Der 1. FC Köln feiert die Rückkehr nach Europa. (Foto: Bucco)

Der 1. FC Köln feiert die Rückkehr nach Europa. (Foto: Bucco)

Wie 2017: Leverkusen hilft dem FC – nur der letzte Schritt fehlt

Der 1. FC Köln spielt in der kommenden Saison europäisch. Zur Wahrheit gehört, dass es sich bislang lediglich um eine Play-off-Runde handelt. Für mehr Europa braucht es am 34. Spieltag noch einmal die Mithilfe der Konkurrenz. Am Samstag war es Bayer Leverkusen, das den Geißböcken zur Reise nach Europa verhalf.

Der 1. FC Köln kann zum zweiten Mal nach 2017 einige Kästen Kölsch den Rhein hinauf nach Leverkusen verschiffen. Weil Bayer 04 am Samstag bei der TSG Hoffenheim trotz zweimaligem Rückstand am Ende mit 4:2 gewann, war die 0:1-Niederlage der Geißböcke zumindest mit Blick auf Platz sieben kein Genickbruch.

Die Geißböcke können nun nicht mehr von einem der Plätze verdrängt werden, die für die Saison 2022/23 die Teilnahme an einem der europäischen Wettbewerbe garantieren. Vor fünf Jahren war es ebenfalls Leverkusen gewesen, das am 34. Spieltag dank eines 6:2-Auswärtssieges bei Hertha BSC den Geißböcken den Sprung auf Platz fünf ermöglichten.

Köln fiebert mit Bochum

Dieses Mal ist es mindestens Platz sieben. Mehr ist am 34. Spieltag nur noch drin, sofern die Konkurrenz mitspielt. Der FC liegt mit 52 Punkten in Lauerstellung auf Rang sieben und muss beim VfB Stuttgart mit einem Sieg seine Hausaufgaben machen. Erst dann könnte zu hoffen sein, dass Union Berlin (54 Punkte) daheim gegen Bochum etwas liegen lässt. Ein Berliner Unentschieden bei einem Kölner Sieg würde dank des dann besseren Torverhältnisses aus FC-Sicht schon reichen.

Nur im Falle zweier außergewöhnlicher Ergebnisse wäre dagegen der SC Freiburg noch in Reichweite – bei einem Kölner Kantersieg im Schwabenland und bei einem Kantersieg Leverkusens – wieder Leverkusen – gegen Freiburg. Union zu überholen, würde aber bereits reichen, um von den Play-offs um die Conference League in die Gruppenphase der Europa League aufzurücken. Die Geißböcke werden am 34. Spieltag also auch mit dem VfL Bochum mitfiebern – und damit mit den Ex-Kölnern Simon Zoller und Elvis Rexhbecaj.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
51 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen