Timo Hübers im Spiel gegen den FC Bayern. (Foto: Bucco)

Timo Hübers im Spiel gegen den FC Bayern. (Foto: Bucco)

Einzelkritik: Eine Fünf und viel Bemühen

Der 1. FC Köln verpasst die Sensation gegen den FC Bayern München deutlich. Der Rekordmeister nutzt die Lücken in der Defensive eiskalt aus. Die Geißböcke spielen sich zwar zahlreiche Torchancen heraus, verpassen es jedoch, die Mannschaft von Julian Nagelsmann zu ärgern. Entsprechend fallen die Noten und Zeugnisse in der Einzelkritik aus.

Tor & Abwehr

Marvin Schwäbe

Hielt, was zu halten war – und den FC lange im Spiel. Machtlos beim 0:1 gegen Lewandowski (9.) und beim Traumtor von Tolisso (25.). Unnötiger Fehlpass gegen aufgerückte Bayern (22.). Kurz danach mit Riesenparade bei Müller-Abschluss in Handballtorwart-Manier. Im zweiten Durchgang zunächst stark im Eins-gegen-Eins gegen Lewandowski, bei den weiteren Gegentreffern ohne Chance.
GEISSBLOG-Note: 3,0

Benno Schmitz

In der ersten Hälfte defensiv gegen Musiala gefordert und so nur mit wenig Gelegenheit, sich über die rechte Seite offensiv einzuschalten. Danach deutlich aktiver in der Vorwärtsbewegung, aber zumeist glücklos. Verließ zehn Minuten vor Schluss den Platz für Ehizibue.
GEISSBLOG-Note: 4,0

Luca Kilian

Wollte den Konter der Gäste zum 0:1 mit einem Foul gegen Musiala verhindern, kam aber zu spät und konnte die Bayern-Führung nicht verhindern – sah für diese Aktion dennoch die gelbe Karte (9.). Danach mit einigen guten Balleroberungen und gewonnenen Zweikämpfen, zahlte aber auch wie sein Innenverteidiger-Kollege Hübers Lehrgeld gegen die spielfreudige Bayern-Offensive. Seine Schwächen im Passspiel wurden mitunter offensichtlich.
GEISSBLOG-Note: 4,5

Timo Hübers

Nach fünf Minuten mit riskantem Dribbling und Ballverlust im eigenen Strafraum gegen Lewandowski. Rettete danach stark per Tackling und verhinderte das 0:2. Robust in der Zweikampfführung und sichtbar motiviert. Hob aber vor dem 0:3 und vor dem 0:4 das Abseits auf. Pech beim Kopfball an die Latte der Gäste (71.).
GEISSBLOG-Note: 4,5

Jonas Hector

Links hinten immer wieder gegen Gnabry gefragt. Beim 0:2 konnte er zunächst in der gegnerischen Hälfte den Konter nicht unterbinden und kam dann weder gegen Müller noch Tolisso in den Zweikampf. Offensiv mit guten Aktionen gegen Kimmich und mit zwei starken Flanken kurz vor der Pause (44./45.). Köpfte aus zwölf Metern einen Kainz-Freistoß am Tor vorbei (47.).
GEISSBLOG-Note: 3,5

Kingsley Ehizibue

Nach seiner Einwechslung (81.) für Schmitz mit einem Tunnel gegen Tillmann und anschließendem Ballverlust. Das war’s.
GEISSBLOG-Note: keine Note

Mittefeld

Salih Özcan

Mit Schwerstarbeit als alleiniger Sechser gegen das spielstarke Mittelfeld der Gäste. Gewann einige Zweikämpfe, jedoch konnte er die zahlreichen Tempoangriffe der Bayern auch durch das Zentrum nicht verhindern. Hob beim 0:1 das Abseits auf. In der Offensive als Antreiber bemüht, aber nicht mit dem Passtempo und der Genauigkeit, die gegen die Bayern vonnöten gewesen wäre.
GEISSBLOG-Note: 3,5

Louis Schaub

Der Österreicher war zunächst sehr aktiv über die rechte Seite und mit starker „Chip-Flanke“ in der 24. Minute auf Modeste. Immer um spielerische Lösungen bemüht. In der zweiten Halbzeit dann über die linke Seite – jedoch ohne zwingende Aktionen. Verließ in der 57. Minute den Platz.
GEISSBLOG-Note: 3,5

Florian Kainz

Hatte mit Kimmich als Gegenspieler nicht die leichteste Aufgabe. Begann mit zwei frühen Ballgewinnen, aus denen aber keine Torchancen resultierten. Perfekt getimter Pass auf Uth, der dann vor dem vermeintlichen 1:2-Anschlusstreffer knapp im Abseits stand. Brachte Uth um dessen große Torchance nach Hector-Vorlage, als Kainz dem Angreifer mit dem Außenrist den Ball von dessen starkem linken Fuß nahm. Starker Eckball auf den Kopf von Hübers (72.).
GEISSBLOG-Note: 3,0

Ondrej Duda

Nach dem Sahne-Auftritt in Berlin gegen München leider wieder mit seinem anderen Gesicht. Folgenschwerer Ballverlust vor dem 0:1 (9.). Ließ kurz vor dem Pausenpfiff das 1:2 liegen, als er den Ball aus kurzer Distanz nicht richtig traf. Verließ den Platz in der 57. Minute für Jan Thielmann.
GEISSBLOG-Note: 5,0

Dejan Ljubicic

Ab der 57. Minute für Schaub auf dem Feld. Bemühte sich über außen und im zentralen Mittelfeld um mehr Durchschlagskraft. Fand nach einem wuchtigen Schuss (69.) in Manuel Neuer seinen Meister.
GEISSBLOG-Note: 3,5

Jan Thielmann

Wurde nach 57 Minuten für Duda eingewechselt und war ein Aktivposten. Flankte rutschend auf Uth, der vorbei köpfte (62.). Danach mit zwei Abschlüssen (82./84.) nach Eckbällen, die aber nichts Zählbares einbrachten.
GEISSBLOG-Note: 3,0

Kingsley Schindler

Kam in der 72. Minute für Uth. Der Mann der Stunde vor Weihnachten verpasste kurz vor Schluss noch eine Flanke, sonst ohne Akzente.
GEISSBLOG-Note: keine Note

Angriff

Mark Uth

Immer wieder zwischen den Räumen um Modeste herum unterwegs. Pech, dass sein Tor im ersten Durchgang wegen Abseits nicht zählt. In der zweiten Halbzeit (62.) noch mit einer guten Kopfball-Chance. Danach unter aufmunterndem Applaus der Zuschauer vom Feld (72.).
GEISSBLOG-Note: 3,0

Anthony Modeste

Bemüht, aber bei Süle und Pavard in besten Händen und selten zu sehen. Mit Pech, als er nach Schaub-Flanke per Kopf zu wenig Druck auf den Ball bekam, an Neuer scheiterte und zudem im Abseits stand. Kurz vor seiner Auswechslung (72.) noch mit gutem Kopfballabschluss. Insgesamt aber ohne Wirkung.
GEISSBLOG-Note: 4,5

Sebastian Andersson

Ab der 72. Minute für Modeste auf dem Platz. Konnte sich nicht erwähnenswert in Szene setzen..
GEISSBLOG-Note: keine Note

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
17 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen