Einzelkritik: Zwei Vieren, viele Dreien und Zweien

Der 1. FC Köln ist derzeit nicht zu stoppen. Selbst wenn die Geißböcke wie beim 2:1-Erfolg gegen den SC Paderborn eine überschaubare Leistung zeigen, bringen sie die drei Punkte am Ende nach Hause. Gegen einen im ersten Durchgang schwachen Gegner brachten sich die Kölner durch zwei schöne Tore auf der Siegerstraße, mussten aber in der Schlussphase selbstverschuldet noch einmal zittern. Trotzdem fallen die Noten und Zeugnisse nach dem dritten Sieg in Folge für die FC-Profis ordentlich aus. Klickt Euch durch die Einzelkritik!


 

Einzelkritik

Timo Horn
Kingsley Ehizibue
Toni Leistner
Jorge Meré
Benno Schmitz
Jonas Hector
Ellyes Skhiri
Florian Kainz
Mark Uth
Ismail Jakobs
Anthony Modeste
Elvis Rexhbecaj
Dominick Drexler
Simon Terodde
0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar