Einzelkritik: Individuelle Fehler verhageln das Weihnachtsfest

Nach fünf Siegen in Folge hat der 1. FC Köln zum Rückrundenauftakt gegen den VfL Bochum eine 2:3 (1:1)-Niederlage hinnehmen müssen. Drei individuelle und vor allem vermeidbare Fehler luden die Gäste am Freitagabend zum Tore schießen ein. Dementsprechend fallen kurz vor Weihnachten die Noten und Zeugnisse der FC-Kicker aus. 


 

Einzelkritik

Timo Horn
Benno Schmitz
Jorge Meré
Rafael Czichos
Jonas Hector
Marcel Risse
Salih Özcan
Dominick Drexler
Jannes Horn
Jhon Cordoba
Simon Terodde
Louis Schaub
Serhou Guirassy
7 Kommentare
  1. Sriracha says:

    Risse erhält eine 4. Man bezeichnet seine Leistung also als „ausreichend“. Ein sehr interessanter Ansatz und man kann wohl nur hoffen dass Marcel nie wieder eine ausreichende Leistung bringt. Also wenn das keine 6 ist frage ich mich was muss ein Spieler noch machen. Selbst bei 3 Toren käme ich zu keinem anderen Ergebnis.

  2. Susanne Lex says:

    Alles richtig. Der Herr Risse geht in die Zweikämpfe, da ist Angst kein Wille nur Muell. Dann haut er den Ball unkontrolliert 8mal von10 in den Raum wo KEINER ist. Der ist fertig. Wenn ich den Gesichtsausdruck von dem sehe, denke ich immer der muss gleich zum Zahnarzt… Der Liga 1,?? Vergiss es.

  3. Geisbock514 says:

    Boho, was seit ihr alle Heuchler…sich gesonnt in den Toren des Monats, Jetzt läufts mal scheisse und alle hacken auf Risse Rum. Scheisst doch lieber mal die Pappnasen an, die bis heute nicht mal annähernd solche Leistungen gebracht haben. (j. Horn, guirassy)

  4. Ulrich Treimer says:

    Auch wenn ich nicht 514 mal vom Geißbock getreten wurde möchte ich darauf verweisen, dass ich an anderer Stelle sehr wohl die Leistungen von J. Horn, Guirassy und Öczan kritisiert habe. Unter anderem diese jungen Spieler schaffen es nicht Leistung zu bringen, wenn Stammkräfte schwächeln. Also sind es anscheinend Mitläufer, die auf Dauer ersetzbar sind.

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar