich hoffe sehr für ihn das dass klappt.

    Kommentar melden
  5. OlliW sagte:

    Ich bin erst mal happy. Fast alles, was ich gestern gesehen habe – vor allem nach der 25. Spielminute lässt mich hoffen, dass es eine einigermaßen gute Saison werden könnte. Klar, eine Schwalbe und so…aber die Ansätze und auch die Umsetzung sind dafür da. Auch die Stimmung ist gut und die Mannschaft scheint dem Trainer zu folgen, dessen Konzept gestern aufgegangen ist. Das wiederum schafft Selbstvertrauen und weiteren Mut auf dem Weg in der langen Saison.
    Und Mo? Ich hab fast ein Tränchen verdrückt, als er traf und die Jubel-Brille aufsetzte. Und gut gegen den Ball hat er auch gearbeitet, gute Pässe gespielt und nicht zuletzt die Flanke zum 2:1! Hoffe die privaten Nachrichten gestern waren nicht so gravierend, dass er wieder in ein Loch fällt…..

    Kommentar melden
  6. Norbert Furmanek sagte:

    Ja. Das war ein fast perfekter Auftakt. Nicht das abwartende , zur Seite, nach hinten gewandte Spiel. Endlich sieht man Tempo . Und wenn Tony sich weiterhin so ins Zeug legt ,dann wird er uns auch viel Freude machen . Der Anfang ist gemacht : Tony !!! Wir wollen noch viele deiner ,,Brillen“ sehen. Come on

    Kommentar melden
  7. Flo sagte:

    Happy kann man ja sein ,doch mit diesem System gegen Bayern gibt es eine böse Klatsche.
    Für mich war Hertha kein starker Gegner. Sollten wir gegen Bayern so hoch stehen wie gegen Hertha dann freut sich der Leva über 3 Tore . Gegen die schnellen Außenstürmer von Bayern haben dann unsere eher langsamen Verteidiger keine Chance.
    Kampf alleine reicht da nicht aus .

    Kommentar melden
    • IchBins Guarcamole sagte:

      Und wieder wird hier der Gegner vor dem Anpfiff von den „Fans“ stark geredet/geschrieben. Warum?
      Haben Sie das Spiel gg die Fohlen am Freitag geguckt? DIe Abwehr der Bayern erinnerte schwer an unsere von gestern. OFFEN HOLLAND. Harakiri Aktionen von Upamecano. Ein Elfmeter hätte es mindestens geben müssen. Gladbach hätte in der 1.Hz schon 3 Tore schießen müssen. Selbst die waren überrascht davon, wie einfach sie vor das Tor kamen.
      Diese Bayern haben kaum noch Gemeinsamkeiten mit den Flick Bayern vom letzten Jahr bzw. vorletzten Jahr.
      Wenn der FC stark presst und mit Mut da ran geht, ist auch was in München drin.
      Verstehe den Unmut leider garnicht.

      Kommentar melden
  8. wiwakoe sagte:

    Ich bin begeistert, endlich wieder ein gutes Spiel.
    Wenn alle Spieler weiter die Vorgaben des Trainers umsetzen und die wenigen Fehler abstellen wird die komplette Mannschaft mit jedem Spiel etwas besser.
    Aus jedem Spiel etwas lernen und die kleinen Fehler abstellen, das ist das Credo
    Weiter so FC

    Kommentar melden
  9. Max Moor sagte:

    @ Flo and Co. , es gibt keinen Grund jetzt die Bayern stark zu reden und der FC fängt da 3 Tore von Lewa usw. Köln hat es gegen Berlin Super gemacht , damit habe Ich so nicht gerechnet und der Sieg war verdient . Bayern hat zur Zeit auch seine Probleme und vielleicht ist sogar was drinne . Man spielt 1. Bundesliga , da muss man sich vor keine Mannschaft verstecken und der Sieg kann sogar mehr als positives bewirken . Ein Remis ist immer möglich wenn Alles passt und ein knapper Sieg ebenso .

    Kommentar melden
  10. Max Moor sagte:

    Und wenn man gegen Bayern Verlieren sollte dann geht die Welt auch nicht unter ! Ich hoffe einfach, das der FC weiter gut spielt und zu guten Chancen kommt , daran hat es sehr oft gehapert , wenig Chancen , kaum Abschlüsse . Das wird der Herr Baumgart schon Alles machen . Die Ergebnisse stimmen von daher kann man sich auch gut auf den nächsten Gegner vorbereiten . Ich habe Trainer Baumgart bis in mein Wohnzimmer brüllen gehört , einfach Wahnsinn . Den Sieg genieße Ich erstmal .

    Kommentar melden

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar