Einzelkritik: Das Flügelspiel lässt den Effzeh jubeln

Der 1. FC Köln hat gegen den FC Erzgebirge Aue den ersten Heimsieg der neuen Saison eingefahren. Die Kölner hatten sich nach dem spielerisch stockenden Ligastart vorgenommen, gegen Aue viele Chancen herauszuspielen und zu verwerten. Das gelang gerade über die Außen und mit Torjäger Simon Terodde. Die Einzelkritik.  


 

Einzelkritik

Timo Horn
Jannes Horn
Rafael Czichos
Jorge Meré
Marcel Risse
Jonas Hector
Dominick Drexler
Vincent Koziello
Louis Schaub
Christian Clemens
Simon Terodde
Serhou Guirassy
Marco Höger
Salih Özcan
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar