Einzelkritik: Lehrstunde für Bornauw – wo war Hector?

Für den 1. FC Köln hätte es am sechsten Spieltag der Neustart werden sollen. Mit Hertha BSC erwarteten die Kölner einen Gegner auf Augenhöhe, das Ergebnis (0:4) sprach allerdings eine andere Sprache. Dabei offenbarten die Geissböcke erneut eklatante Abwehrschwächen. Insbesondere Sebastiaan Bornauw und Jonas Hector erlebten einen Abend zum Vergessen. Entsprechend fallen auch die Noten und Zeugnisse für die FC-Spieler aus. 


 

Einzelkritik

Timo Horn
Benno Schmitz
Sebastiaan Bornauw
Jorge Meré
Jonas Hector
Ellyes Skhiri
Marco Höger
Dominick Drexler
Florian Kainz
Jhon Cordoba
Anthony Modeste
Kingsley Schindler
Simon Terodde
2 Kommentare
  1. beninho says:

    Mir ist immer noch nicht klar, warum 6 Mio für Bornauw ausgibt und Sörensen abschiebt. In punkto Größe gibt es kaum einen Unterschied, die Haarfarbe ist ähnlich, athletisch sehe ich wenig Unterschiede und fußballerisch ist Sörensen stärker. Aber mit der Leihgebühr für den Dänen können wir wenigstens 1/10 der ersten Bornauw-Rate zahlen…

  2. Ulrich Treimer says:

    Wenn ein Torwart sich beim 0:1 nicht bewegt ist der Ball unhaltbar oder wie ist die Bewertung von Horn zu verstehen. Der zur Zeit schlechteste Torwart in der 1. Liga. Jeder Schuß ein Treffer und Angst beim Rauslaufen. Die Ecke vor dem 0:4 hätte Jarstein mit der Mütze gefangen. Für mich Note 7.

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar