Einzelkritik: Hector patzt und trifft – Kainz dreht das Spiel

Der 1. FC Köln hat gegen Eintracht Frankfurt den zweiten Sieg in Folge gefeiert und nach dem 4:2 (1:2) über die Hessen das erste Mal seit dem achten Spieltag die Abstiegsränge verlassen. Dabei begann die Partie mit einem frühen Gegentor und dem 0:2 nach einer halben Stunde denkbar schlecht für die Geißböcke. Hectors Gewaltschuss aus 30,5 Metern brachte den FC aber noch vor der Pause zurück ins Spiel. Im zweiten Durchgang wollten die Gäste das Spiel unbedingt drehen und brachten den Sieg auch dank eines stark aufspielenden Florian Kainz am Ende verdient nach Hause. Die Noten und Zeugnisse der FC-Profis in der Einzelkritik. 


 

Einzelkritik

Timo Horn
Benno Schmitz
Sebastiaan Bornauw
Rafael Czichos
Noah Katterbach
Jonas Hector
Ellyes Skhiri
Jan Thielmann
Dominick Drexler
Ismail Jakobs
Jhon Cordoba
Florian Kainz
Simon Terodde
Anthony Modeste
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar