Einzelkritik: 1. FC Köln – SC Freiburg 3:4 (3:1)

Wenn ein Spiel doch bloß 89 Minuten lang wäre! Der 1. FC Köln kassiert zwei späte Elfmetertore, weil den Geissböcken gegen den SC Freiburg die Luft ausgeht. Ein dramatischer Verfall nach tollen ersten 30 Minuten – gegen die Breisgauer versagen die Nerven. Das 3:4 (3:1) lässt alle Beteiligten sprachlos zurück und macht die Einzelkritik umso schwerer. Benotet die FC-Profis selbst!


 

Einzelkritik

Timo Horn
Frederik Sörensen
Jannes Horn
Dominique Heintz
Pawel Olkowski
Salih Özcan
Matthias Lehmann
Milos Jojic
Konstantin Rausch
Lukas Klünter
Sehrou Guirassy
Yann Aurel Bisseck
Birk Risa
Christian Clemens
0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar