Einzelkritik: Ein grober Fehler bringt den FC um den Sieg

Der 1. FC Köln hat gegen Holstein Kiel den fünften Auswärtssieg der Saison verpasst. Gegen kämpferische, aber über weite Strecken harmlose Gastgeber lag der Effzeh bis zur 89. Minute in Führung. Das Team von Markus Anfang überzeugte defensiv eigentlich und hatte die Partie weitgehend im Griff. Ein Missverständnis zwischen Jorge Meré und Timo Horn brachte die Kölner aber kurz vor Schluss noch um den Sieg. Entsprechend fallen die Zeugnisse einiger FC-Profis aus.


 

Einzelkritik

Timo Horn
Benno Schmitz
Jorge Meré
Rafael Czichos
Jannes Horn
Jonas Hector
Salih Özcan
Louis Schaub
Niklas Hauptmann
Dominick Drexler
Simon Terodde
Simon Zoller
Jhon Cordoba
Matthias Lehmann
5 Kommentare
  1. Max Moor says:

    ein Witz diese Noten .. Alle 6 für diese Scheiße was die jede Woche spielen und der Anfang bekommt eine 6 – !!! Wie kann man Cordoba und Guirassy draußen lassen wo es so schon nicht läuft und dieser Hector ständig auf unpassenden Positionen !? dann Hauptmann und Schmitz sofort Stammplatz .. dann lieber den Ex Kapitän Lehmann in die Startelf und auf die Höger Position dafür vorne mit Drexler Schaub und Guirassy und 2 Spitzen … naja wir sind keine Trainer wir müssen dieses Leid leider jede Woche ertragen … bis Platz 16 is es ja nicht mehr weit

    • Jose Mourinho says:

      Aber wirklich, wie kann man die Tormaschine Cordoba nur draußen lassen. Eine Frechheit! Unmöglich. Alle Spieler eine 7! Jawoll eine 7! Und bis zum Abstieg in die Dritte Liga fehlt auch nicht mehr viel. Eine ganz große Frechheit ist auch diese Tabellenführung – überhebliches Pack von Mannschaft stellt sich über alle anderen! Wo kommen wir denn da hin? Wenn wir nicht aufpassen, denkt noch jeder dahergelaufene Forenschreiber, er wäre A-Lizenz Trainer und hätte Kompetenz!

  2. Susanne Lex says:

    Sag ich doch. Der Anfang ist das Ende vom FC. Er macht Spieler, wie es aussieht, schlechter. Er hat ein Jahr Glück gehabt mit Kiel und der Herr Veh fällt darauf rein. 4 1 4 1 kann gehen. Aber der uebungsleiter hat ja nur das eine System. Unglaublich. Ach hat alles kein Sinn, der müll. Wenn nicht endlich mal ein gutes, für den Fan beruhigendes mit Freude zu sehendes Spiel kommt, ist der Trainer nicht mehr zu halten. Das nächste Heimspiel wird ein Gradmesser.

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar