MatchAttax

Tradingcards-Gigant will FC-Rechte für Europa League

Die Winterpause ist noch nicht erreicht, da laufen die Planungen schon für die kommende Saison. Das gilt nicht nur für den 1. FC Köln, sondern auch für die Dienstleister und Rechteinhaber der Bundesliga und internationalen Wettbewerbe. Und weil der Effzeh in der Tabelle deutlich näher an einem europäischen Wettbewerb (ein Punkt) steht als an den Abstiegsrängen (zehn Punkte), trat nun Sammelkarten-Gigant Topps an den Klub heran. Das Anliegen: die Bild-Rechte für die Europa League.

Köln – Das amerikanische Unternehmen gehört zu den Top-Anbietern für Sammelkarten, insbesondere im Sport-Bereich. Die Trading Cards der amerikanischen Profi-Ligen erfreuen sich schon seit vielen Jahren großer Beliebtheit, auch in Deutschland. Seit 2008 gibt es diese Karten („Match Attax“) auch für die Bundesliga, nachdem sich Topps bereits zum größten Sammelkarten-Anbieter für die Premier League entwickelt hat.

Eine Frage der „sportlichen Legitimation“

Timo Horn.

Timo Horn.

Vor sieben Jahren zahlte Topps insgesamt 12,4 Millionen Euro für die zentralen Bildrechte an allen Bundesliga-Klubs. Anschließend stiegen sie auch in die Champions und Europa League ein. Dort aber müssen die Amis mit den Klubs direkt verhandeln. Nach GBK-Informationen wurden die Vertreter deshalb nun in der Merchandising-Abteilung des Effzeh vorstellig.

„Sie haben bei uns nachgefragt“, bestätigte FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle dem GEISSBLOG.KOELN, blockte aber zunächst ab. „Das ist Stand heute noch kein Thema. Wir sollten über so etwas erst reden, wenn es auch eine sportliche Legitimation gibt.“ Heißt: Die Gespräche werden nicht vor dem nächsten Frühjahr fortgeführt, sollte auch dann noch eine realistische Chance bestehen, dass sich die Kölner für einen europäischen Wettbewerb qualifizieren könnten.

Bleibt Europa über die Winterpause in Sichtweite?

Der 1. FC Köln belegt aktuell den zehnten Rang, hat aber auf Platz sechs nur einen Punkt Rückstand. Auf die Abstiegsränge dagegen haben sich die Geissböcke bereits ein Zehn-Punkte-Polster erarbeitet. Dieses soll gegen den FC Augsburg, beim SV Werder Bremen und zum Abschluss gegen Borussia Dortmund noch einmal gefestigt werden. Und mit etwas Glück geht der FC dann sogar in Sichtweite auf Europa in die Winterpause.

Stimmt ab und diskutiert mit!

Kann sich der Effzeh 2015/16 für Europa qualifizieren?