Modeste

Akrobat Schööön: Modeste dankt Lehrmeister Osako

Er hat es schon wieder getan. Anthony Modeste trifft für den 1. FC Köln, wie er will. Gegen den FC Bayern München erzielte der Franzose seinen fünften Treffer im sechsten Spiel. Ein besonderer Dank des Franzosen galt hinterher seinem Sturmpartner Yuya Osako.

München – In der vergangenen Saison startete Anthony Modeste furios, erzielte sechs Tore in acht Spielen. Ein Wert, der vor ihm zuletzt Thomas Allofs in der Saison 1988/89 geglückt war. Nun sind es bereits fünf Tore in sechs Spielen – auch das hatte Allofs in besagter Saison als letzter Kölner Stürmer geschafft.

Ich habe jetzt ein bisschen Schmerzen

Das Tor gegen den FC Bayern gehörte zur kuriosen Sorte: Modeste hatte eine Flanke von Marcel Risse knapp zwei Meter über dem Grün der Allianz Arena mit einem spektakulären Kung-Fu-Sprung erreicht und für Manuel Neuer unhaltbar ins Tor abgefälscht. Der Nationaltorhüter hatte nicht damit gerechnet, dass der Franzose die Flanke noch erreichen würde. Doch er hatte die Rechnung ohne den gelenkigen 28-Jährigen gemacht.

„Ich habe jetzt ein bisschen Schmerzen“, sagte Modeste nach der Partie lachend. „Das habe ich bei Yuya Osako gelernt. Er ist Japaner“, spielte er auf den Sprung in bester Kampfkunst-Manier an. Modeste versetzte am Samstag die mitgereisten Effzeh-Fans ins Ekstase, wurde zum umjubelten Star in der Manege Allianz Arena. „Akrobat – schööön!“, mochte man ihm zurufen. Und Kapitän Matthias Lehmann freute sich, dass der Franzose mit seinem Sprung ins Glück für die zweite Kölner Luft gesorgt hatte. „Das hat Tony mit seinen langen Gräten toll gemacht!“

Neuer bedient: „Das müssen wir besser verteidigen“

Manuel Neuer hingegen war überhaupt nicht erfreut. Der Bayern-Keeper verzweifelte an seinen Vorderleuten, speziell an Javi Martinez, der Modeste hatte fliegen lassen. „Wir kennen die Spieler von Köln, gerade so einen Spieler wie Modeste, der im Strafraum sehr präsent ist. Das müssen wir besser verteidigen“, sagte der Welttorhüter, den Modeste auf dem falschen Fuß erwischt hatte.

Weiterlesen: Kann Modeste sogar Lewandowski Konkurrenz machen?