Einzelkritik: Mutige Spielweise wird nicht belohnt

Der 1. FC Köln hielt am Samstag gegen den FC Bayern München was er versprach: Die Geißböcke lieferten beim Rekordmeister einen mutigen Auftritt ab und bekamen gegen die Bayern mehr Spielanteile und Torchancen, als man es hätte erwarten dürfen. Durch zwei Schlafmützigkeiten zu Beginn jeder Halbzeit brachten sich die Kölner jedoch um ein besseres Ergebnis. Trotz Unterzahl blieb der FC seiner Spielweise allerdings treu und verdiente sich nicht nur deshalb akzeptable Noten. 


 

Einzelkritik

Timo Horn
Kingsley Ehizibue
Sebastiaan Bornauw
Rafael Czichos
Jonas Hector
Ellyes Skhiri
Marco Höger
Kingsley Schindler
Dominick Drexler
Florian Kainz
Jhon Cordoba
Jorge Meré
Simon Terodde
Matthias Bader
2 Kommentare
  1. Hennes_VIII says:

    Mutiger Auftritt? Hielt, was er versprach?
    Warum hat dann kaum ein Spieler eine bessere Note als 4 von euch bekommen? Wie wäre das Spiel ausgegangen, wenn alle ein 2 oder 3 gehabt hätten?
    Im Spiel ließ der Reporter mal den Ausdruck fallen: … Bayern spielt mit 80 %…
    Sonst wäre es sicher 2-stellig ausgegangen, oder?

  2. Alf Krispin says:

    Mutig dann wenn es Sinn macht aber gegen Bayern ist das nur Blödheit. Wenn ein Dackel mutig bellt wird er trotzdem vom Löwen gefressen. Wo sind die Zeiten, wo ein Trainer noch mit Hirn an die Sache heran gegangen ist! Mahlzeit!

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar